Zwillinge

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt zweimal das gleiche; für etwas anderes siehe Zwilling (Begriffsklärung)
A-Hörnchen und B-Hörnchen

Zwillinge sind Menschen, die mangels Gottes Kreativität beide die gleiche DNA (engl.: Do Not Ausbauen, weil sonst tot...) abgekriegt haben und auf Grund dieses Fehlers bzw. dieser Faulheit beide mit dem gleichen Gesicht rumlaufen müssen und so Leute für ihren Lebensunterhalt erschrecken. Außerdem gibt es eine Superlative dieser Form, indem Gott die Zwillinge an irgendeiner Stelle verbindet, doch dies ist teilweise auch praktisch, denn somit erhält ein Körper die normalen 100 % Hirnmasse.

Berühmte Zwillinge

Berühmtestes (berüchtigtstes) Beispiel hierfür ist das fahrende Horror-Kabinett Moddänn Dohging (Didi Bohlen und sein Anhang Thomas "Niemand" Anders), die zeitweise sogar wegen Überbeschäftigung CDs und MCs mit ihren Fratzen und ihrem Gegröle drauf verkaufen mussten, um der großen Nachfrage nachkommen zu können, die aufgekommen ist, nachdem sich Knecht Ruprecht bei einem Unfall während einer chinesischen Schlittenfahrt mit dem Weihnachtsmann und Rudolph einen Penisbruch zugezogen hat und daraufhin vier Jahre lang aus dem kommerziellen Kinder-Erschreck-Business aussteigen musste.
Auch die Zwillinge von Al Bundy und dem leicht fettleibigen Paketzusteller Doug Hefferman erlangten in zahllosen Sitcom-Folgen zweifelhafte Berühmtheit. So schaffte es Doug, den "Schlafsack" seiner Zwillinge mit einem Tacker von innen an die Unterhose zu bolzen, als er versuchte, zwischen den Beinen hindurch eine Holzpalette zu treffen. Nur mit viel Glück hatte er seinen kleinen Doug oberhalb der Zwillinge verfehlt. Der nachfolgende Arztbesuch ist legendär. Auch Al Bundy sorgte mit einem verrutschten Suspensorium während eines Footballspieles für Aufregung, als nach einem von ihm gefangenen Volley zwar das Leder-Ei in seinen Schoss fiel, dafür aber einer seiner Zwillinge auf Nimmerwiedersehen Richtung Magengegend entschwand.

Aufzucht und Hege

Junge Zwillinge sind oft wuschig und brauchen Pflege.

Da beim Aufwuchs des Embryos nicht genügend Hirnmasse für zwei vollwertige Hirne da ist, haben Zwillinge nur etwa 50 % der normalen Hirnmasse. Daher sind Zwillinge unterdurchschnittlich begabt und können nur schnell laufen. Andere wiederum sind spärlich behaart, eher unansehnlich und sehen die Sonne nur selten. Dafür produzieren sie reichlich proteinreiche Kaulquappen und tun beim Treten höllisch weh.

Andere Gründe für die Geburt von Zwillingen

Ein anderer Grund für nicht ganz so gleiche Zwillinge ist zwar auch Faulheit, aber nicht die von Gott, Zufall oder Rumpelstilzchen, sondern die von Mami und Papi.
Da diese sich eigentlich schon seit den Flitterwochen nicht mehr leiden können und deshalb nicht mehr aufeinander rumrutschen wollen, aber glauben, dass ein Kind (oder noch besser zwei) ihre Beziehung festigen könnte, möchten sie mit möglichst wenig Beischlaf möglichst viele Nervensägen erzeugen.
Dazu nimmt Mami Hormone, die ihr größere Titten wachsen lassen und die dafür sorgen, dass Papis Soldaten mehr Opfer beim Nahkampf finden, falls Papi sein Truppenkontingent angesichts des bevorstehenden Elends noch zum Vormarsch bewegen kann.

Neun Monate später platzt Mami dann wie ein zertretenes Überraschungsei und Papi darf zittern, wie viele Opfer es denn wirklich gegeben hat. Es können nämlich durchaus noch mehr als nur zwei Gründe für Selbstmord entstehen!

Manchmal ist den Eltern nicht einmal bekannt, dass sie überhaupt Kinder bekommen!

Gut und böse

Im Prinzip gibt es immer einen guten und einen bösen Zwilling. Oftmals gibt es auch zwei böse Zwillinge. Doch bis heute wurden noch keine Zwillinge entdeckt, bei denen beide gut sind. In manchen Ausnahmefällen ist der dritte Zwilling neutral oder ein noch böserer Zwilling. Dieser hat meist im Bauch der Mutter im 6. Monat den vierten Zwilling (ebenfalls böse) gefressen.

Tierkreiszeichen
Chinesische Tierkreiszeichen