Duke Nukem

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Abbild der Gottheit "Duke Nukem" aus Hartplastik

Das Auftreten von Duke Nukem in der digitalen Welt darf als erster moderner Gottesnachweis in der Geschichte der Menschheit angesehen werden. In diesem Computerspiel (also Duke Nukem 1 (1991), Duke Nukem 2 (1992), Duke Nukem 3D (1994), Duke it out in D.C. (1995), Duke Nukem Caribean Sea (1995), Blast Pack (1995), Ein Duke kommt selten allein (2005), Duke Nukem Forever (2011) und vielen weiteren Erweiterungspacks) konnten Sterbliche erleben, fühlen, sehen und nachvollziehen wie es ist, ein Gott zu sein.

Indizierungen

Jedoch wurde dieses Erlebnis nur ein Privileg von einigen Wenigen, aufgrund der Indizierung dieses Meisterwerkes. Bald entbrannte daraufhin ein Krieg zwischen der vermeintlich „hellen Seite“ (auch genannt die "Öffentlichkeit") und der von der „hellen Seite“ Verteufelten - also die Gamer, Zocker, Spieler. In den späteren Konflikten werden die Verteufelten auch als Killerspieler bezeichnet.

Digitaler Kalter Krieg (1997 bis 2003)

Nach dem ersten Schock folgte eine Zeit des Aufbruchs auf beiden Seiten. Die Öffentlichkeit war zufrieden mit der Schaffung einer vermeintlichen Welt mit "sauberen" Spielen. Die Gamer jedoch, unterstützt von Spieleschmieden auf der ganzen Welt (Sierra, THQ, Crytek, ID Games und allen voran 3D Realms), schufen Meilensteine wie Quake 2 und 3, Serious Sam 1 und 2, Return To Castle Wolfenstein, AVP 1 und 2, die Resident Evil Serie und Counter Strike.

Aber auch dieses Mal konnte die andere Seite nicht ihre Finger aus dem Spiel lassen. Der neuen Indizierungswelle fielen Titel wie Postal, Soldier Of Fortune, Kingpin und Manhunter zum Opfer. Nach einigen Missverständnissen wollte man sogar den Online-Gigant Counter Strike stürzen. Die Zeiten verdunkelten sich für die Gamer.

Doch sogar in der dunkelsten Stunde fand sich Hoffnung in Form eines Spieles, an dem die Duke Nukem-Schmiede 3D Realms mitgearbeitet hatte. PREY ließ einen Blick in die Zukunft erahnen.

Anlass zur Hoffnung?

Doch die wahren Jünger warten immer noch auf die Ankunft von Duke Nukem Forever. Die letzten Hinweise geistern durch das Internet und in den Köpfen der Gamer, so dass zwischenzeitlich der Titel des Projekts von böswilligen Fans bereits in „Duke Nukem Fornever“ oder „Duke Nukem Whenever“ geändert wurde, wenngleich der Sprecher des Entwicklerteams doch klar sagte: It's done, when it's done“. Fans warten auf den Propheten, der endlich genug Einblick in den Arbeitsfortschritt der Beschwörungsrituale hat.

Zwischendurch treten immer wieder Screenshots, Videos und Sonderausgaben des Wachtturms auf, die angeblich von Duke Nukem Forever handeln und von Schwarzarbeitern aus den Büros geschmuggelt oder via E-Mail an Nachrichtenseiten verschickt wurden. Auch wurde immer wieder ein Erscheinungstermin für dieses Spiel angekündigt und wieder verworfen.

2009 hatten die Entwickler sich nach 11 Jahren Arbeit ohne Schlaf oder Ferien eine Feier gegönnt, bei der sämtliche Firmengelder verbraten und die Lizenz für Duke Nukem an Gearbox für eine Flasche Apfelkorn verkauft.

2010 wurde am 3. September auf der PAX (Penny Anal Exhibition - dt. Billige Ausstellung für'n Arsch) erstmals eine spielbare Version von Duke Nukem Forever zur schau gestellt, die von Gearbox ein Jahr lang von unendlich vielen Affen auf unendlich vielen Computern in C# geschrieben wurde. Durch diese Umstände kann man im geleakten Quellcode auskommentierte Shakespeare-Zitate finden. Außerdem wurde das Releasedatum von "When it's done" zu "Ende 2011" geändert und Schweine mit Flügeln wurden in die freie Wildbahn entlassen.

Die Hoffnung kam!

Die Hoffnung erschien am 10 Juni 2011 in Form des lang ersehnten Duke Nukem Forever.

Die Vorfreude und das komische Gefühl danach

Endlich war es soweit, alle Gamer, die was auf sich hielten, stürmten die PC- Geschäfte und kauften sich das nalte (neue-alte) Duke Nukem Forever. Mit großer Spannung wurde es ganze 13 Jahre lang erwartet und nun konnte man es endlich in den Händen halten. "Genial, endlich das neue Duke Nukem", dachten sich viele bestimmt. Doch war die Erwartung genau das, was man eigentlich nicht haben wollte, oder vieleicht doch, oder nicht, oder nicht doch? hm!.... Nach dem Auspacken der Packung der DVD-Hülle klappte man die Hülle auf und fand, wie sollte es auch anders sein die CD nebst Kurzanleitung und Warnhinweis im Inneren. Schnell den Computer angeschmissen und die CD ins bereits offene Laufwerk eingelegt. Nach kurzem Warten begann die Imschdallation von der komischen Plastikscheibe auf das Teil, was sich PC schimpfte. Nach gefühlten 2000 Stunden Wartezeit zwecks Installation dann endlich der Moment auf den man wartete: Man konnte das Spiel starten. Und da war sie wieder die Szene an die man sich noch ganz vage erinnern konnte, ein Duke mit einer verdammt riesigen Wumme und einem noch verdammt riesigeren Gegner. Wie geil war dass denn!?!. Doch zur Überraschung war es ja nur die Einleitung in das eigentliche nun nalte Duke Nukem Forever.

Das Spiel

Schon am Anfang fühlt es sich irgendwie "heimisch" an. Der alte Egomane Duke the Godfather of alle Sprüche die die Welt nie gebraucht hat, umschwärmt von Polygonhasen in kurzen Minirockoutfits, heiß, begehrt, berühmt, berühmter, am berühmtesten, Duke Nukem Forever, legt seinen Gamecontroller zur Seite, sieht seine drei Hasen an und haut den ersten Spruch des neuen Spiels raus. Dann wie sollte es auch anders sein, stapft man als sein alter Ego zum Klo und lässt erst mal das "Wasser" laufen. Und schon wieder ein Spruch. Die Freude steigt, das Spielvergnügen dreht sich proportional in unerwartete Höhen, man fühlt sich ganz wie in alten Zeiten. Doch da hört der Spaß schon wieder hier, äh hin, äh weg, äh auf! Denn so schön ploygonreich die Welt, Monster, Hasen, er selbst und überhaupt alles andere auch sein mag, die Logik, die ja vorher auch nie da war, jetzt aber erst Recht nicht mehr da ist, weil unbekannt verzogen, zum Einen überhaupt nicht stimmt, zum Anderen jedoch der Witz der am Anfang noch gut war, so lange durchgekaut wird, dass selbst Kühe die ja bekanntlich Wiederkäuer sind, das Wiedergekäute wieder wiederkäuen müssen und sich der Witz immer mehr abnutzt, bis er nurnoch zum Gähnen ist. Diese Art und Weise, ist nicht nur doof sondern auch schei...naja äh passt schon, äh oder so! Auch die Interaktion die ja hoch angepriesen wurde, lässt im Verlauf des Spiels immer mehr zu Verwünschungen übrig. Selbst Unterhaltungen mit NPC's die im Laufe des Spiels geführt werden, lassen leider nicht das Gefühl aufkommen, das sich da jemand mit dem Spiel Mühe gegeben hat. Wenn ein NPC mit einem quatscht und man läuft hinter seinen Rücken oder noch weiter weg, so bleibt der NPC einfach stehen und faselt ungehemmt weiter. Auch hier ist Kriddig, äh Kirtik, äh naja das Ding da halt, nicht weit her geholt möchte man meinen, äh sagen, äh denken, na wie auch immer. Das Kontrablem war, dass die Grafik wieder veraltet war, die Spielmechanik nicht mehr der Zeit entsprach und die Witze samt den Sprüchen immer wiederholt wurden. Somit kaute sich das Spiel langsam aber sicher wieder ab und man ärgerte sich noch Äonen im Nachheinein, weil die Erwartungen nicht das erfüllten, was man sich erhoft hatte.

Doch eines steht fest, es lebt!

Beweise für den Gottesnachweis

  1. Die Figur des Duke Nukem kann nicht sterben. Selbst nach dem Tode steht sie wieder auf
  2. Das Vorhandensein einer unendlichen Anzahl von Leben
  3. Verbandskasten heilen selbst schwerste Schuss- und Bisswunden
  4. Selbst wenn der Körper zerstört wird (Explosion) steht er wieder auf. Damit ist Duke Nukem mächtiger als der Highlander
  5. Kein Alien, Mensch oder Monster kann ihn wirklich töten
  6. Nur ein gottgleiches Wesen kann mit einer Waffe schießen und gleichzeitig Fußtritte verteilen
  7. Welcher Sterbliche kann schon mehrere Tage ohne Wasser oder Nahrung auskommen? Nur Duke Nukem.

Die Gebote

Sprüche die nur aus dem Mund eines Gottes entfleuchen können:

  • Aaahha!
  • Come get some!
  • Let's kick ass.
  • Make my day...
  • Over here you freak!
  • Do ya wanna dance?
  • Time to kill.
  • What are you waiting for? Christmas?
  • I got balls of steel...
  • Daaaammmmn
  • It's time to kick ass and chew bubblegum ... and I'm all outta gum!
  • Groovy!
  • Rest in pieces
  • Its clovering time!
  • Makin' bacon
  • You are a good inspiration for birthcontrol!
  • I hate Pigs!
  • Hail to the king, baby!
  • Shake it, baby!
  • Peace of cake!