Schleimer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Arschkriecher)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schleimer sind mehr oder weniger Menschen, die zeitbedingt schleimen, wie es auch Schnecken tun. Während vor allem große Schnecken den am Unterkörper freigesetzten Schleim zur Fortbewegung brauchen, verwenden es viele Menschen, um bestimmte Ziele durch Beeinflussung höherer Instanzen zu erreichen. Da das Schleimen weitverbreitet ist, ist anzunehmen, dass dadurch Erfolge zu erzielen sind. Auslöser die zur möglichen Beeinflussung führt, ist der für viele gutriechende Gestank des Schleimes und die dazugehörenden Methoden wie z. B, das (übertriebene) Hinzufügen von Komplimenten, Berührungen von bestimmten Körperteilen des zu Beeinflussenden, "private" Treffen u.v.a.m.

Arschkriecher! Auch im Tierreich eine verbreitete Form des Schleimers.

Merkmale[Bearbeiten]

Einen Schleimer (auch lat. "Homo Smithers nonsapiens") erkennen sie an einer durchsichtigen Schleimspur hinter ihm, oder merkwürdigem Verhalten. Generel sind Schleimer jung und haben weder Rückgrat noch etwas in der Birne. 3 Anzeichen an denen man einen Schleimer erkennt:

  1. Wenn sich "Freunde", von denen man nicht mehr weiß, weshalb man sie eigentlich mag, plötzlich sympatisch werden.
  2. Auf die Sympathiewelle folgt meist übertriebene und nervige Arschkriecherei.
  3. (Im Beruf oder Schule) Dem Vorgesetzten/Lehrer dauernd Komplimente machen die überhaupt keinen Sinn ergeben wie "sie sind der beste Lehrer den wir haben" (wir haben nur einen...)

Wenn man einmal zum Schleimer geworden ist, gibt es keine Rettung mehr. Einmal Schleimer immer Schleimer

Arten von Schleimern[Bearbeiten]

  1. 1 Der Elternschleimer (Paterarschgrichus)

Oft unter Geschwistern die von den Eltern wegen dem Schleimen alles bekommen. Z.B. mit Sprüchen, wie: "du bist der beste Dad, den ich je hatte."

  1. 2 Der Falscheschleimer (Arschloch)

Oft unter Schülern. Halten Lehrern die Tür auf wenn sie wegschauen bewerfen sie die Lehrer mit irgendetwas und schieben es auf andere.

  1. 3 Chefschleimer (Arschkriecher)

Sitzen im Büro/Schule und lächeln die ganze Zeit den Chef/Lehrer den man selbst als Hirno bezeichnen würde und werden dafür belohnt.

Wer sich nicht hochschlafen kann, muss sich hochschleimen!

Häufig auftretende Art von Schleimern[Bearbeiten]

Eine sehr häufig auftretende Art der Schleimer sind die sog. "Arschkriecher". Diese Gattung der Schleimer kann in allen Arten (siehe: Arten von Schleimern) vorkommen. Das allgemeine Arschkriechen war sogar schon in der Antike bekannt. Jedoch war es zu dieser Zeit als eine Art Säuberungsmaßnahme anderer Menschen gedacht. Das untere Bild ist von einer Statue aus einer Stadt nahe Roms in Italien.

Schleimen um Sex zu bekommen[Bearbeiten]

Sind Menschen die nicht sagen können, dass sie Sex von einer anderen Person wollen und sich deswegen nicht nur in die Hose schleimen. Sie haben meistens ein egozentrisches Weltbild, da sie meinen alles würde man ihnen geben, weil sie ja die Schönsten sind. Ihr Verhalten ist ähnlich wie des eines überbehüteten Kindes, dass heimlich ständig Pornographie konsumiert um vor den Enttäuschungen durch ihr unehrliches Verhalten abzulenken. Durch ihre gefährlich ungewöhnlich nette und vorsichtige Art sind sie auch leicht verwechselbar mit Psychopaten oder Asexuellen manchmal auch mit Homosexuellen, da sie ihre triebhafte Sexualität verschleiern wollen.

Meistens tritt das Schleimen am Freitag Abend auf, oft von veralteten Armani-Uhren-Trägern oder Gucci-Sonnenbrillen-Trägerinnen.

Schutz vor Schleimern[Bearbeiten]

Es gibt auch Warnschilder. Aber die werden oft erst aufgestellt, wenn es schon zu spät ist.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, sich Schleimer vom Leib zu halten. Da Schleimer entfernte Verwandte von Vampiren sind, kann man sie mit stark knoblauchhaltigem Essen vom Leib halten. Falls ein Schleimer in der unmittelbaren Nähe auftauchen sollte, muss man ein paar Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Man legt sich einen möglichst großen Hund zu
  • Man trägt stets Selbstverteidigungs-Utensilen wie zum Beispiel einen Elektroschocker bei sich
  • Man lässt sich Schutzrunen auf den Körper tatowieren

Falls der Schleimer danach immer noch schleimt, sucht man ihn/sie in einer Nacht nach Vollmond auf und rammt ihnen einen Kugelschreiber durch ihre schmutzige Zunge. Wenn der Schleimer am nächsten Tag trotzdem wieder auftauchen sollte, verlässt man so schnell wie möglich die Stadt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Mädchen für alles