Eiter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel kostet Zeit, um seine ganzen wiederlichen Details zu verdauen. Für den schnellen Lacher siehe bitte Eileiter
Central Obesity 011.jpg
Hier wird's eklig...

Leute, die nicht viel abkönnen sollten hier nicht weiterlesen, sondern eher hier.

Vielleicht auch erst mal was Süßes?
Scheissende Spinne.jpg

Eiter ist eine puddingartige Substanz, die sich von einem Tag auf den anderen bildet. Dies geschieht besonders gerne im Gesicht, oder überall dort, wo es schlichtweg unerwünscht ist.

Eiter in botanischer Hinsicht[Bearbeiten]

Aus der Sicht von Botanikern ist Eiter für viele wildwachsende Lebewesen wie Furunkel oder Pickel lebenswichtig, da er eine Art Markierung für sie darstellt. Ohne den markanten gelben Schimmer würde kein Mensch auf die Idee kommen, seine Pickel auszudrücken, deshalb könnten sie sich nicht vermehren. So mancher Botaniker kritisiert aus diesem Grund allerdings das Vorgehen vieler Köche, welches im nächsten Punkt behandelt wird.

Eiter in gastronomischer Hinsicht[Bearbeiten]

Nicht nur für wildwachsende Gesichtsdekoration ist Eiter lebenswichtig, sondern auch für 5-Sterne-Restaurants und Haubenküche. Was wäre ein Nachtisch ohne Eiter? Die gesamte Pudding-Industrie ist mittlerweile so sehr von Eiter abhängig, dass Köche sich mittlerweile zu kriminellen Vereinigungen zusammengeschlossen haben. Sie überfallen wehrlose Pubertierende und drücken ihnen die Pickel aus, um so viel Eiter wie möglich zu gewinnen, welchen sie in ihren süßen Spezialitäten verwenden. Auch zur Verfeinerung von Soßen und Suppen braucht man das Gelb des Eiters, da Safran viel zu teuer ist. Kürzlich wurde auch das bekannte Kinderlied "Backe, backe Kuchen" umgeschrieben - Safran wurde durch Eiter ersetzt, um den Song der modernen Welt anzupassen. Nicht zu vergessen ist da das allseits beliebte Gebäckstück, die "Eiterbrille", von Bäckern oft auch als "Puddingplätzchen" deklariert.

Trivia[Bearbeiten]

  • Eiter ist der Hauptbestandteil der Weichbirnen.
  • Jeder Eiter ist eine Form von Schnodder, aber nicht jeder Schnodder ist Eiter. Manchmal ist getrockneter Schnodder auch Schenkelkäse.
  • Immer öfter wird Eiter auch im modernen Straßenbau genutzt. Seine weiche und schleimige Substanz haftet gut und ist sehr leicht zu verarbeiten. Produziert wird Eiter in Wunden oder an länger nicht gewaschenen Körperstellen, der dann anonym an das Bundesverkehrsamt gesendet wird. Der einzige Ersatzstoff der Eiter ziehmlich nahe kommt ist Lungenbutter. Das Sekret wird warm in einer dicken Schicht aufgetragen. Nach Erkalten des Werkstoffs sieht mann eine stinkende Krustenbildung die stechend an den Schleimhäuten wirkt.