Lama

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lama [Ausprache: Lahm A], unehelicher Sohn des Dalai Lamas.

Lama ist im Allgemeinen intelligenter als Kamel, sein exotischer Halbbruder, der bei einem Auslandsaufenhalt des Dalai Lamas gezeugt worden ist, weil er im Gegensatz zu seinem Halbbruder wenigstens das Spucken gut beherrscht.

Karriere

Erste Versuche sich mit dem zoologisch typischen Essen zu indentifizieren scheiteren kläglich und so ist Lama nun der Führer der Protestaktion gegen das Zooessen seit Mitte der 1980er Jahre. Alle Mitglieder der Widerstandsorganisation NMU (nicht mit uns), sowie alle Mitglieder der Tochterorganisation, der GNMU (Ganz sicher nicht mit uns) spucken nun den Inhalt ihres Mundes auf unschuldige und hilflose Passanten, um Ihnen damit zu verdeutlichen, wie sehr das Essen die Gesellschaft zugrunde richten kann.

Verschwörungstheoretiker behaupten, Lama hätte seine Finger bei diversen Essen-Doku-Soaps im Spiel, um das Niveau des Essens zu erhöhen. Ein besonderes Merkmal Lamas und seiner Mitstreiter ist die zunehmende Verwahrlosung ihrer Körper, so versuchen sie zum Beispiel den kapitalistischen Weltmark durch Filz zu erobern, welchen sie an ihren Körpern produzieren.

Plan B dieses gerissenen Plans ist es, durch ein betörendes Parfüm, Eau de Lama [zu deutsch: Lamawasser], alle Moschusprodukte vom Markt zu drängen. Vermehrt kann man nun Botschafter dieser Widerstandsbewegungen in Zoos kontaktieren, Hauptsitz der NMU ist der Essener Zoo.

Anfang der 1990er Jahre versuchte Lama sich einen Namen als Popsänger zu machen und gründete zu diesem Zwecke eine Straßenmusikantenband, welche sich später zu einer Bollywoodmusikgruppe entwickelte, d.h. sie wurde einfach so genannt. Bekannte Songs dieser Band, die sich übrigens Lama Hotel nannte, sind hier aufgelistet.

  • "Lama Rsch"
  • "Knochenmehl, das war's?"
  • "Da bleibt mir die Spucke weg"
  • "Küss mich Baby - wenn Du überlebst, bist Du gut."
  • "Llama Song"

Das Problem dieser Songs war, dass sie kaum Text beinhalteten und wenn, dann nur Botschaften, die dazu aufriefen Parkuhren zu zertrümmern und in Papierkontainer Plastik reinzuwerfen.

Kritik am Lama

Vermehrt von Kindern tritt nun Kritik auf, sie betiteln den Lama als "doof rumrotzendes Vieh" und möchte nichts mit ihm zu tun haben. Lama hat beim Bundesverfassungsgericht dagegen geklagt und hat Recht bekommen. (Ausstrahlung dieses Prozesses vermutlich irgendwann 2009 auf Sat 1). Seitdem haben die NMU und die GMNU ihre Mietverträge in den Zoos verlängert und sind nun wesentlicher Bestandteil der erbarmungslosen Zoohierarchie. Ebenfalls gab es schon durchaus bekannte Kapriolen von ausgebrochenen Lamas. Siehe dazu aber den Artikel Pepe

Am bekanntesten ist dabei wohl der Fall des bis dato beliebten Lama's Deng Zi Hau Pong dem bis dahin unbestrittenen Liebling des Düsseldorfer Streichelzoo's der seinen Wärtern in einem unbewachten Augenblick entkam. Nachdem er längere Zeit randalierend und spuckend die Düsseldorfer Innenstadt unsicher gemacht hatte konnte er endlich doch noch von zwei Hundertschaft der Polizei gestellt werden als er gerade eine Gruppe fahrender Wandernonnen in eindeutiger Absicht belästigte.

Diese ganzen Ereignissen führten dazu das in der Öffentlichkeit die immer noch anhaltende Diskussion laut wurde ob man nicht eine Statusänderungen des Lama's zum Bettvorleger in Betracht ziehen sollte. Etliche Interessenten haben sich schon gemeldet.

Zitate

  • "Rrrrrrrrrrrhhh pht"
  • "Rüüülps"
  • "Klitsch"
  • "Rhhh" (Vermutlich Indisch oder Tibetisch, siehe dazu Tibet oder Indien)

Bekannte Lamas