AOL

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
AO-LUser

Abkürzung für Arsch ohne Loch oder dem Nachfolger von T-Offline; American OffLine. Bruder von LOL

AOL wurde 1995 in Deutschland zum ersten mal gesichtet. Damals waren die Menschen noch ahnungslos was das für Auswirkungen auf die Zukunft haben wird. AOL warb damals noch mit einfacher Bedienung, schnellem und komfortablem Internet-Zugang, kundenfreundlicher Mitgliederbetreuung und einem attraktivem Preismodell. Heutzutage wird jedem Kind, schon in der Grundschule beigebracht, das AOL mit einer schweren Bedienung, einem langsamen und unkomfortablem Internet-Zugang, unfreundlicher Mitgliederbetreuung und einem Preis-Leistungs-Verhältnis wirbt, welches kein Mensch mehr Verantworten kann.

Funktion[Bearbeiten]

AOL basiert auf der Leichtgläubigkeit der Menschen. Sie werben mit leichter Funktion, etc.. Natürlich ist das alles Müll, aber viele der sowieso schon verzweifelten Kunden merken das nicht, da sie entweder unter Drogen stehen oder einfach nur TOTAL bekloppt sind (siehe Bild). Nun aber zu der Funktionsweise von AOL. Beim Start von AOL wird man gebeten ein Passwort einzugeben. Da viele AOL-User damit schon Probleme haben, rufen sie den "Freundlichen Kundenservice" an. Da diese Leute so inkompetent sind, dass sie es noch nicht mal schaffen ein Brötchen aufzuschneiden ohne sich dabei gleich die Hand aufzuschlitzen (siehe Emo), führt das nicht nur zu einer Krise des Fachpersonals, sondern auch zu einer Krise des Kunden. Häufig tritt deswegen das Gerücht auf, dass ein gewisser Adolf Hitler AOL-User war. Sind sie dann endlich angemeldet, meldet sich eine freundliche Stimme normalerweise mit dem überall beliebten Satz, "Sie haben Post". Dann geht alles rasend schnell. Man klickt auf das Postfach. Es öffnet sich. Da dies nicht oft der Fall ist, fallen alle AOL-User in Ohnmacht. Dies ist natürlich von AOL beabsichtigt, denn würde einer dieser Leute die Post öffnen, könnte es zu einer Überlastung des Servers kommen, was unweigerlich einen Flächenbrand in Griechenland zur Folge hätte. Warum das so ist, weiß bis heute niemand (na ja, seit dem Sommer 2007 wissen wir zumindest, dass es wahr ist). Tja, darum sind ja auch alle dumm!

Sicherheitsdienst[Bearbeiten]

AOL hat sogar eine eigene Polizei, die sich Lotsen und Guides nennen und würde damit alle Kriterien eines Staates erfüllen:

  1. Eine Verfassung (Nubs)....die seid geraumer Zeit nun AGB's heissen und einem einen Freifahrtschein liefern!!
  2. Sicherheitsorgane (Die Guides und Lotsen)
  3. Seine Bürger (Die AOLer)
  4. Ein Staatsoberhaupt (Eine nette Dame Namens Alice soll seiner Zeit AOL regieren)

Sicherheitsdienst und deren Gesetzgebung[Bearbeiten]

Es handelt sich bei der Gesetzgebung von AOL um eine Diktatur, bei der die Nubs unberechenbar ausgelegt werden. Kein Bürger des Staates AOL ist vor der Willkür des Sicherheitsdienstes sicher.

Die Judikative[Bearbeiten]

Die Judikative in AOL schlägt ab und zu mit Verwarnungen und zeitweiligem aus der AOL - Gemeinschaft zu.

Es wurden schon erste Meldungen aus den Örtlichen Krankenhäusern gemeldet, wo ausgeschlossene AOL - Mitglieder sich ihr Leben nehmen wollten.

Verdienstmöglichkeiten[Bearbeiten]

FSCT (Scouts) verdienen durch Tätigkeiten, wie z.B. dass sie den Animateur spielen, je nach Auftrag und Länge des Chats zwischen 1000 und 1500 Euro netto. GUIDE (Polizei) verdienen bei AOL dafür, dass Sie für Recht und Ordnung sorgen (zwischen 1500 und 2000 Euro, kommt auf die Arbeitsdauer an). Nachtpolizisten verdienen so ca. 2500 Euro

Sicherheitsempfehlungen[Bearbeiten]

Aus diesem Grunde empfehlen wir, wenn Sie in dem Staate AOL wohnen, Ihre Meinung für sich zu behalten und mit der Masse mitzuschwimmen.


Der durchschnittliche AOL-User[Bearbeiten]

Das Durchschnittsalter aller AOL-User beträgt 70 Jahre. Natürlich gibt es auch einige Ausnahmen, die aber als Hippies oder Obdachlose angesprochen werden.

Andere Eckdaten:

  • viele Haare
  • kurze Beine
  • kurze Nase
  • kurze Arme
  • kurze Ohren
  • GROSSER Kopf

AOL-User halten sich normalerweise nicht in Gruppen auf, da die Unzuverlässigkeit dies nicht zulässt. Sind zwei AOL-User gleichzeitig im Internet, so kann es zur Überlastung des Servers kommen, weshalb sie sich normalerweise auch nur alleine im Internet aufhalten.