Diverses:Erklärungsversuche des Urknalls nach dem Toyota-Prinzip

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel dient zur Klärung bei der Frage, wie es zur Entstehung des Urknalls kommen konnte – aus dem anschließend das Universum entstand – und begründet seine Theorien auf dem Toyota-Prinzip. Die Verantwortung über die Richtigkeit der Angaben liegt allein bei Prof. Dr. Akio Toyoda und der allgemeinen Werbeindustrie.

Mögliche Erklärungen

Luftballonkriegstheorie
Laut der Luftballonkriegstheorie wurde der Urknall durch eine spezielle Abfolge von dem Zusammenprall Sauerstoffmoleküle, Sprengstoff und Gummimaterial ausgelöst. Das Musical „99 Luftballons“ berichtet von einem Krieg vor 15000000000 Jahren, bei dem eine Handgranate Typ A4 Modell C4v auf einen, mit Helium gefüllten, Luftballon getroffen sei, was nicht nur einen nasenbetäubenden Gestank ausgelöst haben muss, sondern einen Überschallknall erzeugt hat. Der Überschallknall soll der Theorie nach der Urknall gewesen sein.

Frische-Winde-Theorie
Nach der Frische-Winde-Theorie ereignete sich der Urknall wie folgt: Gott probierte eines Morgens die neue Sorte des Schweizer Käses. Bei seinem vormittäglichen Toilettengang machte er seiner Wut über den neutralisierten Geschmack des Käses Luft und verwechselte aus versehen das WC mit dem Waschbecken. Als ob diese Katastrophe nicht schon genug wäre, entlud der göttliche After auch noch einen Tornado dritten Grades, der mit einem lauten Knall das Waschbecken zersprengen ließ. Dieser Knall wird auch gemeinhin als „Urknall“ bezeichnet. Diese Theorie wird aber vom Papst bestritten, da Gott angeblich noch nie Schweizer Käse gemocht hätte und auch nie eine neue Sorte probieren würde.

Pippi-Langstrumpf-Theorie
Der Pippi-Langstrumpf-Theorie zu Folge hat die linksradikale Kommunist-Faschistenkämpferin Pippi Langstrumpf bei dem Anschlag eines nicht mehr existenten Hochhauses in Absurdistan einen Mantafahrer samt Schädel zertrümmert. Hierbei ist zu beachten, dass der Inhalt eines Mantafahrerschädls 100% aus Luft besteht, also wird bei der Explosion eine hohe Menge von Luft freigesetzt. Der plötzliche Austritt der Luft aus dem Schädel führte zu einem sehr lauten Knall – dem Urknall. Kritiker der Annahme gehen jedoch davon aus, dass es auch ein Fahrer eines Trabantes hätte sein können.

Otto-Waalkes-Theorie
Die Otto-Waalkes-Theorie behauptet, dass der Chemiker und Alchemist Otto Waalkes in Gestalt eines Faultiers in der Eiszeit bei dem Chemieexperiment, Milch mit Kohlenmonoxyd zu vermischen, irgendeinen Fehler begangen hat. Forscher vermuten, dass Waalkes Milch mit Zitronensäure verwechselt hat und löste wohl so eine chemische Kettenreaktion aus, die den Urknall als Ergebnis hatte.

Apple-Theorie
Die Apple-Theorie geht davon aus, dass die Schrottverwertungsfirma Apple versuchte, ein funktionsfähiges, mobiles Betriebssystem zu entwickeln. Als das erste Smartphone mit dem System namens Android gestartet wurde, aktivierte sich automatisch der Selbstzerstörer und ließ das Gerät mit einem lauten Geräusch explodieren. Dies könnte der Urknall gewesen sein, da es physikalisch gar nicht anders möglich gewesen wäre, ein Apple-Produkt überhaupt starten zu lassen.

Erbsen-Theorie
Eine weitere Behauptung schließt die Möglichkeit nicht aus, dass Oma Gunzelwuns eines Nachmittags blaue Erbsensuppe kochte und hierbei unbeabsichtigt eine weiße Knallerbse mit in den Topf mischte. Die Erhitzung der weißen Knallerbse mit den weiteren, blauen Erbsen löste darauf den lautesten Erbsenknall überhaupt aus. Durch diesen Urknall verdampfte unter Umständen das Haus Oma Gunzelwuns' und ließen ihre Brillengläser durch den Luftdruck zerspringen.

Böhse-Onkelz-Theorie
Die absurdeste aber auch logischste Vorstellung haben die Vertreter der Böhse-Onkelz-Theorie. Als bei einem Konzert der braun gebrannten Hip-Hop-Band Böhse Onkelz (man beachte die ausgeprägten Rechtsschreibfehler im Bandnamen) ganz laut „Schwarz-weiß-rot“ gegrölt wurde, löste sich ein Mikrofon und eine Lautsprecherbox verständlicherweise in Nichts auf. Das Letzte, dass der Lautsprecher von sich gab, war ein sehr lauter Knall; für Wissenschaftler ein Nachweis für den Urknall.

Das Toyota-Prinzip

Nach dem Toyota-Prinzip könnten jedoch auch alle anderen Theorien zutreffen, bspw., dass zwei betrunkene Bananen für den Urknall verantwortlich wären. Wenn man nämlich versucht, Dinge mit dem Toyota-Prinzip zu erklären, gilt immer eine Grundregel: Nichts ist unmöglich!.