Leo Kirch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leopold Adolf Jehoschua Nepomuk Moses Kirch (8433 v.Chr. - 2002 n.Chr.) war der Begründer der gleichnamigen christlichen Kirche, Hauptsponsor der CDU und langjähriger Alleinherrscher des deutschen Privatfernsehens.

"Junge" Jahre

Leo Kirch wurde einige Jahre nach der Erschaffung der Welt als Sohn von Eva und ihrem Postboten im Garten Eden geboren. Bereits jung bewies er sein Geschäftstalent und wurde mit 3 Jahren durch den Verkauf von Äpfeln jüngster Millionär der Welt.

Im Jahre 1150 v. Chr. erfand er den automatischen Nasenhaarentferner und verkaufte das Patent im Tausch gegen die Stadt Babylon an König Nebukadnezar.

Im 1. Jahrhundert n.Chr. vermarktete er erstmals erfolgreich seinen Namen und gründete die "Kirch Seelsorgen AG Jerusalem", deren Hauptsitz später nach Rom verlegt wurde und die heute meist nur noch "Kirche" genannt wird. Erster Marketingmanager Kirchs war sein Bruder Petrus, der aus dem Unternehmen bald einen gewinnbringenden Konzern machte.

Karriere und Aufstieg in Bayern

Da während der Kreuzzüge die Unternehmenssteuer in Israel rasant anstieg, zog Kirch im 12. Jahrhundert nach Bayern und errichtete dort sein Imperium von neuem.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gründete er die, auf Waffenproduktion spezialisierte, Firma "Heckler & Kirch". Aufgrund sinkender Nachfrage nach Waffen nach Gründung der Bundesrepublik suchte Kirch neue Marktlücken. Für ihn arbeitende Verhaltensforscher stellten bald fest das sich die Menschen nach mehr inhaltslosem Fernsehen und vermehrter Werbung sehnten und er gründete bald darauf die "Kirch Media AG".

Kirch gewann durch seine damit verdienten Milliarden bald eine große Macht und ernannte 1982 Helmut Kohl zum Kanzler. Im Gegenzug verpflichtete sich die CDU bis 1998 ihre Abgeordneten mit Sat1-Werbe-Trikots in den Bundestag zu schicken.

In den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts erpresste Kirch die deutsche Bevölkerung, indem er Rechte zur Fernsehübertragung von Fußball kaufte und ernannte sich 1999 zum Diktator des deutschen Fernsehens. Kirch sorgte bald darauf zwecks Gewinnoptimierung zur Einführung des Euro in weiten Teilen Europas.

Ende der Ära und Tod Leo Kirchs

Durch eine falsch gesetze Unterschrift seines damaligen Marketingmanagers Johannes Paul II. verschenkte Kirch 2002 versehentlich den Vatikan an Bill Gates und ging bankrott. Wenige Wochen später erschoss Kirch sich in seinem Palast in Nordbayern mit einer Panzerfaust und starb so im Alter von 10435 Jahren an den Folgen eines explodierten Gehirns.

Zitate

  • 'd Kirch' bin ich!
  • gebt mir 50 Pfennig und ich mache daraus einen Fernsehsender
  • Es lebe der Kapitalismus! Es lebe Bayern!