Internationales Furry-/Bronytum

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 10:47, 16. Mai 2016 von Fritz M. (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold.svg

Stupid Community

Der nachstehende Beitrag erfordert Hintergrundwissen über die Stupidedia und ihre Mitglieder. Für diejenigen, die noch nicht so lange bei der Stupidedia sind, könnte folgender Text unverständlich und/oder nicht nachvollziehbar sein. Wir empfehlen denjenigen daher hier weiterzugehen.

Gold.svg
Eye.jpg
Achtung:
Anti-Nazi-Symbol.svg

Dieser Artikel steht stellvertretend für die massige Vielfalt an Verschwörungen und Weltherrschaftsorganisationen, sodass vorab mit einem nicht unerheblichen Anteil an Schrott zu rechnen ist.

Typischer Axel Schweiß links und My-Little-Pony-Produzentin Lauren Faust rechts. Durch ihr Lachen symbolisieren sie ihre Freude, dass sie hier Führer sein dürfen.

Das Internationale Furry-/Bronytum, auch unter Weltfurry/-bronytum, Liga der Furries und Bronies, Illuminati 2.0 oder einer ganzen Liste weiterer zufällig generierter Vereinsnamen bekannt, ist eine Untergrundgesellschaft, die allerdings auch stellvertretend für jeden anderen fiktiven Verschwörungsverband stehen kann.

Ziel

Die Einleitung ist stets nur kurz gehalten, damit der „Witz“ schon im ersten Abschnitt zündelt. In höchster Spannung wartet der Leser schon darauf, zu erfahren, was nun das Ziel der Verschwörung sein könnte. Damit er sich nicht vor lauter Spannung oder gar Kichern zerreißt, steht das Ziel gleich ganz am Anfang.

Als internationale Verschwörung ist es natürlich das oberste Ziel des Internationalen Furry-/Bronytums, die Weltherrschaft mithilfe von Drogen und Bier zu erlangen und die gesamte Menschheit zu versklaven. Die Anführer regieren dann in despotischer Gewalt über die Erde. Dass die Setzung solch eines Ziel keiner nennenswerten Denkleistung bedarf, ist in der Tatsache begründet, dass stets mindestens drei Dutzend anderer Organisationen, die kein Schwein kennt, dasselbe Ziel haben und auch darum konkurrieren.

Nach der Klärung des mehr als unerwarteten Hauptziels muss der Leser spätestens hier eine zehnsekündige Pause einleiten, um sich innerlich den Rest des Artikels aufzubauen. Im Prinzip braucht der Leser deshalb schon nicht mehr weiterlesen, da er durch schlichtes Vorhersehen die komplette restliche Geschichte entziffert hat.

Zum Glück gibt es einige Verschwörungen, die zumindest rudimentäre Ansätze an Individualität an den Tag legen:

Bei Verschwörungsthemen wird in der Regel viel Platz am Seitenrand belegt, um hässliche Menschen darzustellen

Führung

Führer“ ist meist ein x-beliebiger Fettsack, in dem Fall ist es ein Lockenkopf namens Craig McCracken, der ebenso fiktiv wie unbekannt ist. Dieser braucht mindestens einen Partner, in dem Falle ist es die für den Konzern Hasbro arbeitende Lauren Faust. Um eventuelle Revolutionäre von der Idee abzuhalten, die so „perfekt“ durchgeplante Organisation gleich wieder zu zerstören, sind die Führer im Besitz einer eigenen Privatarmee, allesamt bestehend aus Sklaven. Zur eigenen Bestätigung, wie „erwachsen“ und - im wahrsten Sinne des Wortes - „geil“ der ganze Verein (und der Autor) doch ist, werden an jeder möglichen Stelle Alkohol, Sex und Drogen erwähnt (Hinweis: Alles eingeklammerte stellt die Geschichte aus der Perspektive des hochnoblen Autors dar). Dies lässt sich hier perfekt variabel nutzen: So ist der weibliche Partner, in diesem Fall Lauren Faust, auf einmal eine Sexsklavin, die überproportional oft mit der Führung Geschlechtsverkehr ausübt („...die bumst immer und jederzeit den führa“) und aus der Straßenprostitution ein gewisses Einkommen bezieht („...is ne berüchtigte fotze auf die strasse alda“). Der männliche Kaunterpahrt jedoch ist auf einmal wahlweise ein stadtbekannter Drogenmafioso oder ein stadtbekannter Zuhälter, die Entscheidung zwischen den beiden Varianten wird durch die Formel [math]T - (P-X)[/math] entschieden, wobei T den Testosteronspiegel, P das genetisch festgelegte Ende der Pubertät und X das Alter des Autoren darstellt.

Geschichte

Natürlich ist das Internationale Furry-/Bronytum mitverantwortlich an den Terroranschlägen in New York

Gründung

Für eine Verschwörung ist es außerordentlich wichtig, dass sie im Zweiten Weltkrieg (alternativ auch um 1693 v. Christoph) gegründet wurde und Adolf Hitler (alternativ Chuck Norris) und die Illuminati (alternativ George W. Bush) mit ihr in irgendeinem Zusammenhang stehen. Falls der Autor ganz kreativ war, waren an der Gründung auch noch insgeheim Außerirdische oder gar Jesus beteiligt.

Weitere Geschichte

Die Organisation ist stets für den 11. September verantwortlich gewesen, obwohl dieser Titel schon garantiert von wem anders beansprucht wird (in dem Fall ist es aber tatsächlich diese Verschwörung, da Lauren Faust unter der Regie von Hasbro arbeitet und somit automatisch mitverantwortlich an 9/11 ist. Aber: Psst!).

Nachdem die Organisation sieben Jahre lang untätig gewesen ist, meldete sie sich auf einmal nach der Wahl Barack Obamas wieder und bekannte sich plötzlich als Partner al-Quaidas. Osama bin Laden wollte aber die Weltherrschaft für sich allein, sodass sich beide Parteien wieder zerstritten. Schließlich begann das Internationale Furry-/Bronytum, mit dem Islamischen Staat zu kooperieren, muss sich aber diesmal im Kampf gegen Donald Trump stellen.

Anhänger

Um nochmal die angebliche Macht der Verschwörung zu demonstrieren - damit auch der letzte Depp kapiert, wie verdammt nochmal einflussreich die Organisation ist -, fällt dieser Abschnitt besonders lang aus. Nur die mächtigsten der Mächtigen haben das Recht, überhaupt hier erwähnt zu werden. In diesem Falle sind folgende Personen involviert:

Könnte das hier etwa auch zur Verschwörung gehören?

Die ersten drei Personen sind besonders originell und verleihen dem Verein einen frischen Flair an Schrottigkeit - schließlich ist es extrem witzig und sorgt immer wieder für Lacher, wenn mal wieder Chuck Norris oder gar der gute, alte Osama erwähnt werden! Die nächsten drei lassen sich im Prinzip wie der letzte Satz beschreiben, nur betonen sie noch einmal den deutschen Einfluss, den die Verschwörung hat. Religiöse Personen sind besonders weit bekannt, deswegen sind sie rein zufällig mit in die Verschwörung verwickelt und dürfen natürlich auch nicht fehlen. Danach kommen nochmal zwei Pappnasen, die kein Schwein kennt, um von den einfallslosen Persönlichkeiten kurz abzulenken. Für die besonders zukunftsorientierten Geheimverbände stehen natürlich auch immer ein paar Personen zum Schluss drin, die unsere Zukunft entscheiden und in die Scheiße reiten werden.

Zitate

Genau dasselbe wie der vorige Abschnitt, also weiter zu:

Momentane Situation

Die oben schon genannten Führer der Verschwörung als Furries bei einer Demo in Magdeburg. Um seinen Sympathien freien Lauf zu lassen, zeigt der eine den Hitlergruß

Hätte ja sein können, dass es bei dem ganzen Gelaber um Al-Qaida und den Illuminati irgendwann in der Zeitgeschichte zur Auflösung der Organisation gekommen ist - so zumindest die Annahme des mittlerweile sichtlich geplätteten Lesers. Tja, falsch angenommen, denn welche Verschwörung gibt schon öffentlich mit großem Trommelwirbel deren Auflösung bekannt? Grundsätzlich können sich fiktive Verschwörungen nicht auflösen, da dadurch erstens dem Autor die Gelegenheit verwehrt bliebe, sein „Werk“ mit noch mehr Schrott künstlich aufzublähen und zweitens die "Führer" unter ihrem Sex-, Drogen- und Alkoholeinfluss mental nicht mehr in der Lage sind, ihr aufgebautes Imperium wieder auflösen zu lassen.

Als Internationale Verschwörung scheint die Kontaktpflege jedenfalls intensiver als die Mahnungen vom Arbeitsamt sein, denn wenn eine Verschwörung an Dingen wie der Marsmission, Area 51, Galileo Mystery-Absetzung, Bielfefelds oder der trotz jahrelanger Pleiten immer noch erfolgreichen Großen Koalition genau gleichzeitig beteiligt ist, kann dies schon als reife Leistung betrachtet werden. Umso mysteriöser erscheint es dann, wenn die Organisation gleichzeitig gefühlte zweitausend Gegenbewegungen weltweit hat, deren Irrelevanz sich gegenseitig noch unterbietet.

Ergebnis

Und so sieht das Endergebnis einer perfekten Verschwörung aus, nach den geistreichen Memoralien von 176.2.34.185:

Hitler hatte das Internationale Judentum, - existiert natürlich nicht. Im 21. Jahrhundert gibt es aber das Internationale Furry Brony Sonic-Tum, das die Welt wieder auf den Kopf stellt. Eine Verschwörung aus den Herstellern von Sonic und My Little Pony hat das ziel, mit dieser Verschwörung die Weltherrschaft zu erlangen. Nun ist die Welt in der Entscheidungs-Frage: Sich den Diktatoren unterwerfen und eine neue Era erleben oder geeint wieder einmal die Welt gegen die Weltherrschaft zu verteidigen?

Anhänger

Aktuelle Lage Es breitet sich dank dem Internetz weltweit aus. Weil bis jetzt kein Heilmittel Gefunden werden konnte, braucht man im Internet seit einigen Jahren Glück, um nicht auf den Einfluss von der Verschwörung zu treffen.

Unter anderem wurde hier schon ganz zu Anfang das Nazipulver gezündet, damit es aber auch politisch korrekt bleibt, wird die Existenz des Weltjudentums gleich wieder geleugnet. Danach folgt der eigentliche „Inhalt“, wo erstmal klargemacht wird, wer wie und natürlich wofür an der Verschwörung beteiligt ist, in dem Falle ein Medien- und ein Spielzeugkonzern.

Damit sich der Artikel aus der SL-Schublade rausmogeln kann und als Baustellenartikel zumindest eine Lebenserwartung von bis zu drei Tagen hat, folgt eine "Liste" an den Beteiligten der Verschwörung. Dass dies schon mal der Erstbeschreibung widerspricht, lassen wir mal außen vor. Die Tatsache, dass "Pokémon" kein menschliches Mitglied darstellen kann, auch. Nachdem zwei Drittel des Artikels allein dadurch ausgefüllt wurden, wird nochmal kurz klargemacht, wie es momentan um die Verschwörung steht. Ein "Heilmittel" gegen eine Verschwörung gibt es nicht, außer im platonischen Sinne, und selbst dann nicht als Zaubertrank wie ihn Miraculix brauen würde. Das Ende vom Lied ist, dass der Leser ahnungslos zurückgelassen wird und aus dem Text praktisch keine sinnvollen Informationen entnehmen kann.

Es existieren noch weitere, um ganze Haarbreiten glanzvollere Beispiele, die aber bereits entweder nicht mehr enkryptisch identifizierbar sind, irgendwelchen Insiderkram enthalten oder schlichtweg scheiße sind.