Pleonasmus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pleonasmus (nicht zu verwechseln mit dem Plasma) ist eine Art klugzuscheißen, indem man etwas nochmal sagt, obwohl es selbstverständlich ist. Viele sagen einfach Doppel-Moppel dazu, aber Pleonasmus (Plural: Pleonasmen!) klingt jedenfalls erheblich klüger. Man sollte jedoch vermeiden Pleonasmus-Pleonasmus zu einem Pleonasmus zu sagen, da sonst seine Ehre als Pleonasmus gekränkt sein kann - und das will ja keiner.

Warum Pleonasmen?

Wenn so ein Dichter an seinem Schreibtisch mal wieder seine fünf Minuten kriegt, neigt er dazu, den Schülern möglichst viele unbekannte und in Vergessenheit geratene Stilmittel in ein kleines Gedicht reinzupacken – und dazu gehören Pleonasmen. So fällt es den Englisch-, Deutsch- und Suahelilehrern dieser Welt leichter ihre Schüler mit unnötigen Hausaufgaben (<-- Vorsicht! Pleonasmus!) zu quälen.

Beispiele

Besonders dämliche Pleonasmen

Diese Art von Doppelgemoppel tritt auf, wenn Halbwissende mit Allmachtsphantasien mit Fachvokabular um sich werfen, weil sie meinen, dass alle Anderen sich von dem Geschwafele beeindrucken lassen. Besonders häufig findet sich dieses Gebaren bei Versicherungs- und Anlageberatern, EDV- Dienstleistern, Baumarktverkäufern und natürlich in der Politik.

  • TrO-Tage (Tage religiöser Orientierung-Tage)
  • PIN-Nummer (Persönliche Identifikationsnummer-Nummer)
  • SAGE-Engine (Stratedegy Action Game Engine-Engine)
  • SMS-Service (Short Message Service-Service)
  • SMS-Message (Short Message Service-Message)
  • HIV-Virus (Humane Immundefizienz-Virus-Virus)
  • Super-GAU (Super-Größter anzunehmender Unfall)
  • Put-Option (Verkaufsoption-Option)
  • TCP/ IP-Protokoll (Transfer-Control-Protocol/ Internet-Protocol-Protokoll)
  • und natürlich der Klassiker: AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungen-s), gern auch mit Deppenapostroph

Gegenmittel

Um dem Pleonasmus erfolgreich, sukzessiv und konträr entgegenzuwirken rät der Experte Gottlieb Amadeus Theophil zu exakt skalierten Maßnahmen, welche hier kumulativ zusammenaddiert werden:

  • Einschließen in einem voluminösen Raum
  • Ernährung mit argentinischem Rindfleisch von argentinischen Rindern aus Argentinien
  • Unterbinden jeglicher Kontaktes zur periphären Außenwelt
  • Schreiben von Textbeiträgen für die Stupidedia
  • MARK ZUCKERBERG!

Sonst verwandelt man sich blitzschnell in eine tote Leiche.

Lebendes Beispiel

Einer der größten Pleonasten, nein, nicht Spasten!, Pleonasten der deutschen Sprache ist der Ruhrgebietslyriker Werner Hansch aus Schalke bei Gelsenkirchen. Er verfasste im Herbst 2001 folgendes pleonastisches Meisterwerk: (Pleonasmen sind LILA markiert!):

"Meine Damen und Herren, liebe Fernsehzuschauer vor den Bildschirmen! Es ist 15 Uhr 30 nachmittags, die helle Sonne strahlt über dem grünen Rasen im Westfalenstadion in Dortmund! Es ist die 67. Minute in der zweiten Halbzeit des traditionellsten Ruhrgebietsderbys BVB gegen Schalke 04. Die gelbschwarzen Dortmunder haben den runden Ball gegen flächendeckend harmlose Schalker".

An diesem beispielhaften Beispiel sieht man deutlich, wie gezielt Herr Hansch die pleonastische Sprache einsetzt, um ansonsten völlig unverständliche Zusammenhänge auch dem unbedarften Laien eindeutig zu erklären. Die FIFA in Bern schätzt in einer 2006 herausgekommenen Studie die pleonastische Redundanz innerhalb eines 90minütigen Fußballspiels auf etwa 47% von Hundert des Gesagten.