Platon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Platon ist der Imperativ zum englischen Verb to plate, plate ("schalten"), in Verbindung mit on ("ein") bedeutet es einschalten. Da es sich hier um einen Imperativ handelt bedeutet es: schalte ein!.

Das Gegenteil von Platon ist Platoff, das häufig in der amerikanischen Ghettoszene verwendet wird.

Nicht zu verwechseln mit Davidoff und Davidon.


Platon wurde 428 v. Chr. geboren und starb 348 v. Chr.. Er war arbeitslos und lebte von der Stütze. (Na ja, eigentlich war er Anghöriger des athenischen Hochadels. Aber das schließt ja nicht aus, dass man auch noch Sozialleistungen bezieht.) Mit seinen asozialen Freunden ist er immer um die Häuser gezogen und hat kleine Kinder beklaut und alte Leute verprügelt. Als er dann im Rausch des Alkohols etwas wie einen Satz herausbrachte, hielten die Leute es für Philosophie. Er schrieb alles auf und wurde reich. Außerdem zwang er Menschen in Höhlen zu leben und gefesselt zu werden, diese durften den ganzen Tag nur fernsehen; dies bezeichnete er als Höhlengleichnis.

Bestätigt wurde diese These durch die Wise Guys, die ihn in ihrem Lied "Die Philosoffen" ausdrücklich erwähnen. Sie schreiben ihm nicht nur Trunksucht zu, sondern auch eine homosexuelle Ausrichtung, gerichtet auf Sokrates. Nachdem er offenbar abgewiesen wurde, erfand er die platonische Liebe.

Akademie

Platon begründete eine eigene Schule, welche er die Akademie nannte. Wer seine Schule erfolgreich absolvierte war ein Akademiker. Daher heißen auch heute alle Absolventen einer Uni oder Hochschule Akademiker. Der Begriff Akademiker wird aber nur von Akademikern untereinander verwendet. Im Allgemeinen bezeichnet man sie als Tagediebe, Pegeltrinker, Berufslügner oder Nichtsnutze. Ein Lieblingsgebiet der Akademiker ist die Politik, wo sie ihre Fähigkeiten voll entfalten können.

Aristoteles

Ari, wie man ihn auch nennt, hielt absolut gar nichts von Platons Theorien, besuchte aber die Akademie um wenigstens neben dem Jodeldiplom einen Abschluss zu haben. Ari ist der bedeutendste Schüler Platons, der sich dadurch auszeichnet, dass er seinen Lehrer für einen Akademiker hielt. Ari selbst ist der eigentliche Star der sokartischen Phase der griechischen Philosophie.