1 x 1 Bronzeauszeichnung von Klugscheißer

Mainboard

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Mainboard ist so beliebt, dass teilweise sogar die Eisbären aus dem Franfurter Zoo ausbrechen, um es zu benutzen. Jetzt ist auch klar, warum es im Frankfurter Zoo keine Eisbären gibt...

Als Mainboard bezeichnet man ein Surfbrett, mit dem man auf dem Fluss Main surft. Der Fluss liegt bei Krankfurz am Main und ist ideal für Surfer und solche, die es noch werden wollen. Es gilt als das beliebteste Surfbrett der Welt, jeder, der diesen Artikel hier auf der Stupidedia lesen kann, besitzt merkwürdigerweise ein Mainboard, die Zusammenhänge konnten bis jetzt nicht vollständig geklärt werden. Besonders beliebt ist es aber bei so genannten Nerds, die damit prahlen, was ihr nagelneues 500-Euro-Modell alles kann: "Boah Alter! Mein Mainboard hat 5 IDE- und 3 SATA-Anschlüsse, 23 USB 2.0-Schnittstellen, ein kabelloses Windsegel und eine 4,5 GHz-Quadcore-Schwanzflosse!" Was diese Freaks mit nassen Festplatten auf dem Main wollen ist bis heute nicht geklärt. Fachidioten gehen von Verhaltensstörungen oder Minderwertigkeitskomplexen aus.

Geschichte des Mainboards

Nach allgemeiner Übereinstimmung amerikanischer Wissenschaftler hat sich das Mainboard zufällig aus dem Skateboard entwickelt. Den Überlieferungen zufolge soll sich ein betrunkener Fischer (Anm. d. Red.: oder auch Tischler, in diesem Punkt gehen die Quellen auseinander) ungefähr zum Beginn der Zeitrechnung bei einem Stunt verschätzt haben und auf dem Fluss Main gelandet sein. Ja, auf dem Fluss Main. Er schwebte mit seinem Skateboard ("Ey Yo, Main Board rockt!!!") über das Wasser.

Viele versuchten, es ihm nachzumachen, keiner schaffte es. Die Zahl der im Main ersoffenen Skateboarder soll in den Folgejahren um über 2,5 % gestiegen sein. Schließlich kam ein Irrer namens MacGyver auf die Idee, einfach die Räder des Skateboards abzuschrauben. So wurde der Widerstand des Boards auf dem Wasser ungemein verringert und mit genügend Schwung konnte er so über das Wasser gleiten. Das war die Geburt des Surfens für alle, die nicht übers Wasser gehen können.

Allerdings spielte das Mainsurfen jahrhundertelang eine untergeordnete Rolle, da andere Sportarten einfach cooler waren. Nach den Hochwassern in Dunkeldeutschland ist es allerdings sehr beliebt geworden, da die von der deutschen Schlagerkapelle Juni angekündigte Welle erschien und die Surfer förmlich mitriss.

Weitere Bedeutungen

Siehe auch