Nutella

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hast Du's drauf?

Nutella ist eine Erfindung des italienischen Bauern Luigi Moricone Nutelle aus der Po-Ebene. Er entdeckte, dass gegorene Haselnussabfälle für eine Geschmacksexplosion sorgen, mehr noch, bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis sich quasi von selbst herstellen. Außerdem darf nur die Deutsche Nationalmannschaft Nutella essen, da sie alle Rechte vor 20 Jahren gekauft hat.

Alternative Ursprungstheorie

Es gibt allerdings auch eine andere Hypotenuse: Seine Erfindung ging auf die Sachsen zurück - Nu = sächsisch Ja - Tella = sächsisch Teller. Und dieser sächselnde Italiener nahm sich den Namen Nutelle nur an, weil er so in Italien sicher nicht verstanden werden würde. Eine Hungersnot in Sachsen machte ihn zum Volkshelden in ganz Sachsen, weil er aus Scheiße und Glibber eine Überlebensnahrung zusammenrührte, welche auch heute noch gern gefuttert wird. Der damalige König in Sachsen „August der Verfickte“ erkannte das nicht. Bauer Nutelle sollte eigentlich aus Scheiße Gold machen, was ihm aber nicht gelang. Er verstieß ihn deshalb aus Sachsen.

Eine weitere Geschichte ist überliefert, der zufolge eine Prostituierte Namens Elisabeth K. Namensgeberin dieser braunen Klebmasse sein soll. In der örtlichen Dorfbevölkerung wurde sie schlicht "Nutt-Ella" gerufen. Da sie neben den gängigen Sexualpraktiken auch einige Kaviar- und Natursektsauereien in ihrem Repertoire hatte und deren "Produkte" in Gläsern feil bot, wurde wegen der mittelalterlichen Laut- und Sinnverschiebung (siehe Prager Fenstersturz) der Name Nutella zum Synonym für das braune Zeug in Gläsern.

Wunderschmier?

Oft und kontrovers diskutiert wurde vor allem die krebsheilende Wirkung des populären Brotaufstrichs. Als in einer Studie zu dem Thema 78 Prozent der Studienteilnehmer an einer Herzverfettung starben, dementierte der Sprecher alle negatives Vorwürfe und erwiderte, die Letalrate sei nur aufgrund der häufigen Fehlnutzung des Produktes so hoch. Nutella sei schließlich zum Schmieren von Brot gedacht, so dass es bei versehentlichem Zusammenreiben, z.B. in der Brottüte, nicht quietscht. Nicht umsonst stecke in einem Glas Nutella das Beste aus 200 Litern Altöl. Abschließend betonte er, dass ca. 78 Prozent der Krebskranken in Wahrheit nicht am Krebs gestorben seien und bat um eine anerkennende Spende des Deutschen Krebshilfe e.V. als Förderung des heilbringenden Produktes.

Artikel

Bei Nutella streiten sich immer wieder beste Freunde um den Artikel. Ob es der Nutella, das Nutella oder die Nutella heißt, weiß selbst Nutella-Hersteller Ferrero nicht. Manche Leute tippen darauf, dass für Nutella bald ein neuer Artikel erfunden wird. Wahrscheinlich wird es dann „dus Nutella“ heißen. Es gibt sogar Vermutungen, wonach mittlerweile das FBI nach dem Titel sucht. Bisher vergebens.

Im Jahre 2010 veröffentlichten Germanisten der Universität Potsdam erstmals eine neue Theorie: Nach dieser sei das Wort "Nutella" kein Eigenname, sondern ein Adjektiv. Sie beziehen sich dabei vor allem auf die Form des Schriftzuges auf den Gläsern. Deutlichstes Indiz sei das kleine "n", das für die besonders Dummen extra noch in schwarz gedruckt ist. Über die Bedeutung des Adjektivs nutella ist man sich jedoch noch nicht vollkommen im Klaren.

Oder vielleicht...

Fett (ranzige Butter und altes Frittenfett) und ...
Zucker - aber nicht zu knapp! Das sind die Hauptbestandteile von dem Zeug.

Nutella ist ein lustiger Brotaufstrich, von österreichischen Zahnärzten empfohlen, damit ihnen die Arbeit nicht ausgeht. Dieses Produkt ist besonders beliebt bei Müttern, die ihren fetten Kindern einen Zuckerstoffwechsel antrainieren möchten, damit sie es später nicht so schwer haben im Leben. Nur wo Nutella draufsteht, ist auch braune Schmiere drin. Nutella schmeckt sogar länger! Nutella wurde im Vorkriegsdeutschland von der Naschkontrolle der Gesundheitspolizei kurzzeitig aufgrund der gelben Farbe verboten und daher, zwischen 1933 und 1945, in die damalige Modefarbe braun umgefärbt.

Gesundheitsaspekte

Die Nahrungsindustrie versichert, dass der Genuss einer Packung garantiert den Vitamin C - Bedarf für einen halben Tag deckt (ohne Glas). Wegen des ungünstigen Fett-Zucker-Verhältnisses und dem hohen Anteil an Öl aus tauben Nüssen warnen führende Deutschlehrer auch im Ausland schon länger vor der Gefahr einer fortschreitenden Legasthenie durch erhöhten Nutellakonsum. Dass man alleine durch den Verzehr der braunen Masse stumm werden soll, ist allerdings ein Gerücht. Bei der Benutzung eines Nutellastreichers statt scharfer Messer und wenn man nicht auf dem Glas herum kaut besteht keinerlei Gefahr für eine ungewollte Zungenamputation.

Konkurrenzprodukte

Der Speiseeishersteller Unilever musste seine Versuche mit gefrorener Coca Cola in diesem Bereich der Lebensmittelherstellung mangels Erfolges abbrechen. Das Produkt Klub Nusspli der Firma VEB Süßstoff aus Lobeda erreichte mit gezuckerter und gefärbter Margarine zeitweise einen Marktanteil von 7%.

Nutella Eis

Mit diesem Produkt versucht Onkel Dittmeyer der starken Konkurrenz einen Marktanteil abzuringen. Es soll eine Mischung aus harter/m Nutella und gefrorener Coca Cola geben, über weitere Produkte denkt Onkel Dittmeyer noch nach.

Werbeslogan

  • 1933: Uns gibts jetzt auch in Gläsern...
  • 1994: Nutella zur Brunftzeit - vertreibt Kummer und Sorgen!
  • 1995: Entweder frisch gepresst - oder von Onkel Dittmeyer!
  • 1997: Wir sind der braune Brotaufstrich
  • 1998: 2001 - Das Jahr in dem wir Kontakt mit dem Zahnarzt aufnehmen!
  • 1999: Nur weil es braun ist, ihr Rassisten!
  • 2005: 50 Jahre Deutsches Reklamekind auf der Verpackung
  • 2006: Endlich ist es da: Das Nutella-Eis!
  • 2007: Ein kleiner Biss für den Menschen - ein großer Spaß für Onkel Ferrero!
  • 2008: Schokolade auf's Brot? Du hast doch einen an der Waffel!
  • 2010: keine Scheiße
  • 2050: Pink auf's Brot macht Morgen Tod! (ab 2049: Nutella = Pink)
  • 2057: 100% aus gereiften Butterbirnen - greifen Sie JETZT zu! - oder es schmilzt

Bis 1999 lief das Nutella nicht besonders gut, bis zu dem Werbespruch 1999: Denn keiner wollte Rassist sein!

Andere Bedeutung

Im Kreis des Silvio Berlusconi ist Nutella auch ein Kosename für süße, brünette, minderjährige Animiermädchen.

Siehe auch