Rio Reiser

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schau mal da, die Freiheitsstatue, äh hä?

Die Rio Reiser® sind ein international aktives Reisebüro, welches Schiffs- Flug- und Geschäftsreisen nach Rio de Janeiro anbietet. Sie genießen weltweites Ansehen, werden von zahlreichen Experten wie z.B. Peter Hartz empfohlen und brüsten sich mit bald 500 Jahren Erfahrung und ihrem saucoolen Deppen Leer Zeichen. Auch fliegen die Rio Reiser® ausschließlich nach Rio; Versuche, auch andere brasilianische Städte anzufliegen, z.B. Sao Paulo, scheiterten, als man merkte, dass man denen nur den Flughafen kaputtmacht.

Geschichte

Gegründet wurde das Unternehmen irgendwann um 1520 herum, kurz nachdem ein Christoph Kolumbus eine Gegend etwas weiter nördlich entdeckt und festgestellt hatte, dass es sich da leben lässt. Man kam auf die Idee, das Land da in der Gegend ein bisschen zu kolonisieren und es sich da drüben gemütlich zu machen.

Dazu brauchte es allerdings eines angemessene Möglichkeit zum Transport der Leute. Um beim Stern-Gründerpreis für neue Unternehmen zu teilzunehmen, kam ein schlauer Mensch auf die Idee, doch ein Reisebüro aufzumachen, welches die Spanier und ihre Souvenirs nach Südamerika bringt und wieder zurück.

Und so kam es. Allerdings wurden die Touristen weder mit dem Kolumbus oder mit sonst einem Bus transportiert, sondern mit dem Schiff. Die Reise dauerte meist mehrere Wochen, das spielte den Rio Reisern® in die Karten, da die bordeigene Gastronomie gut besucht wurde und so mehr Geld in die Kassen spülte.

Besonders gut bekam es dem Unternehmen, als die Engländer mit den Spaniern ein lustiges Piratenverraten spielten und alle Freibeuter freie Beute des Schaffotts wurden. Für Geschichtsunkundige: Piraten waren so etwas ähnliches wie die Al-Qaida-Terroristen der Zeit.

Irgendwann öffnete man sich auch für Geschäftsräume außerhalb Spaniens und beschloss auch weniger vermögende Klientel anzusprechen. Und tatsächlich, man stieß auf große Nachfrage, Millionen von Buschnegern aus Afrika wollten nach Brasilien reisen, um da auf den Plantagen zu arbeiten, Zuckerrohr und so. Die Rio Reiser® lieferten diese Entwicklungshilfe bereitwillig und fast kostenlos. Aus diesem Grund konnte man der Nachfrage irgendwann nicht mehr nachfolgen und die Schiffe wurden immer voller, die Afrikaner mussten sich ihren Platz auch noch mit Ton, Steinen und Scherben teilen.

Die Rio Reiser® heute

Für so etwas fährt man doch gerne auf die Karnevall!

Zwar gibt es wie damals in Brasilien kein Gold und keine Sklaven mehr zu mit nach Hause zu nehmen, aber immerhin Tripper, Aids und andere Gimmicks aus dem Panini-Sammelalbum der Geschlechtskrankheiten. Grund genug, da hin zu fahren. Auch gibt es Flugzeuge, das heißt, man ist wesentlich schneller da drüben als früher. Das Catering gibt es immer noch, nur wird meistens Bio Rioreis® gereicht.

Das Sortiment der Rio Reiser® beschränkt sich aktuell auf 3 Reiseangebote, für dessen Nennung an dieser Stelle die Stupidedia ein großzüges Entgelt erhalten hat, in jedem Angebot ist auch eine Tüte Riochips enthalten. Und vieles mehr!

Sambazamba®

In Rio gibt es einen tollen Karneval, das heißt, alle ziehen sich bunt an und tanzen Samba auf der Straße. Man vermutet, dass dieses Spektakel immer draußen stattfindet, weil sich die armen Brasilianer keine Diskos leisten können.

Jedenfalls ist das Spektakel jedes Jahr so toll, dass da ganz viele hinfliegen, meistens von den Rio Reisern® transportiert. Beworben werden die Touren meist von lustigen bunten Videos von tanzenden Frauen in Ekstase und der Hintergundmusik „Das alles, und noch viel mehr würde ich machen, wenn ich jetzt grad in Rio wär“®.

O Sole Rio®

O sole Rio heißt auf Deutsch übersetzt ungefähr so viel wie „In Rio scheint die Sonne“. Es wäre ja auch doof, wenn nicht. Aber es ist spanisch und klingt daher viel schöner. Auf jeden Fall handelt es sich bei O sole Rio® um einen Badeurlaub mit Sightseeingtour über Rio. Bei letzteren kann man die ganz vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern, und damit sind nicht die am Strand gemeint, sondern zum Beispiel so ein toller Berg mit einem Kreuz oben drauf, von dem die Aussicht ungefähr so aussieht wie auf dem Foto im Reiseprospekt. Nur ohne Rio Reiser Flugzeuge, die einem über den Kopf rasen...

Außerdem gibt es Rio Strände. Die sind auch schön, nur haben sie nur einen Nachteile: Es gibt so viele Einheimische. Und noch mehr Fremde, die allesamt nicht begreifen wollen, dass es in Italien und Frankreich auch schöne Strände gibt und man deswegen nicht um die halbe Welt fliegen muss. Dennoch baden viele gerne in Rio und wären gerne noch länger da geblieben. Diesem Sonderwunsch nach Baden kommen die Rio Reiser® teilweise sogar nach, so durfte im Jahre 2009 eine Reisegruppe auf halber Strecke zwischen Rio und Paris eine kleine Badepause einlegen.

Die Rio Reiser® sorgen dafür, das wirklich nichts die Teilnehmer vom ihren Treffen ablenkt. Aber man weiß immer noch, wo man sein Amüsement findet...

Rio Business Trips®

In Rio finden viele Konferenzen statt, wo man unbedingt hin muss. Zum Beispiel eine Klimakonferenz, über globale Erwärmung kann man natürlich nirgendwo so gut reden wie an einem der heißesten Flecken der Erde. Außerdem gibt es in Rio auch viele junge Models und Fußballer (oder beides zusammen), die Europa für das gelobte Land halten und sich mit Knebelverträgen ausgestattet dahin mitnehmen lassen, und glauben, eine Anstellung beim einem ungarischen Drittligisten würde für sie den Weg zu einer Weltkarriere öffnen.

Natürlich kann man auf Businesstouren auch ein bisschen was anderes machen und den ein oder anderen Trip durchmachen, aber das ist streng geheim...

Zukunft

Solange es Rio oder zumindest Riohotels gibt, werden die Rio Reiser® weiterleben. Ernstzunehmende Probleme werden sie wohl nur bekommen, wenn der Meeresspiegel weiter steigt und Rio im Stile von Atlantis in den Fluten des Meeres versinkt. Aber dann werden die Rio Reiser® wahrscheinlich U-Boot-Reisen in das Aquariom anbieten. Hauptsache, die Einnahmen fließen. Oder so ähnlich...

Kleingedrucktes: Der Artikel könnte Spuren von Schleichwerbung enthalten, was daran liegt, dass er Wort für Wort von der offiziellen CD-Riom® des Anbieters abgeschrieben ist. Die Stupidedia übernimmt keine Haftung für eventuell auftretende Taschendiebstähle und Sonnenbrände oder sonst so einen Scheiß.