A36

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obwohl die Autobahn nie gebaut wurde, hat sie trotzdem ein Schild.

Die A36, auch als Nordhartz-Autobahn bekannt, ist eine nicht gebaute Autobahn, die aus Ostwestfalen über das Weserbergland in den Harz und weiter bis nach Halle führt. Eigentlich sollte sie westfälische Touristen in den Osten und noch weiter in den Osten bringen, allerdings kam kein Westfale auf die Idee, dorthin zu reisen, weswegen die A36 auch nie gebaut wurde.

Planung[Bearbeiten]

Die A36 wurde Ende der 70er als Anbindung an die Ossi-Zone geplant. Da die Städte Goslar und Bad Harzburg allerdings damals schon verarmt waren und in Detmold und Bad Pyrmont sowieso keiner Lust auf eine Autobahn hatte, wurde die Planung verworfen.

Als in den 90ern die Mauer fiel, wurde eine Autobahn (-ähnliche!) Straße von der Grenze bis nach Halle gebaut, damit die Ossis zumindest einen kleinen Pendelweg zur (nicht vorhandenen) Arbeit im Harz hatten.

Ausbauzustand der Strecke[Bearbeiten]

Die meisten Abschnitte sind ganz gewöhnliche Bundesstraßen, die niemanden interessieren und noch ein paar breitere Abschnitte. Nennenswert ist ein Stück zwischen Hameln und Hildesheim sowie ein Stück zwischen Goslar und Bad Harzburg. Der am besten ausgebaute Teil ist der zwischen Wernigerode und Halle (Saale), die allerdings auch nur wegen des Solds so gut ausgebaut ist.

Nennenswert ist allerdings die schlechte Instandhaltung der Strecken, die meistens rissig, oder im Harz sogar mit metertiefen Schlaglöchern übersät sind.

Situation heute[Bearbeiten]

Heute versucht nun fast keiner mehr, die Autobahn auszubauen. Einzig Sachsen-Anhalt, auch als Lampukistan bekannt und ein paar uninteressante Gemeinden in Ostwestfalen sowie aus irgendeinem Grund auch Osterode am Harz versuchen mit aller Härte, den Bund zu überzeugen, die Autobahn doch noch zu bauen. Ob dies überhaupt passieren wird, ist unklar, allerdings vermuten Experten, dass es gar nicht unwahrscheinlich wäre, da es bereits eine Parodie von der A36, die A38, auch als Südhartz-Autobahn bekannt, gibt.

Sollte der Bund allgemein allerdings weiter verarmen und der Volksverblödung zum Opfer fallen, wird die A36 wohl doch nur ein Alptraum bleiben. Auch einige Lokalpolitiker wie Sigmar Gabriel oder Jumbo Schreiner setzen sich für den Bau der Autobahn ein.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Eigentlich sollte die A 36 weiter bis ins Ruhrgebiet führen, da der Bund aber kein Geld für so eine Erweiterung hatte, wurde dies nie weiter diskutiert.
  • Einige Wissenschaftsfuzzis vermuten, dass wenn die Autobahn gebaut wird, der Harz endlich wieder beliebter wird.

Siehe nicht[Bearbeiten]