Fahrradfahrer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigentlich verboten: Der Vogel fährt auf der falschen Straßenseite!

Der Stamm der Fahrradfahrer ist beheimatet in den Wüsten (vergleiche auch Trockenperiode) südlich des Niltals. Die auffallendsten Merkmale dieses schrulligen Völkchens sind bunte Kleidung und witzige Hosen.

Einfügung in der Weltgemeinschaft[Bearbeiten]

Die Fahrradfahrer werden trotz aller Bemühungen seitens des Ethikrates der vereinten Nationen (siehe Ethik) immer noch zu den unterentwickelten Stämmen der Welt gezählt. Ihre größte Bedrohung findet sich zur Zeit im ADAC, welcher hingebungsvoll Jagd auf diese macht. Er widersetzte sich bisher hartnäckig allen Versuchen der Zivilisierung. Meist im Rudel anzutreffen, daher existiert auch kein Singular.

In letzter Zeit sind verstärkt Expansionen des Stammes Richtung China zu bemerken.

Politik[Bearbeiten]

Hier musste der Fahrer unbedingt über einen unbefahrbaren Radweg abkürzen. Das hat er jetzt davon
Ein Fahrrad kann man auch schieben!

Eine politisch aktuelle Maßnahme, welche die Anzahl dieser Spezies verringern will, ist der Bau von unbefahrbaren Radwegen. Dies hat zur Folge, dass die Radfahrer auf Straßen und Bürgersteigen fahren müssen, wo sie aber meist mit einer Prostituierten am Straßenrand kollidieren, was für sie tödlich und für ihn teuer endet. Die Folge eines solchen Unfalls ist dann aber nicht selten der Suizid des Radfahrers. Siehe auch: Affe

Zu den bereits beschriebenen Merkmalen gibt es aber auch Unterarten, welche sich ihrer Umgebung anpassen und somit perfekt getarnt sind. Oft kommt es aber dadurch, dass diese Spezien bei Nacht von Autos zu spät erkannt werden und es dadurch oft zu Missverständnissen wird. Zeitweise wurde den Autos nachgesagt sie würden beabsichtigt diese Fahrradfahrer fressen. Als Entschuldigung wird gerne angebracht, dass die extreme Tarnung und die konsequente Nichtbeleuchtung dazu führen, dass sie mit der Nacht verschmelzen. Konsequenz dieser nächtlichen Begegnungen ist nicht selten, dass sich ein LKW dazu geselten und die angehitzte Stimmung durch einen kräftigen Bumms wieder beruhigt.

Fahrradfahrer im Straßenverkehr[Bearbeiten]

Immer munter drauf los!

Fahrradfahrer gelten vor den 50 ccm Rollern als schwächstes Mitglied des Straßenverkehrs. Oft gehasst für ihre Links-Überholen-Manöver an Ampelanlagen, wo das Auto dann beim Anfahren gehindert wird, hindern sie auch durch ihre Langsamkeit Autos am ungebremsten Abbiegen. WWF und Greenpeace haben angekündigt Anfang 2008 eine große Kampagne zu starten, wonach jeder Fahrradfahrer ein Beleuchtungstest erhalten soll. Die Redaktion hat zu diesem Thema einmal nachgefragt und folgende Antwort erhalten: Guido Westerwelle, Vorstandsvorsitzender WWF: "Ja wissen Sie, ich hab einfach nur die Schnauze voll, dass ich mir ständig den Lack am Auto verkratze weil ich beim Abbiegen mal wieder so einen Fahrradfahrer übersehen habe."

    __O
  _\-<,
_(_)/(_)_

Ein Fahrradfahrer

Siehe auch[Bearbeiten]