Hyperdimension Neptunia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier sieht man deutlich die Unterschiede zwischen den einzelnen Spielen

Hyperdimension Neptunia (超次元ゲイム ネプテューヌ die wundersame Welt der Brüste) ist ein JRPG (junge rattige power Girls) für die Spielestation 3, indem man junge Mädchen gegen ganz doll Böse Monster kämpfen lässt. Die Kämpfe sind rundenbasiert und von (k)einem hohen Schwierigkeitsgrad.

Momentan umfasst die Reihe 3 Spiele, die jedes Mal perverser werden.

Story

Grob geht es in dem Spiel darum, mit möglichst wenig Mitteln (Kleidung), die Welt vor den Raubkopien zu schützen. Da diese aber der Allgemeinheit dienen gibt es eine Gegenoffensive, die sieben Zwerge Wilden. Man wird in enge Kostüme gezwungen in denen die Power steigt, obwohl die Masse an Kleidung abnimmt. Dazu lässt sich folgende Formel ermitteln: viel Kleidung + normales Aussehen = One-shot-wonder / viel freie Haut + Herausbildung sekundärer Geschlechtsmerkmale = ENRAGE. Die vier Göttinnen (die Hyperaktive, Ms. "I don't care", die Kleinwüchsige und die Dickbrüstige) haben sich in den Haaren (wovon sie Massen besitzen). Daraus folgt die Vierteilung der Welt.

Gameplay

Man erkundet auf seinem Weg durch Gameindusti (die geteilte Welt) verschiedene, stets gleich und monoton aufgebaute Dungeons und schickt die Schergen der Unterwelt zurück zum Schöpfer. Wenn man gerade nicht mit den fluffig gestalteten Kämpfen beschäftigt ist, hat man die Ehre sich von immer länger werdenden Dialogen einlullen zu lassen.

Es gibt eine Masse an Einstellungen und Möglichkeiten, welche allesamt nutzlos sind, da man mit Leichtigkeit einen Gegner besiegen kann der den 999 Stufen über einem selbst ist. Auch kann man selbst den Schwierigkeitsgrad im Spiel umstellen, sogar mitten im Spiel, ändern tut dies aber nichts. Man bekommt auch die Möglichkeit seine eigenen Combos zu erstellen, bei der es eine unzählbare Anzahl von Möglichkeiten gibt, brauchen tut man aber nur eine: O-O-O-O. Das Beste ist allerdings, dass man die Möglichkeit bekommt sich mitten im Kampf zu entwickeln und dadurch die Macht der Dragonballs fühlt. Damit man die Illusion bekommt, dass die Angriffe einen Nutzen haben, sind die Waffen gerne größer als ihr Besitzer, Physik kennt hier keine Grenzen. Als den Entwicklern beim ersten Spiel klar wurde, dass es unlogisch ist diese Macht kostenfrei, auch bei dem aller kleinsten Pixellord anzuwenden, wurden in den Nachfolgern Kosten für diese Power implementiert.

Das Spiel teilt sich in zwei verschiedene Arten von Gameplay ein, welche ein klaren Verstand, viel Konzentration und unglaublich viel Talent abverlangen.

Teil 1, Die Kämpfe

Der Doogo: eine schreckliche Kreatur der Unterwelt, so wie sie jeder kennt
  • Neptunia: Man rennt durch Höhlen und nach genau 67,046 Schritten kommen irgendwelche Ausgeburten der Hölle. Sobald man sich dann im Kampf befindet muss man wie ein Geisteskranker den Kreis-Knopf verdreschen. (mehr ist nicht erforderlich um einen Kampf zu gewinnen)
  • mk2: Nun muss man gar nicht mehr kämpfen sondern kann nach Belieben an den Kreaturen vorbei rennen, so dass man nur noch gegen die Bosse kämpfen muss.

In diesem Fall gestaltet sich der Kampf um ein Vielfaches komplexer: Man muss es nun schaffen zu Gegner hinzulaufen und dann erst den Kreis-Knopf schlagen.

  • Victory: [math]/copy mk2 /paste[/math]

Teil 2, Die Dialoge

Dies ist die schlimmste Sorte der Dogoos, sie geben Gas!

Dies ist der schwerste Teil im Spiel, während es im ersten HDN noch gut schaffbar, in "mk2" nur noch mit viel Geduld wird es schließlich in "Victory" nahezu unmöglich die ellenlangen Sprechszenen ohne Pause/Ausrasten/Hirnbasisschmelze zu überstehen. Die Entwickler haben dabei darauf geachtet den Spieler langsam an die Masse von Text heranzuführen:

  • Neptunia: Der Spieler wird verwöhnt - alle Story Dialoge sind synchronisiert, ein echter Luxus, den der Spieler zu dem Zeitpunkt noch nicht realisiert.
  • mk2: Es wird zwar schon weniger mit der Audiospur, allerdings sind die Charaktere in den Dialogen nun hässlicher, was das Verständnis erschwert.
  • Victory: Nun wird fast nichts mehr vertont. Erst jetzt realisiert der Spieler welchen Luxus das erste Spiel geboten hat. Dafür sind die Charaktere wieder hübscher.

Charaktere

Erklärung:

Die praktische Rüstung eines digitieren Mädchens

Normal: So läuft man mit ihnen durch die Gegend

HDD: ULTIMATE POWER (Charaktere zeigen mehr Haut)


Die CPUs (Chemisches Putzutensil)

Neptune/Purple Heart

Merkmale: Violette Haare, zu viel Energie, fehlender Rock/Hose, Hundehalsband, komische Taschen, ist auf dem Cover der PAL Version zensiert

Sie ist die Protagonistin des ersten und dritten Spiels, im zweiten wurde sie durch ihre jüngere Schwester ersetzt (welche aus nicht vorhandenen Gründen, älter aussieht). Sie versteht das Spiel selber nicht, weshalb sich der Spieler gut mit ihr identifizieren kann. Des weiteren hat sie sich darauf spezialisiert die Geschichte in keinster Weise vor anzuführen, sondern sich an unwichtigen Dingen festzuhalten, was das Spiel um so mehr in die Länge zieht. Neptune ist auch das CPU von Planeptune (nicht Neptun! (ist eine nicht veröffentlichte Konsole von Sega)).

Noire/ Black Heart

Merkmale: Haare zu zwei Würsten gepackt, Strapsen

Diese Dame herrscht über Laststation (nicht Playstation!), ist 24/7 angepisst von ihren Mitmenschen, was sie sehr menschlich erscheinen lässt.

Blanc/White Heartt

Merkmale: flachbrüstig, Leseratte, negative Ausstrahlung

Unter ihrer Kontrolle steht Lowee (nicht Wii!). Sie hat als einzige den Skill erlernt zu lesen, welchen sie stets weiter skillt, dies allerdings nur um ihre Mitmädchen zu trollen.

Vert/Green Heart

Merkmale: gigantischer Vorbau, Nerd/Otaku Vert kontrolliert Leanbox (nicht Xbox!) und ist süchtig nach Manga/Anime/MMO-Games. Ihre überdimensionale Oberweite lenkt stark von den essenziell wichtigen und pädagogisch sehr wertvollen Dialogen ab, es wird geraten den oberen Teil des Bildschirms abzudecken, damit man der Geschichte besser folgen kann. Sobald sieh aber digitiert sprengt sie den Rahmen/ihr Outfit.



Die CPU Candidates (haben es leider nicht ganz geschafft)

Nepgear/Purple Sister

Merkmale: Gegenteil von ihrer Schwester Neptune, verändert sich im entwickelten Zustand (HDD) als einzige fast gar nicht

Nepgear ist zwar die Schwester ihrer Schwester, sieht aber trotzdem älter aus! Ähnlich wie IF gammelt sie nicht nur rum, sondern versucht ihre leicht bekleideten Freundinnen zum Arbeiten anzustiften.

Uni/Black Sister

Merkmale: Sieht wie Noire in kleiner aus, hat eine nur schwach schützenden Brustrüstung in ihrer Ultraform, sie verliert als einziger Chatakter in der besagten Form an Werten (die Werte ihres Körpervolumens).

Es gibt nur eine Situation, in der es für sie Sinn machen würde zu degitieren: wenn ihr warm ist. Da sie als einzige nicht an sexappeal, gemessen an ihren Körpermaßen, gewinnt muss sie anders überzeugen, sie zieht sich fast komplett aus.

Rom und Ram/White Sisters

Merkmale: Zwillinge, die jüngsten Charaktere, ihre Namen sind sich nicht ähnlich

Die beiden lassen sich spielend leicht von einander unterscheiden. Rom hat kurze Haare und heißt nicht Ram, diese hat nämlich lange Haare und nicht anders rum. Die eine ist schüchtern, wogegen die andere wieder selbstbewusst ist. Nicht. Und davon das umgekehrte Gegenteil.


Andere Nervensägen

Compa

Merkmale: hat immer eine gigantische Spritze dabei, knuddeliger Pullover

Eine Krankenschwester mit einer überdurchschnittlichen Freundlichkeit/Brustgröße. Sie steht Nep-Nep treu zur Seite und gibt auch nichts sinnvolls von sich.

IF

Merkmale: drölf Handys, dicker Mantel, noch mehr Handys

IF ist die Einzige die das Spiel anführt, würde sie fehlen würden die Mobs (Mobile Object Blocks) heute noch leben. Mit ihrer Masse an Mobiltelefonen (Handys) ist sie stets erreichbar, wenn jemand mit ihr sprechen wollen würde und sie hängt 2400000000000 Millionen stunden am Handy [dafür hat sie extra 2400000000000 händys dabei]

5pb

Merkmale: ihre Strumpfhose wurde kaputt geboren, sie hat überall mit ihrem Kopfhörer Empfang, ihre Augen spiegelt das gehörte in Form einer Audiospur visuell wieder.

Ihr eigentlicher Name ist Lyrica, dies wird nur an einer einzigen Stelle im Spiel beiläufig verraten. Sie selbst glaubt aber, dass ihre nicht vorhandenen Eltern sie 5pb genannt haben, wie viele andere zu ihrer Zeit. Allerdings war R2d2 weitaus beliebter, C3po wurden nur die Bastarde genannt.


Die Bösewichte(l)

Arfoire

Merkmale: BÖÖÖSE, trägt komische Klamotten, schneidet sich ungern die Figernägel,hat nichts besseres zutuhen als von den Protagonistinin vermöbbelt zu werden,hat kleine Augen

Sie ist die Gegenspielerin der bisher genannten 19 anderen Charaktere. Da dieses Gut/Böse Verhältnis nicht ganz Fair ist bekommt sie von Spiel zu Spiel zum einen immer mehr nutzlose Oneshot-Gehilfen und zum anderen den größten Vorbau. Wegen diesem Körperlichen Vorteil wird sie allerdings wieder durch ihre kleinen Augen eingeschränkt, wodurch sie kein räumliches Wahrnehmungsvermögen mehr besitzt. ausser ihre Augen problemme hatt sie noch eine BÖÖÖÖSE [schäbige] lache drauf gefolgt von mehreren [nicht] furchteinflößenden verwandlungen die so bizarr wie kommisch sind als könnte man denken als hätte sie Drogen genommen und das erstaunliche ist das sie [k]ein einziges mal gewonnen hat, obwohl sie neidisch auf die anderen ist ist eine arme socke die einen vollwertigen Job als Gemüsebäuerin vollrichtet

Piratchu

Merkmale: sieht wie das Pokémon Pikatchu aus, nur in BÖÖÖSE, sagt am Ende des Satzes stets "chump" Nichtmal der Meisterball kann es fangen. Diese Ratte wird von der Organisation des Bösen nur als Maskottchen missbraucht, wodurch es erst seinen Kultstatus erreicht hat. Es ist sogar so berühmt geworden, dass ein Spiel entwickelt wurde, indem es sehr berühmt ist. Das faszinierende daran ist, dass die Entwickler des besagten Spieles in der Zeit zurück gereist sind, bevor es HDN gab und dann mit einem Spiel namens "Pokémon" auf den Markt gingen. Die Verfahren laufen noch. Chump.

Die anderen unfreundlichen Gesellen wurden an dieser Stelle ausgelassen, da sie nicht länger als ein paar Petasekunden überleben.

Sonstiges

Es wird auch die Möglichkeit bereitgestellt gegen echtes Geld nutzlosen Schrott zu erwerben, wie beispielsweise die Aufhebung der Level. Beschränkung. Damit wird es möglich sich nicht nur durch 99 Stufen, sondern durch mehr als das 10fache ([math]99x10+mehr=999[/math]) zu quälen. Spätestens dann sollte man seine Situation ernsthaft überprüfen/einen Blick auf die Stromrechnung werfen.

Siehe auch