Playstation

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 26.12.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Die 1997 erschienene Sony Playstation, ist eine technologisch hochentwickelte, einem jeden Computer ihrer Zeit überlegene Heimkonsole für digitale Suchtmittel. Sie war die Einstiegsdroge für eine Tomb Raider und Crash Bandicoot geschädigte zweite Konsolenkindergeneration. Die hohe Verfügbarkeit, die große Spieleauswahl und die erschwingliche Preisgestaltung hat zu damaligen Zeiten so gut wie jedes Kellerkind in einen Gamejunkie verwandelt. Der Hersteller Sony hat mit der Playstation den Konsolenkrieg eingeleitet, der bis heute unerbittlich zwischen den verfeindeten Firmen Nintendo, Sony und Microsoft ausgefochten wird. Die Opfer sind PC-Spieler, deren Spiele immer auf das nicht vorhandene Konsolenniveau gedrosselt werden.

Harte Ware

Der Rechenkern der Playstation besteht wie beim Milleniumfalken aus Starwars aus drei Droidengehirnen. Theoretisch ist das sehr Praktisch doch leider Streiten die drei immer miteinander und das führt dazu dass sie zusammen nur die Effektive Rechenleistung eine Casiotaschenrechners der zweiten Generation erlangen. Das Reicht dann zwar aus um den Supernintendo Rechenleistungsmäßig in die Tasche zu stecken, das war es dann aber auch. Die Grafik wird von einem THC-Kern gesteuert. Der Holländische Farbkern gibt Farben in 16 Bit Qualität aus, und kann bis zu zwei Dreiecken pro Monat in 3D Berechnen. Gerüchte das der Fernsehr durch den THC-Kern High wird dementiert Sony. Offizielle Kanäle, so zum Beispiel die Spezialisten des seriösesten Fernsehsenders der Welt, LTR, geben jedoch dem THC-Kern der Playstation die Schuld am Massensterben der Röhrenfernsehgeräte.

Modifizierung der Harten Ware

Die richtig coolen Kids hatten ein Modifizierte Version der Playstation, die zur Verwirrung der ersten drei Droidengehirne mit einem vierten ausgestattet wurde. Dieses neue Chaoselement in den Siliziumgedärmen der Playstation, hinderte die Originalverlötung daran Spiele auf ihre Echtheit zu prüfen. So konnte die Playstation dann gebrannte Software aus Eigenherstellung abspielen. Entsprechende Downloads aus dem damals noch recht primitiven Internet wurden mit 56k Modems durchgeführt. Profis hatten ISDN (64kBit), Vollnerds sogar ISDN in Kanalbündelung (128kBit). Das Herunterladen eines Playstation Spiels kostete dadurch im Schnitt etwa das dreifache des normalen Marktpreises an Internetgebühren, was jedoch nicht weiter störte, denn für die Telefonkosten kamen ja die Eltern auf.

Weiche Ware

Weiche Ware wurde für die Playstation auf harte Ware gebrannt, um dann von einem Heißen Laser eingelesen zu werden. Speichern kann das Gerät Daten auf den Harten Scheibchen, welche die begehrten einsen und nullen beherbergte nicht. Um diese unanehmlichkeit zu umgehen brauchte man ein Speichermedium, welches nicht sehr Groß sein musste, da Spielstände sehr genügsame Tiere sind. Zu Beginn wollte der Hersteller dieses Speichermedium fest in Dafür Braucht man dann Steckkarten von Leibnitz, nur echt mit den zweiundfünfzig Zähnen. Auch daran dürfte der THC Kern des Gerätes schuld sein. Er löst Freßflashs aus, die dem Gerät Heißhunger auf Kekse machen. Dabei gehen leider nur all zu oft Spielstände flöten.

Hersteller Sony
Anzahl Spiele c.a. 10.000+
Anzahl Controller 1 bis 4
Auflösung 320x240 sehr verschwommene Pixel
Sound Mono/Stereoboxen des Fernsehers
Speichermedium (Spiele) Schallplatten
Speichermedium (Spielstände) Leibniz Butterkeks
Gehäusematerial Thermonuclearplast
Stromverbrauch (Standby) 500kw/h
Stromverbrauch (Last) 500kw/h
Neupreis (OVP) 200 Mark, erstgeborenen Sohn
Besonderheiten Schnellste Konsole ihrer Zeit