Brotaufstrich

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der einzige Bestseller des Kult-Autors Bernd das Brot und Marvin der Roboter handelt über sein Leben und die Auswirkungen der frühen Prostitution (auf den Strich gehen; engl.: ONtheLINE) auf die Psyche von Weizenprodukten.

Merkmale

Das Buch besteht aus 666 Seiten und 13 Kapiteln.
Das erste Cover war einfach nur schwarz gefärbt. Das Zweites lässt einen leichten Grauschimmer erkennen. Später kommen noch Magrizblautöne hinzu.
Die Kosten für ein neues Exemplar beläuft sich auf circa 49:00 €.
Illustrierungen von Marvin, Texte von Bernd dem Brot.

Inhaltsangabe

Der junge Bernd wird von seiner Großmutter aufgenommen nachdem seine Mutter, Marvin Brot, auf ungeklärte Weise während eines Bäckereibesuchs verschwindet. Marvin jedoch stellt sich als emanzipierte Zuhälterin eines Männerpuffs heraus und zwingt Bernd zur Prostitution. Eines Tages gelingt es Bernd mit der Hilfe von KiKa Moderatoren zu fliehen.

Seit diesem Tag an arbeitet er als Fehrnsehstar, geplagt von seiner traumatischen Kindheit, wird er jedoch zunehmends depressiv und versucht sich wiederholt umzubringen. Er macht gigantische Schulden bei Schmerzmittelfirmen und verfällt schließlich der Pillensucht. Nach drei Jahren Arbeitszeit wird er eines nachts bewusstlos in einer Abfalltonne gefunden und in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort nimmt er an einem Entzugskurs teil, welcher ihm schließlich neue Lebensfreude vermittelt. Zusammen mit seinem neu kennengelernten Freund Marvin dem Roboter gründet er eine Club für anonyme ehemalige Prostituierte (CAEP).

Über die Autoren

Siehe: