Magdeburg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature mirro.svg
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Magdeburg enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.svg
Magdeburg, sprich Machteburch, (lat. Mägde Burgae) ist eine Ortschaft auf dem Staatsgebiet der ehemaligen DDR, die schon seit ewigen Zeiten behauptet , mehr Einwohner als Halle (Saale) zu haben und sowieso nur durch Wahlfälschung zur (in-)offiziellen Hauptstadt Sachsen-Anhalts ernannt wurde. Magdeburg ist das größte Dorf der Börde im Land der Frühaufsteher (engl. Capital Village of The Early Birds), welches besonders stolz auf seine sehr maskulinen Söhne (und im 2ten Falle Töchter) und Tokio Hotel ist.

Historischer Hintergrund

Ursprünglich war Magdeburg nur eine Burg voller lüsterner Mägde – als sich die Kunde davon jedoch in der Börde verbreitete, fanden sich schnell einige Männer, diese Frauen zu schwängern.

Zwar wurden sie nach dem "Zigaretten holen" nie wieder gesehen, doch die Mägde wurden neun Monate später Mütter und die Burg musste ausgebaut werden. Auch heute konzentriert sich in diesem Dorf die Bevölkerung auf das Fortpflanzen, auch wenn einige Gruppierungen wie die „Otto von Guericke“–Universität mit allen Mitteln versuchen, dagegen anzukämpfen.
In diesem Ort gibt es außerdem eine Gruppe von suppeliebenden Menschen, die sogenannten "Maggies", die sich ihre selbstgekochte blau-weiße Suppe immer bei den Spielen ihrer maggisüchtigen Fußballmannschaft frisst.

Bevölkerung

Laut einer unbekannten Internetseite ist Magdeburg die schönste Stadt Deutschlands, zumindest was die Bewohner angeht. Den typischen Magdeburger erkennt man am abnormal gestörten Verhältnis zum Solarium. Alleine aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die wenigen Touristen, die sich nach Magdeburg verirren, denken, die Magdeburger seien Schwarzafrikaner aus dem Togo o.ä. So geht der durchschnittliche Bürger in der Regel pro Woche neun mal für 55 Minuten in die Kunstsonne. Für den männlichen Bewohner ist der frisch entlassene Tätowierer ein häufig zu konsultierender Mensch. Auch die mindestens drei cm großen Ohrringe aus Plastik mit Aluüberzug aus dem Kaugummiautomaten sind ein typisches Erkennungsmerkmal, ein Stil, welcher Ende der 80er als Welle aus einem unweit entfernten Ort namens Schönebeck in die Landeshauptstadt kam.
Im krassen Gegensatz dazu steht die weibliche Ausgabe des typischen Magdeburgers. Sie sucht häufig eine der zahlreich vorhanden Drogerien auf, um sich reichlich mit schwarzer Haartönung einzudecken um den Emoflow zu bekommen. Auch die anklebbare Hakennase scheint sich großer Beliebtheit zu erfreuen, was dem Gesicht eine besonders windschnittige Note verleiht!

Des Weiteren ist jede zweite Bürgerin bereits vor dem 16. Lebensjahr schwanger. Wie in der PISA-Studie bereits bewiesen, liegen die Gründe der verfrühten Schwangerschaft in der allgemeinen geistigen Überforderung {Erkennungsmerkmal: IQ <75 (Forrest Gump-Niveau)}. Bezugnehmend auf Magdeburg ist dieser Zustand auf das Konsumverhalten der Bürger zurückzuführen. An Stelle von Schule werden Orte wie der "FUN-Park" bevorzugt aufgesucht, um gemeinsam die Wirkung diverser Substanzen, wie z.B. Alkohol, LSD und Gummibärchen auszutesten.

Erkennbar ist der Machdeburjer daran, dass er in der Regel vorgibt, stur zu sein und deshalb nur kurz antwortet. Der eigentliche Grund ist i.d.R. sein extrem geringer Wortschatz - dem Magdeburger als solchem fällt einfach selten eine nur einigermaßen akzeptable Antwort ein! Es hört sich doch auch wirklich viel besser an, "zu stur zum Reden" zu sein, als zu unintelligent. Dass er alle umrennt, ist eine häufig gemachte Beobachtung!

Aber zäh ist er und gibt gerne seine Bördekartoffeln und seine Zuckerrüben ab.

Wie in allen "Städten" des Landes der Frühaufsteher gleicht ab 21 Uhr die Magdeburger "City" einer Geisterstadt, deren Stille nur durch das Geräusch der stündlich verkehrenden Nachtlinien unterbrochen wird. Deren Beschriftung (z.B. "96" statt der "6", tagsüber) erschließt sich auch dem Auswärtigen/Studenten schnell. Weniger intuitiv erklären sich die damit einhergehenden Routenänderungen, die eine vorherige Prüfung der eigenen Wegplanung über die Internetseite der Verkehrsbetriebe unerlässlich macht. Während das Verpassen der eigenen Linie und die damit verbundene einstündige Wartezeit in den Sommermonaten kein Problem darstellt, das sich nicht mit vier weiteren Bieren lösen lässt, entwickelt es doch in den Wintermonaten (für Männer: von November bis April; für Frauen: von September bis Juni) zur Spaßbremse. So bewegen sich Magdeburger auch heute noch wie zum Anbeginn der Zeit von Höhle zu Höhle, bis nach 2 Stunden das Ziel bzw. die Disko erreicht ist, die dann oft zwischen 3 und 4 Uhr bereits wieder schließt. Man muss ja morgen wieder früh raus.

Sprache

Die Magdeburger Sprache ist ein arktischer Dialekt, den 1989 Kolonialherren "mitbrachten". Man sieht vor allem in Cracau oft westdeutsche Erdenbürger, die aber auf den zweiten Blick Deutsche sind, die zu lange im Solarium waren. Mit ihrem Dialekt und ihrer künstlichen Hautfarbe könnte man aber denken, sie seien aus der Arktisgegend.
Außerdem sind typische Sätze, wie:

  • "Ich hab Sex mit 13."
  • "Bier is ja ma wieda janz schön töier"
  • "Ööh, Wö is der Deinhard?!"
  • "Ääähy (Pöbel)!"
  • "Isch hab 'ne Mudda und du nich!"
  • "Justaf jib Jas, hinder Jommern jibs jrüne Jurken."
  • "Arbsensuppe hamer nich, aber die Bollen da sind janz schön schaaf."
  • "Wees ich doch ooch nich!"
  • "Jut, ne!"
  • "Alle jejen Halle!"
  • "Wir jiehn in Jorten ins Jemüsebeet!"
  • "Mits Rad nach Stadt!"
  • "Was fährsten Du fürn Auto?"
  • "Du hast Orbeet ? Wie kommt mannen da ran?"
  • "Die Chinesen sün üboaoll un in Chinoa sind ooch welje."
  • "Ich schwör auf alles."

nicht selten anzutreffen.

Wirtschaft

Magdeburg ist einer der bedeutendsten Produktionsstandorte Deutschlands. Hier werden vor allem Arbeitslose, Hooligans, völlig runtergekommene hobbylinke Stinkepunks mit Promenadenhund und linksneutrale Hobbyrechte von unausgebildeten Kräften in Massen produziert. Abnehmer dieser Produkte sind vor allem Freizeitvereine, wie der 1.FCM, die DVU und die NPD, ebenso natürlich die Linke und die SPD. Dort findet oft noch eine Feinabstimmung des Produktes statt, wobei der neutrale und der linke Teil oder bedarfsweise auch der rechte Teil sowie der letzte Rest an Hirn entfernt wird. Auch sei gesagt, dass in Magdeburg billige Pornos gedreht werden, die dann bei Vietnamesen erworben werden können.

Politik

Die Magdeburger sind in der Lage am Bockbieranstich aktiv teilzunehmen. Sie verachten daher Menschen, die Dosenbier trinken. Ihre Bockbierfässer tragen sie links und rechts unter den Armen, ab und zu klemmen sie ein drittes noch irgendwie darunter. Aber Vorsicht, it's cool man!

Partnerstädte haben die ooch. Da im Westen, äh sach mal, äh Braunschweig oder so. Partnerstadt von Magdeburg kann jede Stadt werden, im Grunde braucht man nur das kürzere Streichholz zu ziehen. Jetzt haben die ooch die Chinesen noch dabei, sehr international in Harbin. Nashville da im wilden Westen in Amerika, sach mal da kam die Tina Turner her, tolle Sache. Und ooch Saporoshe in der Ukraine da, da gabs mal den PKW der über den Acker rollte, besser als wie über die Straße. Sarajevo in Bosnien-Herzogowina, man äh, da hat die Katarina Witt doch och mal ne Joldmedaille bei Olympia jewonnen. Und Radom in Polen, schicken wir wieder Pakete hin. Die schicken dafür schön billije Zijaretten zurück !

Infrastruktur

Der Bahnhofsvorplatz bietet herumvagabundierenden Tieren aus ehemaliger LPG-Haltung ein Zuhause.

Magdeburg verfügt über mehrere gut ausgebaute Trampelpfade zu einigen Penny-Markt-Filialen. Diese sind meist mit Glasscherben, Hartz-IV-Empfängern und Exkrementen der niedlichen Kampfhunde, die die Magdeboogies gerne als Haustiere halten, liebevoll verziert. Ansonsten verkehren alle sechs Stunden einige Kutschen. Autobahnen, vernünftige Straßen oder gar Bügersteige gibt es in Magdeburg nicht, denn sowas gilt als verpönt und Verpöntes kommt eh aus dem Westen.

Durch das neue Wasserstraßenkreuz liegt Magdeburg praktisch im Zentrum von Deutschland. Dadurch wird es künftig möglich sein, in nur zehn Minuten große Flughäfen wie Berlin-Schönefeld zu erreichen. Damit hat Magdeburg die Chance, nicht nur geographisch, sondern auch wirtschaftlich das Herz Deutschlands zu werden. Das Wasserstraßenkreuz, das die Elbe mit dem Mittellandkanal verbindet, gilt schon heute mit seinen drei Schiffen täglich als bedeutendster Verkehrsknotenpunkt Europas.

Aber Immobilien kriegste für'n Appel und 'n Ei! Der Leerstand bei Gewerbeimmobilien beträgt in Magdeburg etwa 97% (Kunststück... Welches Gewerbe?). Wohnungsleerstand ist nahezu flächendeckend, auch, wenn lustige Immobilienverwaltungs-"Unternehmen" (hihi!) seit 15 Jahren immer wieder glühende "Experten-Appelle" in die Zeitung schreiben, die Lage auf dem Mietmarkt würde sich bessern und entspannen... Zumindest darin haben sie recht - ein Mietinteressent jeglicher Art kann sich jederzeit vom unterwürfigen Hausbesitzer und Immobilienverwalter in dieser Gegend eine Unzahl von Wohnungen zeigen lassen, Dieses und Jenes fordern, den Mietpreis frei aushandeln, die Bedingungen festlegen, die Kostenübernahme für den Umzug durch den Vermieter klären und ihm immer wieder zeigen, welch ungeheure Zumutung es für ihn als potentiellen Mieter ist, sich mit etwas derartig geschäftlich Unerfolgreichem, wie einem "Hauseigentümer in Magdeburg", auf offener Straße zu zeigen!

Sehr lachen durften wir über 2-3 Immobilien-Verwalter, die in der Hegelstraße ansässig waren, einer so genannten "Prachtstraße"... Hohe Räume, Stuckdecke... Man hätte beeindruckt sein können, hätte uns nicht 2 Tage zuvor der Verwalter exakt dieses Hauses, eine ehemalige zwangsverwaltete Gewerbefläche, nur eine Etage darüber, für 1,50 € je m² angeboten, wir könnten es privat oder gewerblich nutzen, ganz nach Belieben... (Er machte einen Knicks und 3 Verbeugungen mit Pirouette!) Danach hielt sich unsere "Bewunderung" über die armen Kerle auf der "Prachtstraße" in Grenzen !

Nein ehrlich, die Immobilienpreise sind nach über 10 Jahren immer noch im freien Fall, die 3 abgerissenen Plattenruinen haben daran nicht das Geringste geändert. Am besten, man wartet und kauft das wertlose Zeug dann für ein paar hundert Euro aus dem Zwang!

Industrie gibt es faktisch ansonsten nicht, abgesehen von der Fertigung von Rotorenblättern für Windkrafträder... Die sollen in Deutschland, laut Politik, nicht nur nicht mehr gefördert, sondern künftig untersagt werden... Die Zukunft steht dort auf sicheren Füßen !


Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung Magdeburgs ist eine der effizientesten Behörden Deutschlands. So ist es 2016 gelungen, mit nur wenigen strategischen Entscheidungen einen kompletten Infrastrukturkollaps herbeizuführen. Besonders modellhaft ist der erzwungene Umzug von Kindertagesstätten, gepaart mit dem neu anlegen von Dauerbaustellen am Damschkeplatz und Elbbrückensanierung. Die Teilung der Stadt durch Stadtautobahn, Bahnlinien und die Elbe wird dabei gekonnt zur zusätzlichen Behinderung der Magdeboogies eingesetzt. Erste Zerfallserscheinungen lassen sich an den neu entstehenden Dialekten Ostmagdeburgisch und Westmagdeburgisch ausmachen. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe, Betreiber des langsamsten Verkehrsnetzes Deutschlands, reagieren bereits mit einer Fahrplanumstellung, neuen Zonentarifen und der Einrichtung von Transitbereichen.

Bedeutende Persönlichkeiten

  • Angela Merkel in Kindheitstagen hat Magdeburg verdrängt (des wegen dieser, im wahrsten Sinne des Wortes, beschissenen Frisur.)
  • David Hasselhoff versuchte 1987 zusammen mit Axel Schulz einen Regimesturz. Doch Erich Honecker verbannte diesen rechtzeitig auf Lebenszeit und Axel Schulz verpasste Genosse Honecker ein blaues Auge als Denkzettel. Man nimmt an, dass Honecker eine Kickboxer-Ausbildung in Thailand genoss und deshalb die Fäuste sprechen ließ. 1989 tat er dies aber nicht.
  • Der olle Willy Polte. Man sagte ihm nach, er hätte immer ein eigenes Besteck dabei, um auf ein Überraschungsbuffet vorbereitet zu sein! Der holt seine Brötchen immer noch am Beimsplatz beim Beimsbäcker. Und denn stehnse Spalier , Juten Morjen Herr Polte, eine Mittwochstüte heute mal. Bei dem Bauchumfang brauch der zwei oder gar drei.
  • Friedrich Wilhelm von Steuben - ging nach Amerika und befreite eigenhändig George Washington aus den Händen der Siedler... Er erfand die Steuben-Parade, wonach es ihm derartig peinlich war, aus Magdeburg zu stammen, dass er seinen Ausweis verbrannte und durch das Weg-klecksen zweier Buchstaben aus seinem Geburtsort MARBURG machte, worauf er in den späteren USA geachtet und steinreich steinalt wurde!
  • Georg Philipp Telemann erfand die Telemedien-Branche und gründete in Magdeburg seit 2001 ca. 100 Callcenter... Davon gingen 2008 exakt 94 Callcenter pleite, ehemals wurstverarbeitende Callcenter-Agents waren plötzlich völlig überflüssig und rannten ziellos durch die "Stadt". Die meisten von ihnen rennen noch heute.

Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosenquote in Magdeburg beträgt sagenhafte 132 Prozent! Das ist darauf zurückzuführen, dass der durchschnittliche Magdeburger für viele Berufe nicht geeignet ist bzw. lieber Bier trinkt. Es gibt allerdings jede Menge Putzfirmen und -- noch tragischer -- Putzmittelverkäufer (das unterste Glied der sozialen Nahrungskette!), die versuchen, sich mit dem Verkauf überteuerter Putzmittel an mittellose Putzfirmen über Wasser zu halten... Kinder, geht zu 'ner Zeitarbeitsfirma, fahrt in den Westen und ARBEITET mal !

Bildung

  • Was ist das?
  • Kann man das essen?
  • Ham 'wa nich'.
  • Gib mich Bildung ich geben dich fünf Euro.
  • Willsu vors Maul?
  • Nu gib mir moal deine Jacke ey! Schuhe auch sonst gibts nen Termin beim Zahnarzt!

In Magdeburg gibt es eine zweijährige Grundausbildung, in der grundlegende Fertigkeiten vermittelt werden wie beispielsweise die folgenden: Bier kaufen, Bier öffnen ohne sich zu blamieren, Bier in rauhen Mengen trinken etc. Dabei legen die Lehrenden Wert auf Praxis. Sprich: Vor dem Supermarkt stehen, im Park verbleiben oder am besten vor der Haustür trinken.

Sylvester bei Magdeburgern

das ist mal ein Feuerwerk!

In Magdeburg wird gerne groß gefeiert. Dazu werden keine Kosten und Mühen gescheut. Gerne wird vom Nachbarland Polen und Handelspartner in Tschetchenien sehr lukrativer Handel betrieben um es so richtig krachen zu lassen. Neben diversen Drogen und jeder Menge lüsterner Mägde wollen die Männer auch einmal wieder Jungs sein und zündeln ein "wenig". Daraus ergeben sich leider einige Probleme:

  1. Einige haben noch nicht die nötigen Erfahrungen und stecken die Rakete kopfüber in den Boden. Andere haben Fehlstarts zu verantworten, wobei die Rakete beispielsweise startet und sich wie bei einem billigen Test der US AirForce dreht und der Stadt eine völlig neue Struktur verleiht.
  2. Andere wiederum übertreiben es völlig und zünden hin und wieder ein Rathaus an, Andere verwenden das falsche/illegale (aus Polen) kommende Material:
  • Raketen aus verschiedenen Militärbeständen (Taliban)
  • Polen"böller" bis zu 5t Gewicht
  • zu kurze Zündschnüre (max. 5cm)
  • Zeitzünder arbeiten mit Windows
  • und unsachgemäße Handhabung (man(n) ist älter als 18 Jahre)
  • Verwendung von panzerbrechenden Kartoffelkanonen