1 x 1 Goldauszeichnung von Kalle Knallcop1 x 1 Bronzeauszeichnung von SVG

Gülcan

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gülcan freut sich

Gülcan Köpftüch Karahancı (*20. Düzümbür 1994 in Izmir Ibel, Türkei) ist eine deutsch-türkische Fernsehmoderatorin beim MusikKlingeltonsender "Jamba TV" (ehemals VIVA) und ist mit dem Plappersyndrom angesteckt. Nach eigenen Angaben ist Gülcan auch Schauspielerin, hierfür fehlen jedoch glaubhafte Beweise.

Gülcan wurde in Travemünde geboren, hat noch eine Schwester namens Gülcan 2 und einen voll krass jüngeren Bruder names Gülcan männlich. Gülcan besuchte die Realschule, wo sie sich bald zur Klassenbesten entwickelte. Ihr Abitur schaffte sie mit einem Schnitt von 4,0. Nach der Schule begann sie die Zuschauer bei VIVA zu terrorisieren.

Fernsehkarriere[Bearbeiten]

Im Herbst 2004 wurde Gülcan von Scouts des Fernsehsenders VIVA "entdeckt", als sie von einer Mitschülerin unter Gewaltandrohung Geld erpresste. Ihr selbstsicheres Auftreten, die gewählte Ausdrucksweise und ihre ausgeprägte Körpersprache überzeugten die Talentsucher sofort. Ein Vertrag mit der Verpflichtung zu Musikaufnahmen und Nacktfotos wurde an Ort und Stelle unterschrieben. Noch am selben Tag verließ Gülcan die Rütli-Schule, um sich fortan ganz ihrer Karriere widmen zu können. Ihr Abitur bekam Gülcan trotzdem.

Auch nach der Übernahme des Senders durch den Klingeltonkonzern Jamba im Januar 2007 ist Gülcan als Moderatorin tätig. Sie moderiert die tägliche Show "Voll krass Alda Lan!", in der sie die Neuigkeiten aus der Welt der Polyphon- und Realsound-Klingeltöne präsentiert. Gelegentlich empfängt sie in ihrer Show auch prominente Gäste, wie z. B. Crazy Frog oder den besoffenen Elch.

Privatleben[Bearbeiten]

Nach dem Aus ihrer Beziehung mit Johannes Heesters ist Gülcan wieder Single. Als Grund für die Trennung gibt sie die Sexsucht ihres Ex-Partners an. Gülcan lebt relativ bescheiden in ihrem Haus am Starnberger See. In ihrer Freizeit geht sie gern shoppen und telefoniert. Ihre Lieblingsbands sind Tokio Hotel und Slayer, ihr Lieblingsessen ist Schweinebraten, Schweinemett und Eiersalat. Kürzlich ließ Gülcan sich im engsten Kreis ihrer Familie von Gebäckwarenherstellersohn Sebastian Kamps, mit dem sie ihre Blondierungstönung und die Trockenhaube teilt, die Jungfräulichkeit rauben. Seitdem ist Herr Kamps mit ihr (nicht Gülcan) auf der Flucht. Gülcan schreibt gerade an ihrer Biographie: "Mein Kamps".

Persönlich fühlt sie sich bei den Brötchen sehr wohl, weil sie mal von Ihrem Mann das Lob bekommen hat "Du bist dumm so klug wie ein Brötchen.". Seitdem steht sie jeden Tag vor dem Backofen der Großbäckerei und schaut neidisch auf die Semmel, wie die Brötchen so schnell braun werden.