(Seite nicht vorhanden)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold.svg

Stupid Community

Der nachstehende Beitrag erfordert Hintergrundwissen über die Stupidedia und ihre Mitglieder. Für diejenigen, die noch nicht so lange bei der Stupidedia sind, könnte folgender Text unverständlich und/oder nicht nachvollziehbar sein. Wir empfehlen denjenigen daher hier weiterzugehen.

Gold.svg

(Seite nicht vorhanden) ist die mit Abstand häufigste Begriffserklärung in allen Wikis (und Stupis) weltweit. Umgangssprachlich werden mit ihr verknüpfte Artikel auch als "rote Links" bezeichnet. Entfernte Verwandte sind "Fehler 404" und "Die Website kann nicht angezeigt werden" sowie „Seiten-Ladefehler“. Ihr Gegner ist vorhandene Artikel.

Aussehen[Bearbeiten]

Links mit dieser Begriffserklärung verraten sich schnell dadurch, dass sie rot schimmern. Es handelt sich dabei um eine komplexe programmierte BKL, die in Wirklichkeit eine gut getarnte Kategorie ist (siehe hier, die Kategorisierung wird hier rekusiv wiederholt). Artikel in der Kategorie werden allerdings automatisch versteckt und sind nicht mehr auffindbar. (Böse Zungen behaupten, sie wurden gelöscht, das kann aber eigentlich nicht sein.) Falls jemand auf den Link klickt, wird er durch eine "Neuer Artikel"-Maske über den Zustand des Artikels getäuscht.

Es kursieren Gerüchte, dass Administratoren sie (ähnlich wie gelöschte Artikel) wiederherstellen können, das glauben jedoch mangels Anwendung nur wenige.

(Seite nicht vorhanden) in der Wikipedia[Bearbeiten]

Da eine mit (Seite nicht vorhanden)-markierte Seite nicht abrufbar ist, wird sie faktisch als nicht-existent betrachtet und fehlt daher offiziell in der Wikipedia. Solche Links werden so als Beweis für die Unkomplettheit der Enzyklopädie angesehen und müssen nach dem Willen der Admins schnell mit Artikeln aufgefüllt werden. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, da diese Artikel direkt nach ihrer Erstellung meist mangels Relevanz wieder gelöscht werden (und damit wieder Platz für den versteckten, roten Artikel machen).

(Seite nicht vorhanden) in der Stupidedia[Bearbeiten]

In der Stupidedia werden (Seite nicht vorhanden)-Seiten gnadenlos gejagt. Die Diktatoren, die ebenfalls nicht in der Lage sind, auf die roten Links zuzugreifen, sind nämlich nicht gerade begeistert davon, ständig daran erinnert zu werden, dass auch sie nur sterbliche und nicht allmächtige Kreaturen sind. Aus diesem Grund wurde die Stiervorlage erfunden, mit der User aufgefordert werden sollen, die "kaputten" Links ordentlich auf die Hörner zu nehmen.

Im Extremfall, wenn ein Artikel vor (Seite nicht vorhanden)-Links nur so strotzt, wird die UL-Vorlage auch gern mal als Schnelllöschvorlage missverstanden und vom aggressiven Diktator kurzerhand mitsamt Artikel in die Tonne gekloppt.

Die radikal umgebaute Knopfleiste eines Stierjägers. (Alle wichtigen Knöpfe wurden natürlich verschont.)

Zahlreiche User (sogenannte Stierjäger) helfen ihren Vorgesetzten durch das massenhafte Setzen von UL-Vorlagen. (Natürlich könnten sie die Links auch beseitigen, aber das sehen sie als irrelevant an.) So hoffen sie auf eine schnelle Beförderung. Tatsächlich war es auch einer der Stierjäger, der es als einziger User überhaupt je geschafft hatte, vom Helden der Arbeit direkt zum Diktator befördert zu werden, ohne die Funktionärsstufe mitgenommen zu haben. Aus diesem Grund setzen viele Stierjäger auch bereits UL-Vorlagen, wenn es überhaupt keine roten Links in die Artikel gibt, oder erzeugen sogar selbst welche, um dann sofort die Vorlage hinzuzufügen und sich mit gutem Gewissen zurücklehnen zu können.

Aussicht auf Besserung[Bearbeiten]

Allerdings scheint bald Abhilfe in Sicht: Mehrere Funktionäre arbeiten daran, die Knöpfe in der Editleiste so umzubauen, dass die Verlinkung nur noch auf existierende aufrufbare Artikel angewendet werden kann. Falls man sie doch auf eine Phrase anwenden will, die dann zu einem "toten" Link würde, soll sich der Internet Explorer automatisch schließen und alle bisherigen Artikeländerungen verwerfen.
Wer versucht, die Links manuell per Klammern einzufügen, soll augenblicklich je nach Rang bestraft werden. Die Tabelle dafür wurde bereits entworfen, sie lautet wie folgt:

  • Anonyme IP: Wird für alle Ewigkeiten und darüber hinaus gesperrt.
  • Benutzer: Wird freundlich verwarnt, da man als Neuling noch nicht alles wissen kann. Wer jedoch erneut einen roten Link setzen will, wird gelöscht.
  • Helden der Arbeit werden gleich beim ersten Mal zur anonymen IP degradiert, da sie es eigentlich besser wissen müssten.
  • Funktionären ist es inoffiziell erlaubt, die Links zu wissenschaftlichen Zwecken zu setzen. Sichtet ein Diktator allerdings einen solchen Link, wird der Funktionär trotzdem zum normalen Benutzer degradiert - es sei denn, er besticht einen aus den höheren Reihen.
  • Diktatoren können natürlich ungestraft solche Links setzen, allerdings würden die meisten eher auf eine Einladung zum Wikipedia-Löschabend verzichten, als sich ihrer Verwundbarkeit bewusst zu werden.

(Seite nicht vorhanden) im Reallife[Bearbeiten]

  • "Seite nicht vorhanden" ist eine beliebte Aussage von Informatikstudenten mit unvollständigen Mappen.