1 x 1 Bronzeauszeichnung von Snocker15

Zeitfenster

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optische Enttäuschung
Verzweifelter Kuenstler.png
Hier fehlen Bilder. Hilf mit!
Liste aller benötigten Bilder

Zeitfenster sind ein häufig anzutreffendes Phänomen, deren einziges Hobby es zu sein scheint, andere Lebensformen zu ärgern, auszulöschen oder ihnen gar Schokolade und Pralinen zu schenken, als ob die Menschen nicht schon breit genug gebaut wären!

Auswirkungen auf die Menschen

In der Geschichte

Zeitfenster haben schon seit Anbeginn der Zeit, Lebewesen das Leben zur Hölle gemacht: Dank ihnen dachte Gott zum Beispiel, er hätte sieben Tage Zeit, schlugen dann aber schon nach dem sechsten Tag zu, was zur Folge hatte dass Er die Welt nicht mehr von den nutzlosen Geschöpfen befreien konnte (Zecken, Schnaken, Mücken, Frauen...). Für all jene, die nicht an Gott glauben: Beispiel Nummer zwei: Die Zeitfenster haben es nämlich sogar geschafft die hochentwickelte Technik der Dinosaurier zu täuschen, die deshalb zu spät den Meteoriten bemerkten und keine Zeit mehr hatten, ihn mit ihren Hochgeschwindigkeitslasern zu pulverisieren. Auch Jesus und viele arme Hexen wurden getäuscht und als Folge getötet.

Heute

Auch im heutigen Leben schlagen die Zeitfenster unbarmherzig zu und zerstört das Leben vieler, ohne dabei Unterschiede zwischen Herkunft, Hautfarbe und Gesellschaftsschicht zu machen (ausgenommen natürlich der Reichen). Sie ruinieren das Leben von Männern, die nur und ausschließlich wegen den bösartigen Zeitfenstern den Hochzeitstag oder Valentinstag oder Geburtstag der Frau vergessen, die daraufhin auch immer und vollkommen überzogen mit Sexentzug reagiert. Aber auch Frauen sind vor den Zeitfenstern nicht gefeit: Beim shoppen werden sie hinterhältiger Weise immer ganz klein, sodass die armen Frauen nach fünf Stunden shoppen und dreißig paar Schuhen schon aufhören müssen, die im Übrigen der ohnehin schon gestrafte Mann nicht nur bezahlen sondern auch tragen muss.

Das Wesen der Zeitfenster

Es ist noch unklar ob Zeitfenster von sich aus bösartig sind, ihnen nur erbärmlich langweilig ist oder einfach ihre Digitaluhr falsch geht. Allgemein wird davon ausgegangen, dass Zeitfenster von Grund auf gemeine Giftzwerge sind und dass sie Geschlechtslos oder Zwitter sind. Das wird deshalb angenommen, weil sie gleichermaßen gegen Männer und Frauen vorgehen: Männer lassen sie ihren Hochzeitstag vergessen, zu spät erst anfangen Geschenke für Weihnachten zu kaufen und am schlimmsten ist, dass sie gerade zu unendlich lange aufbleiben, wenn der Mann seine Frau/Freundin beim Schuhe schoppen begleiten muss.

Allerdings muss man der Gerechtigkeit halber sagen, Zeitfenster auch gemein zu Frauen sind, z.B. variieren sei bei dem Zyklus der Frau, was ziemlich schlimme Folgen haben kann, wie (den Eltern unnötigerweise erzählen, dass man schon mit 15 Jahren Sex hatte; wirklich schwanger sein ohne es zu wissen) oder sie schlagen gerade zu, wenn sie noch am schminken ist. Allerdings sind sie nicht nur böse, es gibt auch Ausnahmen, bei denen sei nur meistens fies sind: Auf dem Weg zur Schule lassen sie manche Schüler gerade noch rechtzeitig zur zweiten Stunde kommen, auch wenn die erste Stunde dann doch nicht ausgefallen ist oder sie lassen einen gerade noch rechtzeitig daran denken aufzustehen und zur Arbeit zu fahren, bis einem dann an den verschlossenen Türen auffällt das Sonntag ist.

Ein weiterer Wesenszug der Zeitfenster ist das ewige sitzen auf Schaukeln in Kinderspielplätzen, von denen aus sie kleine Kinder anspucken oder Kaugummis unter den Sitz kleben. Den fleißigen Ordnungshütern entgehen sie meist indem sie alles auf die armen Jugendlichen schieben, die dort nur ganz unschuldig mit ihren Metallstangen und Pistolen rauchen ähh, ihrem Verlangen nach beruhigenden, vollkommen legalen Kräutermischungen in Papierhüllen nachkommen wollen. Ob sie dort etwas Bestimmtes wollen oder nur die wunderschöne Aussicht auf weinende Kinder und streitende Eltern und den super Mix aus Kreischen, Schreien und dem Geräusch brechender Knochen genießen wollen, ist noch nicht bekannt.

Anzeichen

Die Zeitfenster an sich sind in der Regel unaufspürbar und ihre Taten nur rückblickend als solche zu erkennen, aber es gibt eine Reihe von Symptomen, die man Betroffenen ansehen kann:

  1. Leerer Blick in den Augen.
  2. Keine Reaktionen auf audiovisuelle Reize.
  3. Das verpassen von Mahlzeiten bei Dauer Einwirkung.
  4. Verlust der Vorstellungskraft und Fantasie.

Wo man so darüber nachdenkt, trifft das auf jeden Schüler und Arbeitstätigen zu. Ob das wohl ein Grund zur Sorge ist?

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass zu viele Gedanken über Zeitfenster Zeitverschwendung ist, sie kontrollieren höchstens jeden Menschen der Welt und bis jetzt sind ja kaum schlechte Einflüsse zu spüren, so Sachen wie Fukushima, Hiroshima, den ersten und zweiten Weltkrieg, Vietnam und Naturkatastrophen sind zu vernachlässigen, passieren halt.