Asyltest

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Asyltest ist eine phasenweise laufende Gameshow, welche meistens in der Tagesschau oder den ZDF heute Nachrichten ausgestrahlt wird und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Den Gewinnern winkt ein Leben in der Unterschicht einer reichen Industrienation, den Verlierern ein Leben in der Mittelschicht eines Entwicklungslandes oder gar kein Leben.

Die Disziplinen

Rettungsboot-Rodeo

Die Disziplin Rettungsboot-Rodeo ist der Spaß für die ganze Familie. Auf einer spannenden Bootsfahrt über das Mittelmeer kommt keiner der Teilnehmer zu kurz. Die Stimmung verspricht dabei stets ähnlich geladen zu werden wie das Boot selbst. Die richtig hohen Quoten gibt es hier natürlich erst wenn das Boot kentert, aber das ist eigentlich schon vorprogrammiert. Diesem Abschnitt kann man mit dem Ausruf "ich bin EU-Bürger, holt mich hier raus!" entkommen, falls sich dies als wahr herausstellt werden keine Kosten und Mühen gescheut und der Teilnehmer wird aus dem Wasser gefischt. Für die anderen Teilnehmer gilt dies natürlich nicht, humanitäre Hilfe endet da wo man nicht hinsieht. Aber die reichen Industrienationen könne natürlich auch nicht einfach jedem helfen, das wäre sozial und das einzig Richtige, und das will nun wirklich keiner.

Bürokraten-Bingo

Dieser Multiplikator ist nur was für geübte Teilnehmer.

In dieser Disziplin geht es darum bis zum Zielland durchzukommen. Je nachdem welches Land man wählt winken höhere Preise. Besonders schwierige Staaten wie Polen oder Ungarn geben selbstverständlich die meisten Punkte. Dabei gibt es verschiedene Punktemultiplikatoren, welche zwar am Ende mehr Punkte verschaffen aber die Aufgabe erschweren.

Flüchtlingsdeal

Für die Kulisse werden keine Kosten und Mühen gescheut.

Ein Flüchtlingsdeal wird mit der Türkei abgeschlossen. Solltest du auf deinem Weg durch dieses Land müssen, was nicht unwahrscheinlich ist, musst du, wenn du geschnappt wirst wieder von Griechenland neu starten. Dabei wird der Schierigkeitsgrad nach jedem gescheiterten Versuch angezogen.

PEGIDA

Besorgte Bürger schaffen es durch Druck in den Umfragen die Politik ihres Landes zu kontrollieren. Abweisungen werden willkürlicher, Grenzkontrollen schärfer und Schengen eine schöne Erinnerung aus der Vergangenheit. Außerdem besteht die Möglichkeit für Zuschauer einzusteigen und Teilnehmer persönlich aus dem Weg zu räumen. Das ist Fernsehen 2.0!

Familie

Ein Konzept, das schon aus anderen Gameshows bekannt und beliebt ist. Ein wichtiger oder wertvoller Gegenstand wird genommen und zerstört, sollte der Teilnehmer seine Aufgabe nicht schaffen. Ui, das bringt Spannung ins Spiel! In diesem Fall hat der Teilnehmer zuhause eine Familie, die verhungert oder anderweitig umkommt wenn er es nicht bis zum Ziel schafft. Was für ein genialer Coup! Das bringt Quoten!

IS

Der IS-Multiplikator ist der, der die meisten zusätzlichen Punkte bringt. Der Teilnehmer ist Mitglied dieser terroristischen Vereinigung und hat kein Problem damit dies in der Öffentlichkeit zu äußern. Dieser Multiplikator ist bei den Zuschauern nicht besonders beliebt, darum wird er oft nicht ausgestrahlt.

Abschiebe-Ausweichen

Das Abschiebe-Ausweichen ist der finale Teil dieses Triathlons und beginnt wenn man sein Zielland trotz aller Widrigkeiten erreicht hat. Das perfide an diesem Teil ist, dass er nie endet. Großartige Idee, oder? Der Teilnehmer muss sich in die Gesellschaft integrieren, aber bitte nicht zu sehr. Der Teilnehmer soll gefälligst arbeiten, solange er den Deutschen keine Arbeit stiehlt. Kritiker der Sendung behaupten das wäre garnicht machbar, aber was wissen die schon? Es geht ja auch garnicht darum, ob sie es schaffen oder nicht, das einzige was zählt ist die Unterhaltung der Zuschauer!

Geschichte

Die Gameshow existiert schon seit etlichen Zeitaltern, diese Art der Unterhaltung verliert wohl einfach nie ihren Reiz. Groß und Klein jeder Zeitspanne erfreuen sich an diesem Spektakel. Besonders die Spezialepisoden "Flucht vor dem NS-Regime" und "Scheiße, da is' ja jetz' 'ne Mauer!" erfreuten sich in Deutschland fulminanter Quoten. Durch diese stetig steigende Beliebtheit ist diese Art der Unterhaltung auch für die Zukunft gesichert. Schließlich will sich jeder Mensch mal alle paar Tage in den sozialen Netzwerken dazu äußern wie traurig und bedrückend er die aktuelle Lage der Welt findet, während er es sich zuhause auf seinem Sofa gemütlich macht und sein neues I-Phone auspackt.