1 x 1 Silberauszeichnung von Kalle Knallcop

Darm of the Dead

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fff.jpg Dieser Artikel gehört zum Themenkreis des dummen Fäkalmülls!

Darm of the Dead ist also nichts weiter als ein Produkt pathologischen Gehirnbrandes, welcher auf fatale Weise peinlichen und blöden FFF-Humor produziert.

Es wird empfohlen den Artikel (wenn überhaupt, dann) lediglich zu Forschungszwecken zu lesen.

Darm of the Dead ist der zweite Teil der weltweit ausgezeichneten Darm-Quadpologie von George A. Pomero. Er knüpft unmittelbar an die Ereignisse seines Vorgängers, Night of the Living Darm, an.

Night of the Living Darm

Darm of the Dead Filmposter

Der stadtbekannte Trinker John D. Stumble erwacht schweißgebadet in einem billigen Motel an der 95. Straße Richtung Silver Creek, Missouri. Auf dem Nachttisch liegen ein Brötchen mit grün gefärbtem Eiersalat, ein Burrito und 2 Flaschen des billigsten Whiskeys, den man in den Staaten kaufen kann. Krämpfe durchzucken John und mit letzter Kraft kann er sich in die Appartement-Toilette retten. Es wird eine Nacht sein, die er nie vergessen wird...

Darm of the Dead

John D. Stumble befindet sich immer noch auf einer schmutzigen Toilette in einer billigen Absteige. Er ist stark geschwächt und ausgelaugt durch eine von geheimnisvollen Bakterien hervorgerufene Schließmuskelunterfunktion. Aufgrund des rapide zunehmenden Rötungsgrades seines Anus und der langsam zur Neige gehenden Toilettenpapiervorräte, trifft John eine folgenreiche Entscheidung...

Darm of the Dead 2004er Remake

Eine neuere Version von Darm of the Dead, gedreht von Zacharias "Zack" Schneider. Er spielt parallel zum Original und hat bis auf Hauptidee nicht viel mit dem Original zu tun. Der Film spielt auf einer öffentlichen Toilette eines Einkaufszentrums, wo die letzten Nüchternen des "Mexican Food Fight", einem Wettessen mit Alkohol, verzweifelt versuchen, etwas Klopapier zu finden, damit alle in Ruhe mal kacken gehen können. Die Bakterien greifen auf breiter Front an, so ist auch ein benachbartes Gebäude betroffen.

Day of the Darm

Der dritte Teil der Darm-Quadpologie setzt die Geschichte des John D. Stumble fort. Als John infolge der Toilettenpapierknappheit seine Tennissocken zweckentfremdet und so das letzte ungeschriebene Tabu der Menschheit bricht, versündigt er sich vor den Göttern und besiegelt seinen Untergang. Mit letzter Kraft und einer Tennissocke zwischen den Backen schleift sich der Protagonist zurück in sein Schlafzimmer, nur um zu erkennen, dass die Welt, die er verlassen hatte, nicht mehr vorzufinden ist...

Land of the Darm

Der vierte und vorerst letzte Teil der "Darm"-Reihe. John D. Stumble verfolgt über den Notkanal seines Fernsehers den Untergang der Welt, wie er sie kannte. Regierungen sind gestürzt und die Menschen sind infolge einer akuten Darmepidemie dazu verdammt, ihr Leben auf ihren Toiletten zu fristen bis das Toilettenpapier und all ihre Kleidung verbraucht und ihre Körper entschlackt sind. John D. Stumble sinkt auf seinem Bett zurück und verstummt, sein Anus aber wird nie verstummen.

Diarrhea of the Dead

Der inoffizielle Nachfolger der Darm-Reihe erschien 2007 als Regiedebüt des US-Amerikaners Scadney Turdstone. Er berührt die Ereignisse der vorherigen Filme nur teilweise und konzentriert sich stärker darauf, die Ereignisse nach der weltweiten Durchfall-Apokalypse stärker zu beleuchten. Turdstone wurde von PETA vorgeworfen, unschuldigen Tieren Abführmittel verabreicht und so den flüssigen Kot produziert zu haben. Turdstone reagierte auf die Vorwürfe indem er den gesamten Vorstand von PETA und Greenpeace in Walkot ertränken ließ. Originalaufnahmen von dieser Hinrichtung finden sich auf der Blu-ray von Diarrhea of the Dead-Directors Kot

weitere Teile:

  • 1968 Night of the Living Darm (dt. Die Nacht der lebenden Därme)
  • 1978 Darm of the Dead (dt. Darm der Toten/Die Nacht der Lebenden Därme 2: Texas Blood Stool)
  • 1985 Day of the Darm (dt. Der Tag des Darmes/Die Nacht der lebenden Därme 3: Chinese Darm Story)
  • 2005 Land of the Darm (dt. Willkommen im Land der Därme/Die Nacht der lebenden Därme 4: Return of the Poo)