1 x 1 Silberauszeichnung von Dr. H5N1

Bettvorleger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bettvorleger im Allgemeinen ist ein vom Menschen vor nicht all zu langer Zeit domestiziertes wildes Wesen welches man in der Natur nur noch sehr selten findet. Viel häufiger dagegen ist es mittlerweile in menschlichen Siedlungen, bevorzugt in Häusern anzutreffen.

Arten

Es gibt verschiedene Arten von Bettvorlegern, hier die häufigsten:

Der Gemeine Bettvorleger

Der Gemeine Bettvorleger ist die häufigste Art des Bettvorlegers. Er ist nicht sonderlich intelligent und schläft den ganzen Tag (weshalb man ihn vorzugsweise in Schlafzimmern antrifft). Er hat keine Zähne und kann sich folglich nicht wehren. Die Artgerechte Haltung ist, im Gegensatz zum Fliegenden Bettvorleger, sehr einfach: Man braucht lediglich ein min. 10 m² großes Zimmer (außer Freitags, da Freitags Waschtag für die Bettvorleger ist und sie deshalb ein größeres Zimmer mit Versteckmöglichkeiten benötigen), gelegentliche Staubmäuse unterm Bett, sowie genügend stickige Luft.

Der Fliegende Bettvorleger

Wer braucht schon Jumbojets?

Der Fliegende Bettvorleger ist ein vom Menschen durch Zugabe radioaktiven Materials, sowie langen Barthaaren, gezüchteter Ableger des Gemeinen Bettvorlegers, was auch erklärt, warum er häufig in orientalischen Gebieten gesichtet wird. Manche Menschen haben ihren F.B. so abgerichtet dass sie auf ihm reiten können, was aber extrem schwierig ist. Auch der Fliegende Bettvorleger ist völlig wehrlos, kann aber wenigstens schnell flüchten wenn er angegriffen wird. Seine Haltung ist sehr schwierig, da er sehr viel Platz braucht um sich auszutoben. Wer nicht über ein großes überdachtes Fußballstadion verfügt sollte besser die Finger von F.B.'s lassen. Im Freien kann man sie nicht fliegen lassen, da sie sonst abhauen, denn sie haben, obwohl sie sehr gehorsam sind, keinerlei Bindung zu ihren Besitzern.

Der Bezahnte Bettvorleger

Der Bezahnte Bettvorleger ist eine weitere Mutation des G.B.'s welcher über Klauen und Zähne verfügt. Viele Exemplare dieser Art sind sehr Aggressiv und werden deshalb abgerichtet in Gefängnissen vor den Zellen ausgesetzt um Häftlinge an der Flucht zu hindern. Ihre Zähne können eine Schicht von bis zu 20cm dickem Speiseeis mühelos durchdringen, scheitern aber wegen ihrer Löffelartigen Form an allem was einen höheren Härtegrad aufweißt. Seltsamerweise sind sie jedoch trotzdem perfekt geeignet um menschliches Fleisch zu zerfetzen. Bezahnte Bettvorleger zu halten ist sehr simpel: Man nehme einen B.B., einen Jahresvorrat Speiseeis ,und eine beliebig große Räumlichkeit (zum Aufenthalt des Bettvorlegers). --> Fertig!

Vermehrung

Alle bekannten Arten von Bettvorlegern vermehren sich auf die gleiche Weise: Eingeschlechtliche Körperteilung.

Wenn der Bettvorleger in der Paarungszeit ist, zieht er sich zur Vermehrung in eine Helle möglichst runde Ecke des Raumes zurück und beginnt sich zu spalten. Innerhalb von 2 Minuten entsteht so ein zweiter Bettvorleger, wobei beide mit dem Ursprünglichen Bettvorleger genetisch nicht mehr(!) identisch sind. Alle weiteren Informationen unterliegen dem baschkuristanischen Verteidigungsministerium zur Erforschung von Bettvorlegern aller Arten und unterliegen der Geheimhaltungsstufe Stupidion. Würden irgendwelche Informationen an die Öffentlichkeit gelangen würde das baschkuristanische Verteidigungsministerium zur Erforschung von Bettvorlegern aller Arten jeden der damit in Verbindung steht liquidieren lassen.

Information

In Deutschland fallen Bezahnte Bettvorleger unter das Waffenschutzgesetz und es ist illegal einen solchen ohne spezielles Training in Bettvorlegerpsychologie sowie einen gültigen Waffenschein zu halten.

Fliegende Bettvorleger sind in Deutschland aus Flugsicherheitstechnischen Gründen völlig verboten und werden von der Bundeswehr gerne als "unbemannte Übungsdrohnen" zum Pilotentraining im Umgang mit Jetwaffen genutzt.

Gemeine Bettvorleger sind in Deutschland ebenfalls verboten, da sie nicht den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen. Dies hindert jedoch niemanden einen zu besitzen, da es keine Strafe wegen unerlaubten Haltens gibt.

In Afghanistan werden hauptsächlich fliegende Bettvorleger als Benzin sparende alternative zu normalen Attentäterflugzeugen gezüchtet.

Airbus arbeitet gerade an einer Großraumvariante mit 43098 Sitzplätzen und einer minimalen Höchstgeschwindigkeit von Mach 12.

Es gibt unbestätigte Berichte des US-Amerikanischen Verteidigungsministeriums, dass bereits an einer mit thermonuklearen Waffen ausgestattete Stealth-Variante des F.B.'s geforscht wird. Erwarteter Jungfernflug: 31.02.2840 25:129:89 Uhr.