Stock

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Stock bei seiner Lieblingsbeschäftigung

Der Stock (lateinisch:Holzus Langus) ist ein Rudeltier, das milliardenfach in Wäldern und auch Waldrändern auftritt. Es lebt bevorzugt unter Bäumen und ist erstaunlicherweise ein sehr naher Verwandter des Faultiers. Der Stock hat eine Lebenszeit von ca 2 Wochen weil es so langsam ist dass es von Bakterien und anderen Viechern gefressen wird.Jedoch ist die Geburtenrate sowas von hoch dass nichts und niemand diese weit verbreitete Spezies ausrotten kann. Untersucht wird es oft in Holzlaboren.

Vermehrung des Stocks

Früher dachte man, die Vermehrung wäre durch homosexuelle Kontakte vorangegangen.Deshalb bezeichnet man auch heute noch bestimmte Menschen als STOCKschwul.

Doch heute weiß man dass die Stöcke von garstigen Wurzelgnomen ausgeschieden werden.Es sind also parasitäre Wesen die jedoch außerhalb des Darms eines Wurzelgnoms wie oben beschrieben nicht lange leben können, da diese Tiere äußerst lecker für Bakterien,Mäuse und andere Kleintiere sind wie zum Beispiel dem hungrigen Holzwurm(lateinisch:Wormus 3dia hungarius).

Da die Population sehr hoch ist, muss die Anzahl der garstigen Wurzelgnome unglaublich groß sein, oder sie können sich in den Därmen extrem gut vermehren.Was nun stimmt ist immer noch nicht genau erforscht.Aber da man weiß dass Wurzelgnome sich homosexuell fortpflanzen ist wahrscheinlich die Erklärung gefunden warum es so viele Stöcke gibt.Und auch der Begriff STOCKschwul hat weiterhin seine Bedeutung.

Funktion des Stocks

Der Stock ist ein Parasit und verbreitet die Popo-Weiß-Krankheit.Jedoch kann man mithilfe von Benzin und einem Streichholz dieser Krankheit schnell beibekommen. Zwar ist bisher noch nie jemand an dieser Krankheit gestorben, wenn sie aber nicht behandelt wird dann wird bei jedem Menschen das Gesäß komplett weiß. Es ist jedoch lustig anzusehen.

Arten von Stöcken

  1. Eierstock
  2. Stockbrot
  3. Stock Market
  4. Bienenstock

Verhindern einer Stockkolonie

Da Stöcke nur Wurzelgnome anfallen müssen sie unbedingt Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  1. Da Wurzelgnome bei Bäumen leben ist es empfehlenswert, diese mit einem Flammenwerfer zu zerstören.
  2. Alle Stöcke in einem Garten kann man mit Hilfe von Napalm und TnT leicht loswerden.Dies hilft jedoch nur gegen äußerst kleine Populationen (zwischen 1 und 2 Exemplaren)
  3. Bei größerem Befall bitte Wohnort wechseln und den Befall dem lokalen Verein der Feuerfreunde melden, da nur diese die Verbreitung stoppen können.Die Kolonien kann man bis jetzt aber nicht zerstören.

Um die Ausbreitung von Stöcken zu verhindern sollten sie NIE in den Wald gehen. Es könnte sich ein Stock in ihre Hosentasche schleichen und bei ihnen im Haus eine Population gründen. Wenn man jedoch unbedingt durch einen Wald gehen muss, dann ist es empfehlenswert die örtliche Kaserne um Begleitschutz zu erbetteln. Dieser sollte aus etwa 1337 Soldaten, einem Flammenwerfer-Panzer und ausreichend Napalm-Bombern bestehen. Denn Stöcke besitzen einen Ruf mit dem sie weitere Artgenossen rufen können.
In diesem Fall sollte man das Haus von einem Sprengmeister schleunigst mit allem was noch darin ist einschließlich sich selbst sprengen lassen.

Siehe auch