Dienstgrad

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
GG
Dienstgradgemäßes Kraftfahrzeug und dazu passende Bedürfnisbefriedigungseinheit auf der Motorhaube.

Der Dienstgrad bezeichnet die Stellung eines Dieners in sogenannten mildtätigen und gemeinnützigen Vereinen zur Ausweitung der Demokratie. Der Bedienstete ist in Form einer Zwangsmitgliedschaft an seinen Verein gebunden. Der größte und bekannteste Verein in Deutschland ist die Bundeswehr, die auch liebevoll Army of Lovers genannt wird.

Zweck eines Dienstgrades[Bearbeiten]

Der Dienstgrad ordnet den Zwangsfreiwilligen in eine sehr strenge Hierarchie ein. Das hat den Zweck, daß jeder weiß, wem er zu dienen hat, beziehungsweise an wem man sich bedienen darf.

Dauerhafte Verbringungsorte der Dienstgradrangabzeichen[Bearbeiten]

Beispiel eines Rangabzeichens, hier Schulterstück

Der Dienstgrad ist an jedem Bediensteten sofort visuell erkennbar. Dazu trägt er sogenannte Tragegriffe an beiden Schulterbereichen seiner Dienstkleidung, die mit Rangabzeichen versehen sind. Außerdem wird der Dienstgrad noch an den haupthaarverdeckenden Wetterschutzeinheiten angebracht. Der Bedienstete muss auch ohne Dienstkleidung jederzeit erkennbar sein. So müssen die niederen Dienstgrade einen sogenannten Plug in ihrer Verdauungsresteausscheidevorrichtung tragen. Dieser Plug hat auch den Vorteil, dass die Ausscheidevorrichtung nur zu den befohlenen Zeiten in Betrieb genommen werden darf. Höhere Dienstgrade tragen dagegen sogenannte Cockringe an ihrer Einheit zur Ausscheidung von Überflüssigkeiten.

Dienstgrade im Überblick[Bearbeiten]

Die Dienstgrade sind in drei Rangstufen aufgeteilt:

Mannschaftsdienstgrade[Bearbeiten]

Die Dienstgrade der Mannschaft sind die niedrigsten Dienstgrade.

Die Tochter des Kommandeurs passt auf einen niederen Dienstgrad auf.
Dienstgrad Beförderung in den nächsthöheren Dienstgrad Plug/Cockring
Gejagter 3 Monate Dreck fressen -
Gefreiter weitere 6 Monate Dreck fressen Plug
Obergefreiter nach bestandener Prüfung zum Seifenaufheber Plug
Hauptgefreiter Nach bestandener Prüfung zum Seifenaufheber in Offizierswaschanstalten Plug
Stabsgefreiter Mißhandlung eines Gejagten Plug und Cockring
Oberstabsgefreiter Ersatzmißhandler. Keine Beförderung möglich Cockring

Unteroffiziersdienstgrade[Bearbeiten]

Die Unteroffiziersdienstgrade sind die mittlere Führungsebene. Unteroffiziere besitzen eine streng begrenzte Befehlsgewalt über Mannschaftsdienstgrade. Unteroffiziere sind ausnahmslos dominant.

Dienstgrad Beförderung in den nächsthöheren Dienstgrad Plug/Cockring
Unteroffizier (ohne Poportrait) Mißhandlung von mind. 10 Gejagten Cockring
Stabsunteroffizier(ohne Poportrait) Mißhandlung von mind. 20 Gejagten Cockring
Feldwebel 5 Fleißbildchen Cockring
Oberfeldwebel 10 Fleißbildchen Cockring
Hauptfeldwebel 25 Fleißbildchen Cockring
Oberstabshauptfeldwebel Endstufe Cockring

Offiziersdienstgrade[Bearbeiten]

Die Offiziersdienstgrade sind die sogenannten Befehler(auch Dominos genannt). Offiziere setzen die strategischen, organisatorischen und wichtigen Planungen um. Sie sitzen jeder Beförderung unterer Dienstgrade bei und nehmen die Prüfungsaufgaben ab.

Ein Exemplar der Gattung Offizier. Neben dem Rangabzeichen besitzt dieser Offizier noch eine Menge anderer Abzeichen. Darunter auch die Abzeichen: Stubenältester und 2. Platz beim Spießrutenlaufen 1967.
Dienstgrad Beförderung in den nächsthöheren Dienstgrad Plug/Cockring
Fahnenjunker Rauchen einer ganzen Fahne -
Fähnrich 3 Tage auf Fahnenmast sitzen. Plug
Oberfähnrich 3 Tage auf einem Fähnrich sitzen, der am Fahnenmast sitzt. Plug
Leutnant Befähigung zur Leitung von Mißhandlungen nach Gusto
Oberleutnant ausgeprägtes passives Verhalten nach Gusto
Hauptmännin Freiwillig Gejagter der Kompanie. Keine Beförderung. Plug
Stabshauptmann absolute Dominanz Cockring
Major Mißhandlung einer ganzen Kompanie Plug
Oberstleutnant nach dem Tod des Vorgesetzten Cockring
Oberst Mindestens 2 Oberstleutnante am Stab nach Gusto
General God of Sex and rock`n roll beides

Siehe auch[Bearbeiten]

Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

FoRmvollenDet •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!