Assassin's Creed Brotherhood

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 11.10.2014

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Assassin's Creed Brotherhood (dt. Die Krötenbrüder-Assassinen) ist der lang (ein Jahr) ersehnte Nachfolger des vorigen Spiels "Assassin's Creed 2". Dieses Spiel wird von ignoranten Fans oft "Assassin's Creed 3" genannt, doch nachdem man dieses hier gespielt hat, nennt man das nächste sowieso "4", obwohl es endlich den Titel "3" hat...oder die Checker wissen nun nicht mehr, wie sie "Assassin's Creed Brotherhood" nennen sollen (Vorschlag für die Spacco's: AC BC oder AC BH oder AC AB).

Handlung

Assassin's Creed Brotherhood beginnt genau an dem Punkt an dem Assassin's Creed 2 endet. Das Assassinen-Team muss sich eine neue Assassinen-Basis suchen, da sie von der Polizei entdeckt wurde (wäre ja kein Problem, Desmond kann ja alleine um die zwanzig Cops massakrieren). Die neue Basis befindet sich in Monteriggioni, das nach über 500 Jahren immer noch ein runtergekommenes Kaff ist. Das Team will aber nach Italien, weil es da gerade sonnig ist, nur schade, dass Desmond als einziger nur Nachts hinaus darf. Man wird sofort mit dem Animus 2.0 verkabelt, der jedoch wegen schlechter Garantie technische Probleme aufweist, wie im ersten Teil der Reihe. So muss man alles von vorne nachspielen, um endlich zum Punkt zu kommen. Auch diesmal zockt Desmond in der Haut seines italienischen Assassinen-Vorfahren Ezio Auditore da Firenze, der nach seiner "Reise nach Rom" mit seinem Onkel Mario vorhat, ein Rentnerleben zu genießen, was glücklicherweise für den Spieler wieder einmal schiefgeht. Der Hintergrundgedanke daran ist, endlich mal den Edensplitter im Jahr 2012 zu finden, da es die modernen Assassinen ihren Vorfahren nachmachen wollen. Am Ende findet das Team den Edensplitter, nachdem Desmond die ganze Arbeit geleistet hat, und zu guter Letzt ersticht dieser die Verrückte, die ihn im zweiten Teil der Reihe ent- und in allen drei Teilen verführt hat.

Handlung im mittlerweile 16. Jahrhundert

Ezio hat Mario Barth, den Papst der "Katholischen Kirche der Komiker" besiegt und ihn verschonend mit Minderwertigkeitskomplexen zurückgelassen, obwohl er im vorhergehenden Teil dreißig Jahre lang versucht hat, ihn umzubringen. Nun will Ezio zusammen mit Onkel Mario in die heiß ersehnte Rente gehen, zieht sich in Monteriggioni zurück, feiert mehr oder weniger seinen Sieg mit seinen Freunden und verbringt eine bewegte Nacht mit der Gräfin von Forlí aus politischen Gründen. Am nächsten Morgen wird das Dorf von Cäsars Armada angegriffen, der höchstpersönlich Mario erschießt und dessen Scharfschützen in Ezio eine Salve feuern. Dieser überlebt natürlich und flieht mit Mama und Schwesterchen aus dem zerstörten Monteriggioni, das man im Vorgänger mit Mühe restauriert hat. Cäsar ist der Sohn von Mario Barth und hat somit die Minderwertigkeitskomplexe ohne Erlaubnis von Papi gerächt. Klarerweise will sich Ezio nun an die Familie Barth rächen, doch da Rom, deren Mafia-Hochburg, zu groß ist, beschließt er, einfach deren Business zu verderben und dann die Familie aus zu rotten.

Neuerungen

Es gibt tatsächlich einige Neuerungen zum Vorgänger, nämlich folgende:

  • Armbrust: endlich kann man sie selbst benutzen, anstatt sie nur im Trailer von "Assassin's Creed" bewundern zu können. Leider waren die Gegner diesmal schneller und haben bereits vor Ezio (Arm)brüste. Außerdem kann man mit der Armbrußt den Pferden so oft in Arsch schießen bis die Munition leer ist - Das Pferd lebt immer noch!
  • Fliegenpfeile (auch Giftpfeile genannt): Ezio kann von Weitem seine Feinde mit Fliegen bespicken, anstatt auf ein Meter Entfernung gehen zu müssen (siehe: Fliegenklinge)
  • große Waffen zum Mitnehmen: endlich kann man die megagroßen Waffen der gepanzerten Gegner auch mitnehmen
  • Leonardo da Vinci's Maschinen: ein schießender, fahrender Müllcontainer, automatische Kanone, Bomber und feuerspeiende Gondel - Ezio hat diese genialen Präparate allerdings alle zerstört sowie auch ihre Baupläne. Zu dumm, denn hätte Italien diese Technik noch gehabt, hätte es eine bessere Technik gehabt und hätte nicht dauernd Hitler um Hilfe bitten müssen
  • Doppelkill ohne Doppelklinge: Ezio kann nun urplötzlich zwei Gegner gleichzeitig töten, indem er einen mit dem Schwert aufspießt und einem anderen mit der Pistole das Hirn wegpustet. Mit einem Messer ist der dabei sogar in der Lage jemandem die Wirbelsäule herauszustechen und gleichzeitig 3!!!! Gegner mit 3 Wurfmessern aus einer Hand heraus abzuwerfen, welche selbstverständlich alle präzise und mit einer Wucht, welche die 2 Meter dicken Rüstungen zerstört jede Wache töten. Somit tötet man 4 Wachen in einer Zehntelsekunde. Das Spiel wird immer anspruchsvoller!
  • Die Hood: Ezio hat während seiner Romkampagne Penner aus der Straße rekrutiert, die mit den Horden der Wachen um ihr Leben gekämpft haben. Sehr mühevoll wird das Kanonenfutter zu erfahrenen Assassinen ausgebildet, welches sogar besser kämpft als ihr Meister. Die Hood hat den minimalen Vorteil, dass es dem Spieler etwas die Arbeit erleichtert - aber Rumklettern, Gegner belauschen oder ihnen beim Flirten zuschauen, bleibt Ezio als guten Meister vorbehalten
  • Karabiner: endlich haben auch Ezio's Feinde Feuerwaffen, doch man braucht einige Kugeln, um dem Assassinenmeister ins Grab zu bringen (Was selbstverständlich ist da er mit kleinen Messern fette Rüstungen seiner Gegner durchbohrt und sie mit einem Schlag tötet)

Hauptziele

Die italienische Mafia in Rom kämpft verbissen um ihr Überleben, Ziele sind ihre Anführer und ihre Handlanger:

  • Der Fleischer: er verarbeitet ungezogene Bürger von Rom zu Hackfleisch, dasselbe geschieht ihm durch Ezio
  • Doktor Schnabelgesicht: auch "Doc the Ripper" genannt, tötet aus Spaß Ezio's Schlampen
  • Der Glöckner von Sankt Peter: ein Adeliger im Dienst von Cäsar, der illegal Schwarze (Sklave) nach Italien importiert
  • Juan Barth der Fettsack: Cousin von Mario Barth, ein Sexgott, der auf einer seiner Bunga-Bunga-parties erdolcht wird
  • Micheletto: Profikiller im Dienst von Cäsar, der einen Jesus-Schauspieler ermorden muss und es fast schafft. Ezio verschont wiedereinmal grundlos den Bösewicht
  • Mario Barth: diesmal muss man nicht gegen ihn antreten, denn Cäsar tötet seinen Papi, indem er ihm einen Apfel ins Maul stopft und er so erstickt wird. Zur Erinnerung: im Vorgänger musste der Spieler einen harten Kampf bestehen, um den Bösewicht dann zu verschonen
  • Cäsar Barth: Sohn von Mario, Führer Italiens, Kriegsherr und Verführer seiner Schwester, der härteste Gegner der Spiel-Reihe. Er kommt wie Papi im Vorgänger erst zum Schluss dran, nachdem Ezio ihn wieder in zahlreichen Gelegenheiten unangetastet gelassen hat. Die Attentat erfolgt in Spanien, als Cäsar wieder ein unschuldiges Dorf in Stücke hauen will. Erst nach seinen unzähligen Soldaten ist er an der Reihe, doch er ist so mächtig für den alten Ezio, dass man ihm erst Teil für Teil die Kleider ausziehen muss (nein ihr Schwuchteln, nur die Rüstung). Als dies endlich geschafft ist und Cäsar todmüde auf dem Boden liegt, bringt ihm Ezio das Fliegen bei

Neue Fakten über Ezio

Ich bin Ezio Auditore da Firenze, Meister der Assassinen, ...

  • ich bin fast fünfzig Jahre alt, doch immer noch so fit wie mit zwanzig
  • ich habe gelernt, während des Kampfes auch meine Pistole zu benutzen
  • ich bin der Zuhälter der Prostituierten in Rom
  • meine Schwester leitet das Bordell, nachdem sie Monteriggioni verwaltet hat (Fazit: in Italien funktionieren Dörfer genauso wie Bordelle)
  • Mudda hilft ihr dabei, weil sie sich vom jahrelangen Knien erholt hat
  • nach Jahren habe ich endlich einen Halter für große Waffen zum Kaufen gefunden
  • ich restauriere das runtergekommene Rom und mache dabei ein Megageschäft
  • wenn ich irgendein altes, runtergekommenes Monument restauriere, ändert sich dabei nur, dass es mir gehört
  • ich zerstöre Leonardos Maschinen immer, nachdem ich mich mit ihnen vergnügt habe, anstatt sie weiterhin für meine Zwecke zu benutzen
  • als heldenhafter Rächer meines Onkels kommt Cäsar erst als letzter dran, obwohl ich ihn ständig begegne
  • meine Schüler sind besser als ich, sie können sogar aus dem Nichts erscheinen
  • ich habe gelernt, wie ein Adler zu kreischen, um meine Kumpels zu rufen
  • bei langen Kombos kann ich jeden Gegner mit einem Schlag umlegen, nur bei Cäsar funktioniert das nicht
  • ich treffe Cesares Hals nicht auf 30 cm Entfernung, nur schade, dass Leonardo noch keine Brillen erfunden hat
  • ich und meine Gegner können einhändig mit einer Armbrust umgehen und dabei erziele ich ständig Volltreffer
  • ich trete meinen Feinden in die Eier, um deren Verteidigung zu brechen
  • Ich kann meinen homosexuellen Freunden, noch so viele Bolzen in die Brust rammen. Schmerz verspüren sie keinen !
  • Ich kann 4 Wachen auf einmal innerhalb einer Sekunde mit einer Dolch-Kombo töten!
  • Falls mein Gegner eine Attacke blockt, einfach eine Axt nehmen und von 2 cm Distanz ins Gesicht werfen (funktioniert auch bei Endgegnern)
  • Alle Pferde in Rom sind auf mein Pfeifen abgerichtet!

Zitate

  • "Niemand kann so tief sinken wie Blondie Barth. Wer hat dich so behandelt, dein Bruder oder dein Vater, oder vielleicht beide gleichzeitig?" - Ezios Schlampe, Gräfin von Forlí
  • "Komm hinein, oder ich bringe dich um" - Römische Gastfreundschaft
  • "Niemand kann mich umbringen, kein Mensch kann mich umbringen" - Cesare, total außer Kraft nach dem Kampf gegen Ezio, bevor dieser ihm das Fliegen beibringt
  • "Ich habe es für mein Land getan" - Gräfin von Forlí, nach der heißen Nacht mit ihm (Fazit: italienische Diplomatie ist interessanter als jede andere -> siehe Silvio Berlusconi)
  • "Keine Angst. Mädchen lenken mich nicht ab" - Leonardo als er versuchte Ezio auf der Bank zu vergewaltigen.
  • "Ihr habt nichts zwischen euren Beinen! Nur ein großes, tiefes Loch!" Bartolomeo als er dem Franzosen klar macht das das seine Hure ist.
  • "Lebenserwartung: Etwa 5 Minuten" - Zivilisten, die Ezio beim klettern beobachten.

Assassins Creed Modern Warfare

Assassins Creed Modern Warfare
Genre Realistic Shooter / Adventure
Plattform PC, Playstation 3 und Xbox 360
Publisher Ubiloft
Erschienen weltweite Indizierung

"Assassins Creed Modern Warfare" (dt. Kröte der Assassinen in der neuen Welt) ist ein Genre übergreifendes Videospiel und Ableger der Assassins Creed-Videospielreihe. Irgendein verrückter Programmierer bei Ubiloft einer unbekannten Tochterfirma von Ubisoft kam auf die zweifelhafte Idee die akrobatischen Vorzüge aus Assassins Creed in einen Realistic Shooter einzubauen und damit ein völlig neues Spielverhalten zu erschaffen.

Handlung

Handlung hat das Spiel keine, da sich das Entwicklerteam ausschließlich auf den Multiplayer-Modus konzentrierte. Auf die Frage, ob es auch eine Singleplayer- oder wenigstens eine COOP-Singleplayer-Kampagne geben wird fragten die Entwickler entrüstet: "WTF is Singleplayer?".

Multiplayer

Der Multiplayer wurde auf Kosten des Singleplayers dafür enorm ausgebaut. Die Spielmodi sind neben den herkömmlichen Free for All, Capture the Flag oder Team Deathmatch sehr verschieden und von der Karte abhängig die man spielt. So kann man beispielsweise auf der Karte "Mission Türkei" wählen, ob man dem Döner-Team oder dem Wurstsemmel-Team beitreten möchte. In diesem Spielmodi geht es darum die Zutaten für besagte Speisen zu sammeln und das gegnerische Team am Sammeln derer Zutaten mit Waffengewalt zu hindern. Für das perfekte Döner braucht man im Spiel: Hammelfleisch, Zwiebel, Tomaten, komische Soße und natürlich die Döner-Semmel. Das Wurstsemmel-Team ist hinter Extrawurst, Käse, Gurkerl, Senf und einer normalen Semmel her. Die besagten Zutaten werden auf der 30 km² großen Karte zufallsgeneriert abgelegt und müssen gefunden werden. Wobei man gegnerische Zutaten aufnehmen und in die Mülltonne befordern kann. Aus der Mülltonne können die Zutaten nur durch einen freischaltbaren "Gammler"-Charakter gerettet werden, ansonsten bleiben sie 30 Sekunden lang in der Tonne, bevor sie wieder neu generiert werden.

Über weitere Spielmodi ist noch nicht viel bekannt...

So erfolgreich das Spiel von den Entwicklern auch gepriesen wurde so fatal war es auch zum Scheitern verurteilt. Der schicksalhafte Tag, war jener an dem das Entwicklerteam die ersten Tester für das Spiel beauftragten. Gleich bei der ersten Partie kam es zu einem Todesfall. Ein Tester erwürgte einen anderen mit dessem Controller-Kabel. Als Rechtfertigung für die Mordtat gab er nur an, dass sein Gegenspieler ein Cheater und Kackb00n wäre. Bei genauerer Recherche des Spiels konnte ermittelt werden, dass der ermordete Spieler gerade gekonnt ein Haus erklomm, während er von dem anderen unter Beschuss genommen wurde. Die detailierte Aufzeichnung ergab, dass er einfach zu blöd war zu treffen und von einem Wurfmesser das der ermordete Spieler vom Hausdach auf seinen Kontrahenten warf getötet wurde. Als der Mörder erkannte, dass er eigentlich der Kackb00n war, ging er auf einen Programmierer los, welcher sich aber durch einen als Elektroschocker benutzten Defibrillator retten konnte. Doch durch diese Vorfälle blickte das Entwicklerteam sehr missmutig auf ihre Schöpfung.

Auch die nächsten Tester bekamen durch das Spiel enorme Nerdwut. Es war von zerbissenen und verschluckten Gamecontrollern, einem Typen der andauernd gegen die Wand rannte und einem Typ, der das Spiel sofort beherrschte aber davon so besessen wurde, dass er 24h durchtestete und sich dabei nur von seinem Urin und seiner Kacke ernährte, die Rede. Es wurden auch absolute ruhige Zeitgenossen eingesetzt, die einen enormen Anstieg der Aggression verzeichneten, wenn sie das Spiel spielten, aber noch aggressiver wurden, wenn sie es NICHT spielten.

Somit war den Entwicklern klar, dass dieses einmalige und absolut beispielslose Spiel den Untergang der Menschheit einläuten würde. Deshalb wurde es weltweit indiziert, wird aber von der USA zu Verhörzwecken verwendet.

Obwohl es nie in die Verkaufsstände kam, bekam das Spiel dennoch einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde, da es das bisher einzige Spiel ist, welches auf der Verpackung einen Schreibfehler hat.