2 x 2 Bronzeauszeichnungen von Hochnebel und Sceleratus Greg

Darmgasinhalation

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fff.jpg Dieser Artikel gehört zum Themenkreis des dummen Fäkalmülls!

Darmgasinhalation ist also nichts weiter als ein Produkt pathologischen Gehirnbrandes, welcher auf fatale Weise peinlichen und blöden FFF-Humor produziert.

Es wird empfohlen den Artikel (wenn überhaupt, dann) lediglich zu Forschungszwecken zu lesen.

Die Darmgasinhalation ist eine Applikationsform von Arschwasser, die bei sorgfältiger Anwendung bekannte Nebenwirkungen des Arschwasser-Missbrauchs wie Analritzen-Furunkel, sozialer Abstieg sowie ein Jobangebot als Beamter vermeidet.

Gefahren

Besonders der soziale Abstieg geht meist Hand in Hand mit der Jobaussicht auf einen Beamtenposten. Ob der Arschwasser-Missbrauch dafür ursächlich ist oder sich im Laufe der Beamten-Tätigkeit herauskristallisiert, ist nicht hinreichend geklärt. Durch die Darmgasinhalation können diese leidigen Begleiterscheinungen vermieden werden, da der Wirkstoff durch die Lunge direkt ins Hirn gelangt. Darmgasinhalierer müssen mit schweren Schädigungen der Hirnrinde rechnen, was wiederum ein Angebot für eine Beamtentätigkeit nach sich ziehen kann. Ein Teufelskreis der schwer zu durchbrechen ist.

Frauen werden meist in Form der Überdruckerzeugung unter der gemeinsamen Bettdecke zur Passiv-Darmgasinhalation genötigt. Meist führt dies zu längerer Sexlosigkeit und infolge dessen zu einer zügellosen Darmgas-Orgie, was in weiterer Folge Darmgas-Konzentrationen in Schlafzimmern nach sich zieht, die im Extremfall als giftiger Niederschlag niedergehen.

Gewinnung von Darmgas

Zur Gewinnung von Darmgas wird meist Sauerkraut, Bohnen und als Katalysator Alkohol verwendet. Es wurde auch von Experimenten berichtet Arschwasser direkt in Darmgas zu katalysieren, was aber meist Patentrechtsklagen der Parfumindustrie nach sich zog.

Versuche, Darmgas in eine rauchbare Form zu bringen, endeten meist in verbrannter Gesichtshaut und schweren Entstellungen. Die Krankenkasse kommt für solcherlei hervorgerufene Schäden nicht auf. Ausgenommen hiervon sind Umweltschäden durch direkt ins Gehirn gelangte Blähungen (volkstümlich: Furz im Hirn). Erste Gefährdungshinweise sind nicht nur starke Schüttelerregung sondern tränende Augen und starkes Kratzen im Hals - ähnlich wie bei der Schweinegrippe.

Formen der Darmgasinhalation

  1. aktiv
  2. passiv
  3. gefiltert
  4. pur
  5. gewollt
  6. aufgezwungen

Die ungefilterte Applikationsform schließt jeden Filter wie Unterhosen oder Windeln aus. Gefahren dieser Form der Aufnahme in den Blutkreislauf sind Überdosierung, Übelkeit und Reizung der Nasenschleimhaut. Wird ungefilterte Inhalation mit kurzen Nasenabständen kombiniert, kann gelegentlich Blindheit auftreten.

Die gefilterte Applikationsform wird meist mit der passiven kombiniert, was so viel heißt wie, dass unmittelbar anwesende Leute/Arbeitskollegen zur passiven Inhalation genötigt werden, da der gefilterte Darmgasausstoss in jeder Umgebung/Situation vollzogen werden kann. Meist führt das zu keinen weiteren Schädigungen, da der gefilterte Darmgasausstoss weit weniger Schadstoffe enthält. Gelegentlich führt dieses Verhalten aber zu sozialen Spannungen und Nachahmungstätern.

Die gewollte Darmgasinhalation setzt meist eine gewisse Analfixierung voraus und kann auf die Abwesenheit von Frauen hinweisen. Die ungewollte ist die gebräuchlichste und kann zu Schadenersatzklagen, Gewaltanwendung und wüsten Beschimpfungen führen, was in weiterer Folge am besten mit einem zielgerichteten ungefilterten Darmgasausstoss bekämpft wird.

Die verschiedenen Formen der Darmgasinhalation können miteinander kombiniert werden, was jedoch die Potenzierung der Nebenwirkungen und grundsätzliche Risken des Mischkonsums mit sich bringt.