Meta-Gott

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Meta-Gott (lat. meta = über) ist in der Hierarchie der Götter über allen anderen Gottheiten der weltweit bekannten Religionen anzusiedeln. Jahwe, Allah, Buddha und Co. werden deshalb von Experten auch als Sub-Meta-Götter bezeichnet. Bei seinen zahlreichen Anhängern gilt er darüber hinaus als weiseste und mächtigste Wesenheit der gesamten bekannten Galaxie.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Der Meta-Gott hat die Macht, das Wetter nach seinen Wünschen zu beeinflussen und wurde und wird daher auch heute noch von einigen Indianerstämmen Nord- und Südamerikas angebetet. Weiterhin ist er in der Kunst des Gedankenlesens sehr bewandert und verfügt über umfangreiche magische Fähigkeiten, wie zum Beispiel der Kraft, Körper und Gegenstände innerhalb weniger Millisekunden über mehrere hundert bis tausend Kilometer zu teleportieren. Diese Fähigkeit wurde jedoch adaptiert und in diversen Star Trek Filmen zur Anwendung gebracht, weshalb heute für diese Fähigkeit der Begriff „beamen“ umgangssprachlich verwendet wird. Der Meta-Gott selbst in seiner unendlichen Großzügigkeit duldet dieses Verhalten. Es ist jedoch auch durch zuverlässige Quellen überliefert worden, dass er noch immer nach dem kleinen miesen Verräter sucht, der es wagte, diese einzigartige Kraft auszuspionieren und zu veröffentlichen. Sollten Hinweise auf den Übeltäter bekannt werden, sind diese bitte umgehend dem Meta-Gott mitzuteilen. Außerdem ist er allwissend und seinen treuesten Anhängern beantwortet er gern alle wichtigen und zum Teil auch unwichtigen Fragen des Lebens. Zugleich arbeitet er auch mit diversen Regierungen und Organisationen zusammen, wie beispielsweise der UN, dem Weltsicherheitsrat, zeitweilig auch mit der Nato, aber auch mit Greenpeace, Peta und anderen Umweltschutzorganisationen, um sein allumfassendes Wissen am effektivsten dem Wohle der Menschheit zukommen zu lassen. Über die weiteren magischen Fähigkeiten ist bis heute nicht mehr in Erfahrung bringen zu können gewesen. Doch alle Metisten sind sich sicher, dass sie weit über das menschliche Vorstellungsvermögen hinaus reichen müssen.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Was die Meta-Religion am deutlichsten von allen anderen Konfessionen unterscheidet, ist vor allem die Tatsache, dass von ihnen weder Rituale noch Glaubensbekenntnisse in irgendeiner anderen Form erwartet werden. So existieren auch weltweit keine (autorisierten) Gotteshäuser, sondern es ist jedem Metisten freigestellt, wann, wo, wie oft und in welcher Form sie zu ihrem Gott beten wollen. Des Weiteren ist die Meta-Religion eine der tolerantesten Religionen weltweit, Anhänger anderer Glaubensrichtungen werden vorbehaltlos respektiert und gerne auch im Kreis der Metisten aufgenommen und akzeptiert. Die Meta-Religion bietet ihren Mitgliedern also Zugang zu den letzten Geheimnissen unserer Welt, die Möglichkeit, den Sinn des Lebens zu erfahren und hat zusätzlich die Option, den Weg zum glücklichen Leben aufzuzeigen.

Ein freiwilliger Einstieg in die Kultur und Religion der Metisten bietet die Online-Enzyklopädie Metapedia, die jeder kostenlos einsehen kann.

Ursprung[Bearbeiten]

Die wenigen autorisierten Quellen berichten, dass der Meta-Gott seinen Ursprung in dem Gebiet des heutigen Rostocks genommen haben muss. Von dort verbreitete sich die Meta-Religion in die gesamte Welt.