Kreide

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreide (lat.: weissus stockus langus schnellbrechum) wurde am 32.12.3011 von einem bösen Wissenschaftler erschaffen, in der Absicht, das Regierungsgebäude der Gurkisten einzustauben.

Die Geburt[Bearbeiten]

Der Wissenschaftler Felix Ehlexperiment (auch bekannt als F. Ehlexperiment) fühlte sich von den Gurkisten benachteiligt und verarscht. Tatsächlich wurde er einmal von einem Gurkisten bei der Poker-Weltmeisterschaft in der Finalrunde geschlagen, wobei der Gurkist ein Gurkial Flush hatte. Felix, der darauf bestand, eine Wiederholung in Form des Kreuzreimes durchzuführen, musste sich geschlagen geben und verlor all sein Geld, da er vergass, dass Gurkisten gute Kreuzreimer sind. F. Ehlexperiment zog sich in die Unterwelt zurück, wo er sich die Baumwurzeln von unten anschaute. Nach dreiwöchigem Baumwurzel-Studium ging er in sein Labor und erschuf einen neuen Elementarstoff. Er verband diesen Elementarstoff mit einigen anderen und fügte sie in einen Mixer. Nach fünf Minuten mixen nahm er die Brühe heraus und wollte sie gerade trocknen lassen, da verformte sie sich zu einem Stock. Felix, überrascht vom Verhalten des Gemischs, gab dem Stock den Namen Kreide.

Kindheit[Bearbeiten]

Kreide entwickelte sich die ersten Jahre prächtig und legte sich ein beachtenswertes Gewicht von 376kg zu. Da Felix eine böse Erziehung vorzog, wurde Kreide zur Schulschlägerin und landete 8254-mal vor dem Rektor. Felix, dem der Stress mit der Problemkreide zuviel war, starb am 12.12.3027 an einem Nervenzusammenbruch. Kreide hängte sehr an ihrem Erschaffer, also setzte sie sich zum Ziel, die Gurkisten, welche schuld an der Existenz der Problemkreide hatten, aus dem Land zu treiben. Über die restlichen Jahre von Kreides Jugend lässt sich nicht viel berichten, da Kreide ein langes Baumwurzelstudium in der Unterwelt begann.

Der Anschlag und die Zeitreise[Bearbeiten]

Nachdem Kreide genug Baumwurzeln gesehen hatte, um festzustellen, dass sie langweilig sind, machte sie sich auf den Weg zum Regierungsgebäude der Gurkisten. Inzwischen wog Kreide mehr als 3.022*10hochdreiundzwanzig Fernseher à 10kg. Als Kreide gerade in die Luft sprang, um einen Einstaub-Dreifachsalto mit doppeltem Schraubendreher zu vollführen, traf ihn ein Zeitstrahl der Schweizergarde. Kreide wurde in die Vergangenheit zurückbefördert, wo sie das erste mal um 4000 v. Chr. Auftaucht. Schließlich bleibt Kreide bis zur Entdeckung der Tafel verborgen.

Missbrauch durch SiiEiEy[Bearbeiten]

Kreide wurde vom Geheimdienst SiiEiEy (CIA) entdeckt und als Kriegsmaschine eingesetzt. Die machtgeilen Bosse der SiiEiEy wollten Kreide Klonen, um mehr Macht zu haben. Sie beauftragten die besten Wissenschaftler der Welt mit diesem Auftrag, und kurze Zeit später hatten sie eine ganze Armee von Kreide. Doch die Kreidestöcke wiesen vermehrt Essstörungen auf und wurden immer dünner und kleiner, bis sie schliesslich auf die bekannten Kreidestöckchen schrumpften. Nachdem die Stöcke geschrumpft waren, verloren sie jegliches Leben und erstarrten.

Die SiiEiEy hatte die Idee die Kreide zu verkaufen, da sie sich sehr gut eignete, um auf Tafeln zu schreiben und auf ungehorsame Schüler geworfen zu werden. Nach diesem Missbrauch durch die SiiEiEy flüchtete Kreide auf eine Insel mitten im Atlantik, wo sie sich ein schönes Leben machen wollte, jedoch stolperte und Atlantis unter sich begrabte. Kreide, die nicht damit klar kam, eine ganze Kultur ausgelöscht zu haben, ertränkte sich im Vesuv, was zur Folge hatte, dass Pompeij zerstört wurde.