Figur

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Figur wird die Körperhülle des Menschen bezeichnet. Die Figur unterscheidet sich zwischen männlichen und weiblichen Menschen. Die erste Begegnung mit ihr hat man(n)/frau im Sexualkunde im Biologieunterricht auf Bildern oder alleine vorm Spiegel.

Herkunft

Der aktuelle Trend der Figur wird meistens durch die Medien wie Fernsehen oder Internet und Modezeitschriften bestimmt. Sehr angesagt ist heutzutage das dürre Knochenskelett mit Haut überzogen. Die Frauen könnten nicht dünner sein, versuchen es aber trotzdem.

Leider ist das Thema Figur bei Frauen schwieriger als bei den Männern zu behandeln. Während Mann keine Angst vor dem dicker werden hat und sich selbstbewusst vor den Spiegel stellt mit dem Bier in die Hand, hineinblickt, seinen unförmigen Bauch sieht und kräftig draufschlägt und sagt: "Joa, des sieht mal gesund aus!", schämt sich eine Frau ihrer Figur wegen.

Um sich selber nicht eingestehen zu müssen, dass man einige Kilo zu viel wiegt, greifen die Frauen aus trotz immer zu der kleineren Konfektionsgröße und wundern sich, wenn sie nicht einmal mit dem Kopf in das T-Shirt passen, dass man in der Größe XS ergattert hat, obwohl man doch eher M trägt, nur mit dem Gedanken, man könne ja noch abnehmen bis zum Sommer.

Probleme und Hilfe

Dies hat auch Auswirkungen auf das Essverhalten der Frauen. Im Restaurant wird sich nur ein Salat mit einem Wasser bestellt während der männliche Begleiter sich ein ganzes Spanferkel in den Schlund kippen kann.

Nicht selten hört man selbst bei perfekt gebauten Frauen, dass selbst sie irgendwo Mängel an ihrem Körper finden. Sehr beliebt sind hier Bauch-, Hüft-, Oberarm-, Schenkel-, Reiterhose-und Kniezonen. Von dem Busen ganz zu Schweigen. Denn die plastische Chirurgie ist beliebt wie nie und hat Millionen Eingriffe täglich um die Frauen zu verschönern: Größere Brüste, kleinere Brüste, Fett absaugen, Gesichtsstraffung, Silikon in die Arschbacken.

Sehr beliebt sind hiermit Diäten, wie Weight Watchers, FDH, Ätkins, Glyksdiät und diverse andere Vertreter des "gesunden" Hungerns.

Weitere Bedeutungen