Nachttisch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nachttisch (sprich: Nachttöösch) gehört zu der Gattung der Tische. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen der Nachttisch zu der Gattung der Kommoden gezählt wird.

Der Nachttisch ist sehr weit verbreitet und geht meistens Symbiosen mit Betten ein. Während Betten in der Regel auch ohne Nachttische existieren können, ist es für Nachttische oftmals schwer, ohne das Bett zu überleben. Es gibt gewisse radikale Bettenparteien die versuchen, Nachttische aus ihrer Gesellschaft [in Bettensprache: Zimmer] zu verdrängen. Jedoch ist es den Nachttischen bis heute gelungen, ihre gesellschaftliche Existenz zu sichern.

Das Hauptproblem der Nachttische ist der Parasitismus. Die bekanntesten Parasiten des Nachttisches sind: der Wecker, die Bettlektüre, die Leseleuchte, Medikamente, Staub und das Getränk. Je nachdem, wie schwer der Nachttisch von diesen Parasiten befallen sind, wird dessen Lebensqualität beeinflusst.

Nachttische mit besonders hohem Parasitenbefall befinden sich in einer sehr chaotischen Gesellschaft. Umfragen haben ergeben, dass über 95% aller Nachttische Opfer dieser chaotischen Lebensbedingungen sind. Heutzutage wird in der Gesellschaft über den äußerst schlechten Zustand der Nachttische hinweggesehen. Im Jahre 1867 versuchte die ,,Revolution der Putzlappen" das Leiden dieser Tischgattung zu beenden, jedoch scheiterte diese aufgrund einer Gegenbewegung der Bettenpartei BETT.