Spiegelwelten:Dr. Bibo berichtet von der Königswahl in Wanne-Eickel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr.Bibo-Moderator.png

Samstag, 9.8.2008 - 13:20 Uhr

Hallo liebe Zuhörer und Zughörerinnen, liebe Zuschauer und Zuschauinnen oder Leser/innen.. Ich weiß nicht so genau, WOFÜR Ich hier berichte, aber Ich stehe hier LIVE vor der Cranger Kirmes, wo morgen wieder einmal die Bierokratische Wahl des Königs von Wanne-Eickel stattfindet.
Puh, dass war ein langer Satz... Erst mal einen Schluck trinken...

So...
Für alle, die mich noch nicht kennen, Ich bin Dr. Bibo, eigentlich bin Ich ja Wissenschaftler, aber da die ganzen Reporter mit dem Krieg in Georgien, den Olympischen Spielen in China und der drohenden Löschung der Stupidedia-Meilensteine beschäftigt sind muss Ich mal wieder ran, weil ich schon gut 1000 Mal einen Reporter im Fernsehen gesehen habe, daher kann Ich das Ganze natürlich mindestens genauso gut – Theoretisch....
Aber grau ist alle Theorie, wichtig ist auffem Kirmesplatz, wie ein weiser Mann einst sagte.
Das stimmt übrigens, Ich hab das in einer langen Versuchsreihe mittels einer Handbohrmaschine und nem Rudel Weinbergschnecken herausgefunden.
Aber das ist ja nicht der Punkt. Der Punkt ist ein Rundes Gebilde, dass sich hinter einem Satz befindet. Punkt. Da, sehen sie? Naja egal.

Jedenfalls findet hier morgen die Königswahl statt. Zu diesem Zweck hat man das größte Volksfest der Welt mit einem riesigem dreistöckigem Bierzelt versehen, in dass morgen die Kontrahenten um den Posten des Wanner Herrschers in einem feierlichen Bierwetttrinken gegeneinander antreten werden.
Sieger ist nach Alter Tradition der Teilnehmer, der am Ende ohne umzufallen den höchsten Alkoholpegel vorweisen kann.
Wir dürfen gespannt sein, ob Günter der Große, der bisherige Machthaber, seinen Posten auch in diesem Jahr verteidigen kann.
Günter ist seit 2001 König von Wanne-Eickel und hat letztes Jahr seine Wiedervereidigungsrede im Anschluss an seine Erfolgreiche Titelverteidigung sturzfrei mit 4,76 Promille gehalten. Keine üble Leistung, doch an seine Bestleistung von 2004, wo er auf 5,88 kam, kommt das noch lange nicht ran. Lässt der alte König nach? Ich wollte mir zu diesem Thema den berühmten Alkoholexperten und ehemaligen König Harald Juhnke einladen, aber Ich hab bedauerlicherweise herausfinden müssen, dass er seit geraumer Zeit tot ist. Hat mich überrascht, ist aber so...

Stattdessen ist es mir eine große Ehre, eine echte Wanner Institution begrüßen zu dürfen.
Begrüßen wir also Hans Schneider, die große Wanner Fußballlegende.
Hans, Sie treten nicht an?

Schneider: Ach wat...! Dat Biersaufen solln mal andere übernehmen. Ich hab so schon genuch Probleme mittem aufrecht stehen bleiben.

Dr.Bibo: Hans, glauben sie, dass Günter der Große es auch in diesem Jahr schaffen kann?

Schneider: Also, Ich kenn den Günter ja jetz schon ein paar Jährchen... Und Ich sach dir, Ich kenn keinen, der so stilvoll nen ganzen Pisspott voll Pilskens aussüffeln kann wie den Günter. Ich hab während der UM gesehen, wie der sich nachem Gruppenendspiel nen Blumenkübel vollgemacht hat und ihn auf Ex genommen hat. Anschließend hatter ne Dreistündige Pressekonferenz gegeben. Also wer den schlage will, muss ne Pferdeleber haben mindestens....

Dr.Bibo: Und die Gegner?

Schneider: Na ja.. Davon Gibbet ja genuch hier. Und einige sind morgens schon blau genuch, um hier locker Konkurrenzfähig zu sein. Is ja logisch; Hier zahlen wir unsre Rechnungen ja teilweise mit leeren Bierkästen. Dat summiert sich übern Tach schon...

Dr.Bibo: Interessant. Sie sind ja der reichste Mann von Wanne-Eickel... Heißt dass, ihr Geldspeicher ist voll mit Bierkästen?

Schneider: Komm mir nich so doof, du Brillenschlange. Geld gibbet ja auch, nich wahr? Die scheiß Kästen würden ja soviel Platz wechnehmen, da müsste meine Sparbüchse ja höher sein als der Eiffelturm. Wat dat dann wieder kosten würde... Ich dache, du Sack bist Wissenschaftler? Hasstet nich so mit Logik, oder wat?

Dr.Bibo: Ähh... Zurück zur Wahl. Worauf setzten sie ihr Geld? Günter den Großen oder einen Überraschungssieger?

Schneider: Ich setz mein Geld nich, dazu isses zuviel. Aber mal im Ernst, Ich glaub, der Günter macht dass schon, der is versoffen genuch für den Titel und mit allen Abwassern gewaschen.

Dr.Bibo: Haben sie irgendwelche Insiderinformationen über die Wahl? Ich meine, Sie als höchste Lokalprominenz verkehren ja mit allen Kreisen.

Schneider: Wat? Mit wem ICH Verkehr hab, geht dich ja mal nix an, wie widerwärtich bistten du???? Nur damit du es weißt, von denen träumst Du nachts... Und wat Insiderinformationen betrifft, die gehen da morgen in dat Bierzelt rein und trinken sich alle ein paar Liter. Wo soll dat da irgendwelche Insiderinformationen geben? Menschmenschmensch... Du hast Nerven. Ich weiß eh nicht, wat an dieser Wahl so wichtich sein soll. Vor allem, wenn die doch erst morgen is... Ich geh jetz nach Hause, Olympia gucken.

Dr.Bibo: Ja, Okay... Vielen Dank für das aufschlussreiche Gespräch.

Sie sehen also, Hans Schneider setzt auf Günter den Großen. Ich bleib dann mal hier in der Nähe und melde mich, sobald es irgendwas Neues gibt. Ich bin dann mal auf dem Riesenrad, wozu ist das hier schließlich eine Kirmes.
Tschüssi fürs erste, Euer Dr.Bibo.


Samstag, 9.8.2008 - 17:30

Da bin Ich wieder und Ich habe jetzt die große Ehre, mit seiner Majestät persönlich sprechen zu können. Eure Majestät, wie geht es ihnen kurz vor der Wahl?

Günter der Große: Zu allererst hörste jetzt mal mit dem Majestäts-Mist auf. Mein Arsch is zum sitzen, Kacken und Nüsse knacken! Nicht zum Reinkriechen! Ich bin immer noch Günter. Ganz einfach Günter.

Dr.Bibo: Okay... Dann halt so: Günter, wie geht es ihnen so kurz vor der Wahl? Nervös?

Günter: Wieso sollte Ich? Ich setz mich nen Nachmittag hin und saufe, bis Ich eventuell umfalle. Kein Grund zur Besorgnis!

Dr.Bibo: Aber im Falle einer Niederlage sind sie ihren Job los...

Günter: Das mag sein. Aber wenn schon... Ich hab den Job jetzt 7 Jahre gemacht – Meiner Meinung nach gut... Und wenn einer besser saufen kann als Ich muss Ich das halt anerkennen. Ich hab noch genug andere Dinge zu tun.

Dr.Bibo: Zum Beispiel?

Günter: Beispielsweise bin Ich noch immer oberster Vorsitzender unser Harmelistischen Staatskirche. So’ne Art Papst halt. Das ist auch ein ordentlicher Job. Ansonsten kann Ich einfach privat weitersaufen, Bücher lesen, Rosen züchten und sollte Ich mal Geld brauchen, dann schreibe Ich meine Memoiren. Tun ja alle Ex-Stars, die unbedingt Geld brauchen...

Dr.Bibo: Nun gut. Haben sie eine bestimmte Taktik, mit der sie den Sieg erringen können?

Günter: Taktik???? So’n Kappes brauchen wa hier alle nicht. Wir setzten uns morgen um 12 Uhr alle in dat Bierzelt, lassen uns vollaufen und um Sechs wird abgerechnet.

Dr.Bibo: Heißt das, um 18 Uhr wird die Entscheidung bekannt gegeben?

Günter: 12 + 6 sind 18... Nach Adam Riese passt dat. Jep, um 18 Uhr wird die Wahl vorbei sein.

Dr.Bibo: Das ist eine klare Ansage. Noch eine Frage zum Schluss: Gewinnen Sie?

Günter: Wir werden sehen. Ich hoffe es und bin optimistisch, dass es klappen wird.

Dr. Bibo: Ich danke Ihnen für das Interview.

So liebe Zuschauer oder was auch immer: 18 uhr wird morgen entscheidend sein. Das sind die informationen, die ich haben wollte. Ich geh mir dann jett Zuckerwatte holen. Bis morgen dann, Euer Dr.Bibo


Sonntag, 10.8.2008 – 12:00 Uhr

Hallo, da bin Ich wieder!
Es ist soweit: die Kontrahenten um den Posten des Königs haben sich jetzt im Bierzelt eingefunden. Die Uhr läuft also.

Das Prozedere für den heutigen Tag sieht folgendermaßen aus: Alle Bewerber werden nun in den nächsten 6 Stunden so viel Bier wie irgend möglich vernichten. Um 18 Uhr wird der Ausschank abgebrochen und alle Konkurrenten werden auf ihren Blutalkohol untersucht. Sollte ein Bewerber zwischendurch seinen Mageninhalt rückwärts von sich geben, oder das Bewusstsein verlieren, wird er umgehend disqualifiziert.

Wir dürfen nun also gespannt sein, wie das ganze ausgeht.

Sonntag, 10.8.2008 - 17:55 Uhr

Da bin Ich wieder und jetzt wird es hier wichtig! Soeben ist hier die Tür des Bierzeltes aufgegangen und mehrere Teilnehmer, darunter aber kein Namenhafter wurden herausgetragen. Wir warten jetzt gespannt auf den Zeremonienmeister, Herr Peter von Ankerhagen, der uns das Ergebnis mitteilen wird.

Da kommt er! Da ist Herr von Ankerhagen, die Entscheidung ist scheinbar gefallen – Unendliche Spannung macht sich breit im VKWE... Alle Umstehenden, ca. 20.000 Menschen, die den Kirmesplatz hier überfüllen halten auf einmal inne – Eine unheimliche Stille senkt sich über Wanne-Eickel, man kann das Knistern nahezu fühlen...
Diese Spannung hat im Übrigen rein gar nichts mit Elektrischer Spannung zu tun.... Obwohl.... Vielleicht ja doch, Ich werde dass mal in Kürze überprüfen. Dazu brauch Ich nur ne Batterie, zwei Hamsterräder und ein belegtes Eiersandwich...

Aber darüber kann Ich ja später noch nachdenken. Ist glaube Ich besser so... Die Umstehenden Leute gucken mich schon leicht gereizt an und geben mir zu Verstehen, dass Ich die Klappe halten soll.. Na schön... Ich sehe gerade, Herr von Ankerhagen möchte das Wort ergreifen. Halten wir mal das Mikro hin!

v.Ankerhagen: Liebe Mitbürger unseres schönen Königreiches: Ein großer Wettbewerb ist zu Ende gegangen. Wir haben einen König. Es ist mir eine große Ehre, dies nun offiziell bekannt geben zu dürfen.
Nie in der Geschichte dieses Königreiches ist der Wettbewerb derart klar gewesen. Die alte Bestmarke wurde übertroffen. Sie liegt nun bei unmenschlichen 7,88 Promille Alkohol.

Der Sieger des feierlichen diesjährigen bierokratischen Bierwetttrinken und somit NEUER KÖNIG IST NORBERT RUPLACK. EIN HOCH AUF DEN NEUEN KÖNIG NORBERT DEN NEUNTEN!

(Stille tritt ein)

Dr.Bibo: Es ist unglaublich! Die Ära Günter des sechzehnten, Günter des Großen ist vorbei! Nach Sieben Jahren endet nun die Regentschaft des wohl beliebtesten und kompetentesten Königs des Vereinigten Königreichs Wanne-Eickel. Nicht zu fassen. Norbert Ruplack ist neuer König von Wanne-Eickel. Norbert der Neunte also... Oh, Ich sehe, da ist Hans Schneider. HANS! Hans, was denken sie?

Schneider: Dat issen ganz gewaltiger Kappes mittem Ruplack! Der findet doch die Tür von seinem Schlaffzimmer nich alleine, wie soll der denn dat Könichreich regieren tun?

Dr.Bibo: Was geschieht nun?

Schneider: Wat weiß Ich???? Du bist ja echt jeden Tach gleich beschäppert, du Hohlbirne... bin Ich Hellseher oder wat? Der Ruplack is jetz Könich, allet andere hab Ich auch keinen Schimmer, is klar?

Dr.Bibo: Noch eine Frage...

Schneider: Ach leck mich inne Täsch geh doch zu Hause – Dat mach Ich jetz auch. Und tschüss

Dr.Bibo: Gut... Wieder mal ein sehr freundliches Interview mit dem großen Hans Schneider. Ich kämpfe mich mal durch bis zu Herr von Ankerhagen, der ist vielleicht gesprächiger.... Herr von Ankerhagen, ein überraschendes Ergebnis?

v.Ankerhagen: Absolut! Niemand hätte mit einem solchen Ausgang gerechnet. Norbert IX galt bisher zwar als wilder Trunkenbold, aber mit solchen Qualitäten als Kampftrinker hätten wir nicht gerechnet...

Dr.Bibo: Dazu noch mit Rekordwerten...

v.Ankerhagen: Und ob. 7,88 Promille sind ein bisher nie da gewesener Rekord. Das hat alle geplättet. Selbst unter Ex-König Günter XVI sieht da äußerst beschämend aus. Ihm blieb hier nur der zweite Platz mit 5,43 Promille...

Dr.Bibo: Wann können wir eine Stellungnahme des neuen Königs rechnen?

v.Ankerhagen: Der neue König Norbert IX wird morgen gegen 17:00 Uhr eine Antrittsrede halten, auf der alle Fragen zu seiner zukünftigen Politik gestellt werden dürfen und dem entsprechend beantwortet werden.

Dr.Bibo: Und was ist mit Günter dem Großen?

v.Ankerhagen: Der wird jetzt seine alte Position als unser Kirchenoberhaupt wieder einnehmen. Somit entfällt nun auch sein Königsname. Von nun an heißt er wieder Pater Günter Harmeln.

Dr.Bibo: Wie sieht es mit einer Stellungnahme seinerseits aus? Wissen sie dazu etwas?

v.Ankerhagen: Im Bezug darauf, welche Stellungen Pater Günter einnimmt, müssen Sie seine Frau fragen. Was Interviews betrifft greift nun der gesetzlich Vorgeschriebene Königsschutz, welcher besagt, dass allein der König das Recht besitzt, sich als erster Teilnehmer der Wahl konkret zu dieser zu äußern. Und da sich Norbert IX dazu entschlossen hat, dies erst morgen zu tun, werden sie sich bei unserem Ex-König gedulden müssen, so Leid es mir tut.

Dr.Bibo: Herr von Ankerhagen, Ich bedanke mich für die Informationen.

v.Ankerhagen: Dafür bin Ich ja da. Ich muss jetzt weiter zu den Leuten von RTL, die warten auf mich...

Also fassen wir zusammen: Günter der große heißt nun Pater Günter und ist offiziell abgewählt. Der neue König, Norbert IX wird sich morgen auf einer Pressekonferenz der Weltöffentlichkeit vorstellen.
Das müssen wir jetzt mal sacken lassen.
So viel aus Wanne-Eickel. Ich bin Dr.Bibo und gehe jetzt zurück ins Labor.
Bis zum nächsten Einsatz,
Tschüssi

Fear.jpg
Fear.jpg

Sommer des Schreckens

Staatsstreiche, Wahlmanipulation & Militärschläge: Chaos in den Spiegelwelten!
Offizielle Pressestellen involvierter Länder
Pamphlete aus dem Untergrund
Geschehnisse und Berichte



Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

Die Elektrische Orange • weitere Artikel von Die Elektrische Orange •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!