Hansi Hinterseer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hansi Hinterseer (* 2. Februar 1954 in Kotzbühl, Österreich), ist seit den 1970er-Jahren ein erfolgloser, österreichischer Knotenöffner und ist heute bekannt als schlechter Bäcker, gescheiterter Mentalist, Handmodel,Begründer der grinsologischen Schule des Nihilismus und hirnloser Kuchenbelästiger. Man munkelt auch er sei halb Yeti halb Jedi.

Hansi Hinterseer bei der Premiere seines Welthits "5 Mark auf der Straße"!

Leben[Bearbeiten]

Hansi Hinterseer (auch Hansi Hinterweltler), geboren als Johann Arschgucker, erkannte schon in früher Kindheit seine Liebe zu schlechter Musik und Almdudler. Seiner Gier nach letzterem ist es zu verdanken, dass er sowohl die weiterführende Schule, als auch seine drei angefangenen Ausbildungen in Saxophon, Zieharmonika und Maultrommel aufgab, um in die Berge zu ziehen und als Einsiedler ein lustig, fröhliches Jodler-Dasein zu führen. In den hohen Höhen der Alpen steigerte sich seine Stimme zur Perfektion. Zu dieser Zeit brachte Hinterseer schon zwei verschiedene Töne im Wechsel heraus. 1966 machte er die Bekanntschaft einem ungarischen Knopf-Verkäufer, welchen man aus Kitzbühel gejagt hatte. Um das dringend benötigte Geld zu verdienen, begann Hansi in der Knotenfabrik zu arbeiten. Die Tage waren lang und die Bezahlung miserabel. Hinzu kam Hansis vollkommene Talentfreiheit. Knoten zu knoten war absolut nicht sein Fall.

Hinzu kamen die Butterkriege zu jener Zeit. Da die wertvolle Resource aufgrund der miserablen Fußballergebnisse völlig erschöpft war, begannen die Österreicher und die Schotten um die wenigen verbliebenen Butterkühe zu kämpfen. Wieder einmal verloren die Österreicher. Hansi Hinterseer hat sich von diesem Schock niemals wirklich erholt, weshalb er schließlich viel später in seinem Leben zum Schlagersänger mutieren sollte. Doch als die österreichischen Kälber aufgewachsen waren, es wieder genügend Kühe gab und die Butter wieder wie aus Bächen floss, war die Situation Hansis um kein Haar besser geworden. Die vielen Knoten, die er über Jahre geknotet hatte, mussten wieder geöffnet werden, da es der Fabrik an den finanziellen Mitteln fehlte. So führten Hansi und die Österreicher auch den Begriff Recycling ein.

1971 verließ Hinterseer die Knotenfabrik um eine Bäckerslehre zu beginnen, welche er nur 3 Monate später aufgrund einer Romanze zwischen ihm und einer Müllerstochter wieder beendete. Doch diese drei Monate waren ausreichend, um ihn anzuklagen, den Dorfbrunnen vergiftet zu haben und ihn deswegen aus der Stadt zu jagen. Als verstoßener Bäcker blieb Hinterseer nichts anderes übrig, als sein Pony zu satteln und ins Blaue zu reiten. Bis 1982 kämpfte sich Hinterseer mit Gelegenheitsjobs durch sein Leben, verdiente sich als Mentalist auf den Straßen Berns oder als Handmodel beim RTL-Shop und Frühstücksfernsehn genügend Geld hinzu, um sich und sein geliebtes Pony Elfriede durch jeden Winter zu bringen.

1982 machte Hansi Hinterseer Bekanntschaft mit Gerd Grünschlips, Talentmanager und Besitzer eines Leierkastens auf dem Marienplatz. Er bot Hinterseer einen attraktiven Vertrag an, in welchem er die Möglichkeit geboten bekam, seine Stücke, die er noch aus seiner Jugend kannte, vorzutragen. Obwohl Hansi nach jedem Auftritt heftiger verjagt wurde, glaubte er fest an seine Bestimmung und fing an, eigene Lieder zu verfassen. 1985 erfuhr Hinterseer, dass er mit Chronischer Dummheit (Grad 2, exemplarisch Ausgeprägt) und Neurotischem Lachkrampf Syndromen auf die Welt gekommen war. Diese heimtückische Krankheit machte Hinterseer zu dem, was er heute ist: Eine sabbernde Leiche, oft verwechselt mit einem Goul oder dem Schaffner auf Linie 12.

Wie er schließlich dazu kam, seine Seele dem Teufel zu verkaufen und für einen ganzen Bus voller alter Damen als 24- Stunden-Begleitservice zu engagieren werden, wird man wohl nie erfahren, doch eines ist ganz sicher, Hansi Hinterseer wird der Medienlandschaft noch lange genug erhalten bleiben, da sind sich alle Experten sicher. In 2009 hatte er ein schreckliches Erlebnis auf der Matuun-Bahn in St. Anton, wo er zufällig zwei völlig gestörte Teenager traf. Er kam aus seinem Lachen nicht mehr heraus. Das ist die Begründung für sein Grinsen...

Neuerdings wird berichtet, dass eine Komapatientin beim Spiel seiner Musik wieder erwacht sei. Dies beweist selbstverständlich nicht die Qualität dieser "Musik", sondern nur, dass selbst Komapatienten noch natürliche Abwehrreaktionen zeigen können. Auf weitere Versuche dieser Art hat man auf anraten der WHO verzichtet, da man bei den Patienten bleibende schwere psychische Schäden erwartet. Er ist nicht verwandt mit seinem schwulen Fast-Namensvetter Hansi Hinterlader.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1982: Hansi wird freischaffender Künstler
  • 1987: Hansi verdient sein erstes Geld als päpstlicher Kleintierentsamer im Vatikan.
  • 1989: Hansi versuchte mit einem Benefizkonzert für die DDR den mauerfall zu verhindern.
  • 1991: Hansi erfand das Rad neu! Rad v2.0.1.3 war noch runder!
  • 1999: Hansi findet 5 Mark auf der Straße
  • 2001: Hansi beschwur eine Sonnenfinsternis
  • 2002: Hansi's erster Kuss mit seinem Frau, der Günther
  • 2008: In Thüringen hörte die Sonne bei einem Konzert NICHT auf zu lachen
  • 2009: Im Suff verliebt er sich in eine Germanistik Studentin aus Horrem mit roten Haaren!

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1983: Auch ich möchte nur Jodeln
  • 1985: Bockwurst, Bier und Blasmusik
  • 1986: Der Klarinettenmuckljodler - Die 24 schönsten Jodelhits
  • 1989: Nach Barzelona fahr' Ich nur mit Dir
  • 1992: Hansis Weihnachtskamellen
  • 1995: Hansis Weihnachtskamellen II - Jetzt wirds intim
  • 1999: 5 Mark Auf Der Straße
  • 2000: 2000 Mal Denke Ich An Dich
  • 2001: Der fliegende Hinterseer
  • 2005: Praxis Dr. Hinterseer - Das Arzthörspiel zum mitmachen
  • 2006: Es juckt so sehr, wenn I an Di denk'
  • 2007: Es juckt no immer
  • 2008: Es juckt nimmer

Leben mit der Krankheit[Bearbeiten]

Als Hansi Hinterseer 1985 von seiner Krankheit erfuhr, brach für ihn eine Welt zusammen. Keine gemeinsamen Halma-Abende mehr mit seinen eingebildeten Erdmännchenfreunden. Auch würde niemand mehr für ihn seine Unterhemden bügeln, das halbe Dorf find an ihn zu meiden, das andere Dorf hatte sich nie an ihn herangetraut, nachdem die Sache mit dem vergifteten Brunnen sich wieder gelegt hatte. Viele erinnerten sich einfach noch zu gut an das Brot, das Hinterseer zu backen beliebte. In seiner Verzweiflung begann Hansi damit, die Bibel zu lesen, was auch seine tiefgründigen Texte in den späteren Alben erklären mag.

Experten sind sich heute einig, hätte man Hinterseers Krankheit damals früher entdeckt, hätte man sie wohlmöglich mit Schreib- und Matheunterricht eindämmen können. Dr. Elke Stanislaus legt sogar einen Ansatz zur vollkommenen Genesung des Patienten nahe: Stellen Sie sich vor, sie bekommen jeden Tag nur Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffelbrei. Tag für Tag. Dieses Essen macht jeden Menschen, den ich je gekannt habe, zu Gemüse. Zwei Wochen davon und Hinterseer wäre schnurstracks zurück in die Schule gelaufen, wäre LKW-Fahrer oder Schraubensortierer geworden

Die Vorstellung, Hinterseers gesammtes Schaffen hätte niemals stattgefunden, er hätte in einer Nudelfabrik ein kleinbürgerliches Leben geführt, hätte er die unfreiwilligen Zuhörer niemals mit Ohrwürmen wie "Durch den Monsun" oder "Uh lalala" beschenkt, und wäre vielleicht mittlerweile an erhöhtem Zigarettenkonsum zugrunde gegangen, ist doch sehr verblüffend. Die meisten Menschen neigen zu cholerischen Anfällen, wenn sie so eine Nachricht erfahren, kein Wunder, wer hätte schon gerne auf Hansi Hinterseer verzichtet?


Berühmte Zitate[Bearbeiten]

  • Mei Hosenträger is mir abgrissn.
  • Jetzt fahren wir schon seit Stunden auf dieser Straße, kommen wir bald mal an? *Hansi sitzt am Küchentisch und starrt einen Schrank an*
  • Nieder mit den Franzosen!
  • Das ist für ABBA!
  • Komm mit mir in die Beeergeee!
  • Was hasch'n da für ein Pulver? Is' des Mehl?
  • Bärig!
  • Wenn die kan Almdudler hab'n, dann geh' i wieder ham!

Weblinks[Bearbeiten]

[1] - Offizielle Homepage von Hansi Hinterseer