Bösartig

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bösartig (lat. malus bonus) kann als Adjektiv für Alles und Nichts stehen. Besonders gern benutzt wird es von Quacksalbern, Ärzten und Politikern, wenn selbige über Themen reden, die eindeutig ihre Kompetenzen überschreiten und sie selbst nichtmehr im Stande sind bös von artig zu unterscheiden.

Zudem werden bestimmte Personen gerne als bösartig beschrieben. Diesen Ehrentitel erhält der Sprössling im Falle eines bilateralen nonconsens der Elternteile. Zutreffen würde dies zum Beispiel auf die Nachkommen des berühmten Paares Alfons Hilter und J.Christoph. In diesem Falle wird jeweils über ein Chromosom des bösen Elternteil das Bös und über ein Chromosom des artigen Elternteil das Artig übertragen, sodass es schließlich zu einem bösartigen Enschen führt. Auszeichnend für diese Spezies von Menschen ist ihr Sinn für ungerechte Gerechtigkeit, sowie ihre extrovertierte Schweigsamkeit, mit der ihr Gegenüber vollends verunsichert wird.

Bösartigkeit im Tierreich

Weit verbreitet ist eine gewisse Bösartigkeit unter den Krebsen (lat. malus bonus cancerus). Ein besonders bösartiger Krebs ist der sog. Lungenkrebs, da dieser vor allem von Menschen gezüchtet wird, die einem (nach eigenen Aussagen) schönen Hobby nachgehen, nämlich dem Rauchen. Jedoch darf man hierbei nicht aus den Augen verlieren, dass zu viel Rauch den Krebs wachsen lässt. In diesem Punkt wird der sonst artige Krebs nämlich böse, sodass er seinen Wirt umbringt.

Mosaikjungfern weisen oft ebenfalls bösartige Merkmale auf.

Bösartige Persönlichkeiten

Auch unter der Spezies Mensch findet man viele bösartige Vertreter. Diese sind häufig in höheren Gesellschaftsschichten anzutreffen, da sie durch ihre besondere Eigenschaft (genau im richtigen Augenblich böse bzw. artig zu handeln) eine sehr steile Karriere hinlegen. Jedoch sind derartige Individuen bei ihren Mitmenschen nicht sonderlich beliebt, sodass bösartige Menschen häufiger einen gewaltsamen Tod starben bzw. sterben werden. (Die Wahrscheinlichkeit liegt laut Statistiken der BILD bei ca. drölf%)

Merkmale bösartiger Personen

Verallgemeinernd lässt sich sagen, dass jegliche ABC-Prominenz einen bösartigen Keim in sich trägt. Dies äußert sich schon allein in jener Tatsache, dass sie jedem Reporter ihre Privatleben auf die Nase binden, jedoch sich im Nachhinein beschweren, dass zu viel von ihrer Privatsphäre an die Bevölkerung gelangt. Zudem haben sie ein überproportional großes Stimmorgan, damit auch der letzte Idiot ihr Anliegen zur Kenntnis nimmt. Äußerlich kann man sie an ihren Haken/Knollnasen, schwarzen langen Kotletten, nicht vorhandenen Vorhäuten Designerklamotten erkennen, deren Wert einer afghanischen Familie jahrelang zum Überleben reichen würde.

Unsere Eltern passten nicht zusammen