WSOP

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die WSOP (World Series Of Poker) wurden vor über 1000 Jahren vom Godfather of Poker Doyle "Texas Dolly" Brunson erfunden. Das es zu dieser Zeit noch keine Pokerspieler gab, spielte er 963 Jahre ausschließlich gegen sich selbst. Trotzdem gewann er bis dato nur 10 Bracelets (Goldenes Armband für den Sieger eines Turniers).
Als Las Vegas gegründet wurde, verlegte er die WSOP von der Arena in Rom in eine örtliche illegale Spielbank. Das eleminieren des Gegners, durch Lanze und Speer wurde durch den Todeschuss einer Pistole ersetzt. Mit Beginn der 1970er Jahre und dem Boom der Pornoindustrie wurde sie WSOP in World Sex Open umbenannt, da sich in anderen Branchen keine Sponsoren fanden.

Heute[Bearbeiten]

Seit Beginn der WSOP (weniger als 2) stiegen die Teilnehmerzahlen bis 2006 (mehr als 8000). Danach nahmen die Teilnehmerzahlen wieder leicht ab. Dies liegt daran das viele Pokerspieler die gewannen danach erschossen wurden.
Der erfolgreichste Spieler der WSOP bis heute ist Phil Hellmuth(11 Bracelets) dicht gefolgt von Doyle Brunson und Jhonny Chan (jeweils 10). Es gab schon etliche Spieler die schon mehr Turniersiege für sich verbuchen konnten, sie alle sind heute allerdings nicht mehr am Leben. Der mit Abstand erfolgreichste Spieler war Dev Il (nach ihm wurde eine Hand benannt - Drilling 6) der insgesamt 666 Bracelets gewann. Er war der erste Spieler der ein Full House mit 5 Damen hielt. Da es sich dabei nur um Betrug handelte, wurde ihm der Todesschuss gesetzt. Die oben angeführten Spieler sind also nicht mehr als die erfolgreichsten noch lebenden Spieler, da am Leben Sein in diesem Milieu auch als Erfolg gewertet wird.

Die meist gespielte Variante bei den WSOP ist Texas Hold'em.