Kalkofes Mattscheibe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalkofes Mattscheibe löst einen Fernsehkrieg aus. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Kalkofes Mattscheibe nennt sich eine Aktionsgruppe, welche Fernsehsender erstürmt und auf diese Weise in Sendungen förmlich hereinplazt, um sie zu veräppeln. Die Gruppe wird auf der internationalen Liste der Terrororganisationen aufgeführt. Aus diesem Grund kann die bloße Mitgliedschaft bei Kalkofes Mattscheibe mit hohen Gefängnisstrafen geahndet werden. Die Anzahl der aktiven Mitglieder wird auf über 1000 weltweit operierender Fernsehterroristen geschätzt. Diese sind in lokalen, unabhängig operierenden Terrorzellen zu je fünf bis 20 Mitgliedern organisiert. Der Kontakt zwischen den Zellen ist auf ein Minimum beschränkt und in weiten Teilen auch überhaupt nicht vorhanden. Diese Struktur erklärt sich daraus, weil Kalkofes Mattscheibe einer unerbittlichsten Verfolgung nicht zuletzt seitens der legendären, aber offensichtlich doch zu doofen Geheimdienste ausgesetzt ist. Fliegt eine Zelle also auf, ist es nicht einmal mit den Methoden eines G. W. Bush möglich, Informationen über die gesamte Kalkofes Mattscheibe zu bekommen. Die meisten Zellen werden praktisch nie von den Aktionen der Anderen informiert, da sie es später sowieso beim Fernsehen live sehen können - allerdings nur sofern die Aktion geklappt hat, was das Überleben der Gruppe auch nicht immer garantiert.

Geschichte

Empört aufgrund der allgegenwärtigen Volksverdummung überfällt Kalkofe 1990 zum ersten Mal eine Radiosenderstation und später auch das Podium von Helmut Kohl, wo Kalkofe die Menschen mit Witzen zu unterhalten versucht. Zunächst arrangieren sich einige Radiosender mit ihm. So erhält er einmal in der Woche 1'30 Minuten lang Sendezeit. Dies kommt jedoch einem Knebelvertrag gleich, will Kalkofe doch viel länger im Radio plaudern. 1992 bricht er die Verhandlungen endgültig ab und wird zum Medienrebell. Zunächst organisiert er einen Piratensender und stürmt mehrmals beim ZDF, um die Nachrichten zu verfälschen. Vor allem aber, um Nachrichten über seine eigene Aktionen zu verbreiten. Die träge Öffentlichkeit wird aber nur sehr langsam auf ihn aufmerksam.

Unmut macht sich breit

Bis 1999 dümpeln Kalkofes Aktionen vorsich hin, ohne größeres Aufsehen zu sorgen. Trotzdem alarmieren sie die Sender und Redaktionszentralen Deutschlands, die daraufhin ihre Sicherheitsmaßnahmen auf ein bis dahin nie gekanntes Maß steigern. An jedem Eingang werden Türsteher plaziert und Überwachungsanlagen instaliert. Dies kostet jedoch viel Geld. Die Medien sehen sich gezwungen, mehr Werbesendungen zu zeigen, höhere Gebühren zu verlangen, die Leute öfter mit Call-in-Shows abzuzocken und das Satelitenfernsehen zu verschlüsseln. Dies verärgert widerum die Zuschauer und so findet Kalkofe seine ersten Anhänger, welche seinen Zorn auf die Medien teilen.

Kampf gegen den Personenkult

Kader Loth. Als Teil ihrer Machtstrategie lässt sie Schlüsselpositionen in den Medien mit ihren Kadern besetzen.

Um die Jahrtausendwende hin beginnt die neureiche Medienkönigin Kader Loth Weltherrschaftspläne zu schmieden. Sie kauft sich heimlich Duzende von Sendern und Millionen von Fans. Durch ihre teuer erkauften Scheinehen mit Georg Koffler, Leo Kirch und Thomas G. Hornauer hat sie noch mehr Kapital und Sender fest im Griff. Auch diese Kosten müssen natürlich irgendwie finanziert werden. Und so gibt es noch mehr Werbung, noch mehr Call-TV-Abzocke und noch mehr Frust bei den Zuschauern. Inzwischen treibt Kader Loth ihren Personenkult voran. Ihr Gesicht soll auf Plakaten, im Fernsehen, im Internet, auf Handys und sogar auf Taschentüchern zu sehen sein. Dafür gibt sie viel Geld aus. Wieder auf Kosten der Zuschauer.

Bis 2005 kann die Aktionsgruppe Kalkofes Mattscheibe zu einem weltweiten Netzwerk ausgebaut werden.

Ideologie und Ziele

Kalkopfes Mattscheibe hat sich zum Ziel gesetzt, die Medien zu demokratisieren. Was in die Flimmerkiste, ins Radio und in die Zeitungen kommt, soll demokratisch durch die Anzahl der Wähler aus dem Volk abgestimmt werden und nicht etwa durch die Anzahl der Geldscheine von Werbefirmen, Hollywoodbonzen und PR-Agenturen.

Das Volk soll abstimmen, was gesendet wird. Dabei werden die Kosten angezeigt, welche sich auf die TV-Gebühren niederschlagen. So erhofft man sich, alles transparent zu organisieren. Werbung soll drastisch reduziert und PR-Journalismus strikt verboten werden.

Organisation

Kalkofes Mattscheibe ist in Zellen gegliedert, welche keiner hierarchistischen Befehlskette unterstehen. Die Zellen setzen sich aus mindestens drei hart ausgebildeten Ringkämpfern und mindestens zwei Komikern zusammen. Die Ringkämpfer lenken alle Türsteher und den Sicherheitsdienst der TV-Sender solange auf sich, bis die Komiker in die Sendung hineinplatzen und ihre witzigen und satirischen Ergüsse von sich geben können. Oftmals kann eine solche Aktion auch völlig umgekehrt verlaufen. Die Komiker lenken die Sicherheitsdienstler ab und die Ringkämpfer machen sich vor der Kamera zum Affen. Danach versucht jeder für sich zu fliehen. Einige weitere Zellenmitglieder haben Fluchtfahrzeuge bereit. Meistens aber nur Motorräder, so dass die Mehrheit der Täter zu Fuß fliehen muss.

Die Zellen von Kalkofes Mattscheibe sind basisdemokratisch organisiert. Entscheidungen innerhalb einer Zelle werden im Konsensprinzip getroffen. Auch wenn sie gerade dann oft im Desaster enden. Gibt es keinen Konsens, dann wird abgestimmt. Alle Zellen enthalten genaue Anweisungen über Aufbau, Organisation, Vorgehensweise und Ideologie. Eine kleine Fibel über Lebensphilosophie gibt es noch gratis dazu.

Doch abgesehen davon, arbeiten fast alle Zellen völlig selbstständig. Nur wenige Zellen haben zu Kalkofe Kontakt. Diese erfüllen vor allem nachrichtendienstliche Aktivitäten über die übrigen Zellen. Nur in äußersten Notfällen mischen sich diese ins Geschehen ein, zum Beispiel, indem sie ein loyales Mitglied einer anderen Zelle nur mal so zum Spaß bei der Polizei denunzieren. In letzter Zeit kommen solche Vorfälle nur äußerst selten vor - Kalkofe sieht es nicht gerne.

Regelmäßig gibt Kalkofe Bekennerschreiben und Videos mit Absender "Bundesverkalkungsamt" heraus. Kalkofe persönlich ist schon längst untergetaucht und lebt in einer Höhle, irgendwo in den Alpen. Ab und zu taucht er undercover in Städten unter, wo er illegale Internetseiten erstellt, wo man seine Aktionen und Bekennervideos in vier verschiedenen Sprachen downloaden kann: In Englisch, Niederländisch, Deutsch und Schwäbisch.

Finanzierung

Kalkofes Mattscheibe finanziert sich ausschließlich aus Mitgliederbeiträgen. Heimlich natürlich. Die Höhe der Beiträge und ihre Staffelung ist von Zelle zu Zelle verschieden. Von reichen Bonzen, welche der Organisation allerdings stets fernbleiben, wären 50% des Einkommens fällig. Mittelständische Kleinunternehmer sind mit 10% ihrs Nettogehaltes dabei. Für Hartz-IV-Empfänger ist die Mitgliedschaft in den meisten Zellen kostenlos. Die Kassen werden von den Zellenmitglieder selbst verwaltet. Das Gesamtvermögen all dieser Kassen wird weltweit auf fünf bis zehn Millionen Euro geschätzt. Dieser relativ hohe Vermögenswert relativiert sich allerdings dadurch, dass sich viele Mitglieder teilweise privat hoch verschulden, um die Organisation mitfinanzieren zu können. Gerüchten zufolge setzen größere Zellen ihre Mitglieder unter Druck, damit sie Spenden tätigen, welche über ihren finanziellen Verhältnissen liegen...

Statistik

Seit 2005 stürmt und unterbricht Kalkofes Mattscheibe über 2000 Sendungen in mehr als 10 Ländern. Darunter 267 Sendungen alleine in Deutschland, 481 Sendungen in Frankreich und 501 Sendungen in den USA. Allerdings werden im selben Zeitraum mindestens 100 Mitglieder dieser Terrorgruppe verhaftet, davon 90 in den USA, wovon 23 im Sondergefängnis im Guantanamo Bay gehalten und gefoltert werden. Mindestens sieben Mitglieder dieser Terrororganisation werden von den Sicherheitsdiensten erschossen. Mehr als 50 weitere werden bei den Schlägereien mit den Türstehern schwer verletzt und mindestens 300 müssen eine gebrochene Nase hinnehmen. Nichtsdestotrotz bleibt Kalkofes Mattscheibe eine gefährliche Bedrohung für die nationale, internationale und telemediale Sicherheit.

Auch unter den Zivilisten gibt es Opfer. Hier schätzt man um die 40 Tote ein. Als Reaktion auf den Sturm auf den stockkonservativen US-Sender Fox News durch Kalkofes Mattscheibe, feuert Bush eine Rakete auf Tirol ab, wo man Kalkofes Wohnort vermutet. Das Geschoss trifft allerdings statt dessen eine leere Almhütte und zerstört ein Plumpsklo, zusammen mit einer Person, welche es im Augenblick benutzt. Das CIA erschießt 11 Zivilisten, welche sie mit Terroristen verwechselt. Die Terroristen schlagen zurück und stürmen den Sender CNN, um die Nachricht von dieser CIA-Bluttat schonungslos der Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Konflikt fordert immer wieder unbeteiligte Zivilopfer. Nachweislich lachen sich mindestens zwei Amerikaner zu Tode und ein Dritter verschluckt dabei seinen Hamburger.

Reaktion der Weltöffentlichkeit

Die Weltöffentlichkeit ist über Kalkofes Mattscheibe zutiefst gespalten, allerdings herrscht unter allen Reichen und Mächtigen eine absolute Einigkeit darüber, dass diese Aktionsgruppe ein grundlegendes Übel ist.

Reaktion der Gegner

Als Rache bekommen Kalkofes Mattscheibe unweigerlich die geballte Macht der Medien zu spüren. Der Sektenführer von Kanal Telemedial Thomas G. Hornauer beruft zusammen mit Bibel-TV-Chef Henning Röhl eine spirituelle Konferenz ein, welche jedes Mitglied von Kalkofes Mattscheibe mit dem Fluch der Tollpatschigkeit belegt. Diesen Akt kann auch ein gescheiterter Versuch, die Sender zu diesem Zeitpunkt zu stürmen, nicht verhindern. Auch der Papst exkommuniziert und verteufelt alle Mitglieder dieser Terrororganisation. Diesem Beispiel folgen auch viele weitere hohe spirituelle Autoritäten, wie Osama Bin Laden, Dalai Lama und Bush. Sogar der UNO-Weltsicherheitsrat erklärt Kalkofes Mattscheibe zum größten Feind der Menschheit. Dieser Meinung schließen sich alle Medien einstimmig an. Alle moralischen Instanzen zählen ebenfalls zu Kalkofes erbittertsten Gegnern. Darunter auch die Pornoindustrie, welche Kalkofe persönlich so gerne auf den Arm nimmt.

Die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich diese Meinung relativ kritiklos anbinden. Folglich haben alle Zellen von Kalkofes Mattscheibe mit einer extrem starken Gegnerschaft zu rechnen. Es wimmelt nur so an fanatischen Spießbürgern, welche alles und jeden der Mitgliedschaft zu dieser Terrorgruppe bezichtigen und denunzieren wollen.

Reaktion der Sympathisanten

Vereinzelte Sympathien für Kalkofes Mattscheibe sind eigentlich nur bei intellektuellen Spinnern, Hyperfreigeistern und wütenden Fernsehzuschauern zu erwarten. Nur die letztere Gruppe ist zu zahlreich, um flächendeckend überwacht zu werden. Nur hier besteht eine Chance für eine Aufnahme in eine Terrorzelle - oder das Risiko einer Aufnahme in eine Terrorzelle, je nach Sichtweise...