Diverses:Pinguinparty

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Pinguinrezepte)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tux.svg

  • Kostüme: Natürlich müssen alle Gäste im Pinguinkostüm kommen, wenn es ein Gast wagt ohne Pinguinkostüm zu kommen, schicken Sie ihn einfach wegen Pinguinbeleidigung mit ’nem Arschtritt durch den Kamin nach Hause.

  • Dekoration: Für das richtige Ambiente auf ihrer unvergesslichen Pinguinparty sorgt erst der Eispalast (ein überdimensionales Iglu), den Sie am Südpol errichten. Scheuen Sie keine Kosten, Sie werden mit der Party mehr Geld verdienen als Sie ausgeben können. Bauen Sie Tanzflächen für die Gäste und die Go-Go Tänzerinnen im knappen Pinguinoutfit. ( Aber sorgen Sie dafür, dass die Tänzerinnen gut sind, sie wollen ja schließlich nicht als Mann mit schlechtem Geschmack gelten).
  • Musik: Dafür sorgen schon die Eis DJs, die jede Musikrichtung spielen sollten, aber bitte seien Sie nicht geschmacklos, indem sie die DJs Sommermusik spielen lassen. (Sollten sie dies dennoch tun machen Sie mit ihnen dasselbe wie mit den Gästen ohne Pinguinkostüm).

Der gesamte Palast sollte natürlich auch im richtigen Stil dekoriert werden, das heißt Eiszapfen von der Decke hängen lassen, Eisblumen….. ( auch hier gilt Sommerdeko ein Stimmungskiller, also lassen Sie keine Palmen aufstellen).

Speisen:

Der flambierte Pinguin

  1. Zuerst ist der Pinguin zu jagen, dies kann man am Südpol (nachzulesen bei der Expedition zum Südpol) machen oder im Zoo nachfragen, ob man sich einen „ausleihen“ kann. Bei der Auswahl des Tieres können Sie ruhig zimperlich sein. Achten Sie beim Pinguin auf einen aufrechten Gang, klare Augen und gesund gelbe Füße sowie einen kräftig gelben Schnabel.
  2. Der Pinguin darf nicht durch erschießen getötet werden, da der Vogel dadurch undicht wird. Stattdessen sollte der Pinguin erst gemästet werden und dann zum Freitod durch einen Sprung aus dem 2. Stock überredet werden. (Bitte beachten Sie, dass der Pinguin nicht auf Stein oder Beton auftrifft, sondern gefedert auf dem Rasen landet, so ist er nach dem fatalen Aufprall nicht Pinguinmus).
  3. Der Pinguin muss jetzt gerupft werden. Keine Angst unser Starkoch hat eine sehr leichte, arbeitssparende Art des Rupfens gefunden. Sie müssen nur den Vogel mit Strohrum bestreichen und entzünden, und schon sind die lästigen Federn weg. (Hehe, Feuer Nr. 1)
  4. Nun muss der Pinguin in so viel Wodka ruhen, wie das saftig, zarte Fleisch aufnehmen kann. (Auf Rat des 3-Sternestarpinguinkoches führt Wodka Lemon zu einem spritzigerem Geschmack.)
  5. Nachdem der gesamte Wodka aufgesogen wurde, muss der Pinguin ausgenommen werden. Natürlich - wie bei jedem Vogel - durch den After. Auch die Augen werden entfernt. Wenn Sie zu viel Wodka genommen haben, den Rest nicht wegschütten sondern trinken und schon macht das Kochen noch mehr Spaß.
  6. Nun muss der Pinguin 90s/cm in dem speziellen Pinguintopf gebraten werden, so dass die Haut(h) schön knusprig braun, ähnlich wie bei einer Pekingente, ist.
  7. Jetzt kommen wir endlich zum spektakulärsten Teil des Anrichtens: dem Flambieren. Der Pinguin wird mit Muskatnuss und Oregano gewürzt und zum vollendeten Geschmack mit viel Rotwein überschüttet. Nun stellen Sie den Pinguin aufrecht in die Pfanne und entzünden ihn. Zu beachten sind die Flammen die aus Schnabel, Augenhöhlen und After kommen. (Hehe, Feuer Nr. 2)
  8. Nun muss der Pinguin auf kleiner Flamme, je nach Größe 2-3 Stunden im Rotwein köcheln.
  9. Als i-Tüpfelchen können Sie noch den Pinguin mit gebratenen Ananasscheiben ausfüllen.

Und jetzt heißt es spachteln was das Zeug hält.

Der Pinguin Döner

  1. Zuerst sind zwei Pinguine zu jagen, dies kann man am Südpol machen oder im Zoo nachfragen, ob man sich welche „ausleihen“ kann. Bei der Auswahl der Tiere können Sie ruhig zimperlich sein. Achten sie bei den Pinguinen auf einen aufrechten Gang, klare Augen und gesund gelbe Füße sowie einen kräftig gelben Schnabel.
  2. Die Pinguine dürfen nicht durch erschießen getötet werden, da die Vögel dadurch undicht werden. Stattdessen sollten die Pinguine erst gemästet werden und dann zum Freitod durch einen Sprung aus dem 2. Stock überredet werden. (Bitte beachten Sie, dass die Pinguine nicht auf Stein oder Beton auftreffen, sondern gefedert auf dem Rasen landen, so sind sie nach dem fatalen Aufprall nicht Pinguinmus).
  3. Die Pinguine müssen jetzt gerupft werden. Keine Angst unser Starkoch hat eine sehr leichte, arbeitssparende Art des Rupfens gefunden. Sie müssen nur die Vögel mit Strohrum bestreichen und entzünden, und schon sind die lästigen Federn weg. (Hehe, Feuer Nr. 1)
  4. Jetzt nehmen Sie den ersten Pinguin, nehmen ihn wie alle anderen Pinguine auch durch den After aus. Dann nehmen Sie den zweiten Pinguin, nehmen ihn auch aus und hacken ihn in kleine Stücke. Mit diesen füllen sie dann der ersten Pinguin aus.
  5. Nun spießen Sie den ausgefüllten Pinguin auf den Dönerspieß und grillen ihn auf ihrem Dönergrill.
  6. Die Soße, mit der Sie den Pinguin bestreichen, macht den Pinguin Döner zu einem unvergesslichen kulinarischen Genuss. Die Soße ist leicht anzurichten, nehmen sie einen halben Liter Wodka, einen viertel Liter Rotwein, Ananassaft und Mondamin und vermischen alles.
  7. Der Rest ist wie beim ihnen bekannten Yufka oder Döner aus der Dönerbude.

Die Pinguinsuppe

Die ersten 3 Schritte sind wie bei den beiden oberen Gerichten.

  1. Hacken Sie den Pinguin in mundgerechte Stücke.
  2. Um dem Fleisch einen guten Geschmack zu verleihen, legen Sie den Pinguin über Nacht in Rum und Gewürze (nach eigener Wahl) ein.
  3. Am nächsten Tag wird Gemüse zugefügt, als sehr geeignet haben sich bei unseren vielzähligen Tests Zwiebeln, Brokkoli, und Spinat erwiesen.
  4. Jetzt nur noch im Rum kochen und Fertig.

Pinguin- Hackbällchen

Ein bisschen langweilig aber es muss sein: Schritte 1-3 wie oben.

  1. Drehen Sie den Pinguin durch den Fleischwolf.
  2. Da das Pinguinfleisch sehr trocken ist, müssen Sie dem Fleisch einen halben Liter Tequila Silver hinzufügen um eine formbare Masse zu bekommen.
  3. Formen Sie faustgroße Fleischbällchen und braten sie in Sherry an.

Geräucherter Pinguin

Zuerst nehmen Sie eine dreckige Socke und stopfen den lebendigen Pinguin hinein. Als nächstes hängen Sie den Pinguin über den Schornstein Ihres Nachbarn. Nach einigen Tagen ist der Pinguin fertig. Es erwartet Sie ein Geschmackserlebnis ganz besonderer Art.

Getränke

Sie können ihre Bar ganz nach ihrem Geschmack füllen, doch dürfen Sie auf keinen Fall den Glühwein vergessen (gegen die Kälte).

Die Pinguinwettspiele

In einer Ecke müssen Sie die Pinguinwettspiele veranstalten, hierbei müssen die Pinguine auf dem Bauch rutschend einen Parcour bewältigen. Sie können den Parcour mit Schwierigkeiten wie Schlaglöchern, Bodenwellen, Schanzen und Schikanen aufpeppen. Es ist einfach einmalig witzig, wenn’s die Pinguine aus dem Parcour fetzt. Die Gäste können wie beim PferderennenGeld auf ihren Pingunfavoriten setzen. Geld kann man auch beim Pinguinweitspringen verwetten. Nach soviel Passivsport muss der gesunde Mensch auch mal selbst Sport treiben, hält bei der Kälte schön warm. Natürlich kennen all ihre Gäste Yeti-Sports, aber wer von denen hat schon mal Yeti-Sport Part 1 real gespielt: Keiner. Na dann lassen Sie die Gäste mal sich auspowern. Die Gäste treten jeweils zu zehnt gegeneinander an, und dürfen pro Person 5 Schläge machen. Jeder Gast zahlt vor Spielbeginn 5€. Der Gewinner (weitester Schlag) aus einer Zehnergruppe erhält davon die Hälfte, also 25€.

Und jetzt Party!!!!!!!!!!!