Spielgeld

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auch die Amis vertrauen auf Billigprodukte!

Spielgeld ist eine vielfach eingesetzte Währung. Man findet Spielgeld oft in Entwicklungsländern, da die Produktionskosten so billig sind.

Vorteil[Bearbeiten]

Spielgeld hat den Vorteil, dass die Scheine nur halb so groß und die Münzen aus Plastik sind. Natürlich nur Supermegaplastik aus China, wie man es für Herstellung hochwertiger Gameboyspiele, Gelber Säcke und Holzbrettern verwendet. In Polen bezahlt man mit Spielgeld, weil es wertlos ist! Deshalb werden dort auch fast nur Autos geklaut. Weiterer Vorteil ist, dass Spielgeld aus Plastik, das heißt Erdöl besteht und somit einen Brennwert von 170.000 Juliana hat (Wobei jene etwas dick ist, denn 1 Juliana ist logischerweise gleich 100 Jule), das reicht aber nur fünf Sekunden lang, Vier Tonnen Eisen auf den Mount Evergeäst zu tragen, den größten Baum der Welt.

Manufaktur[Bearbeiten]

Außerdem kann man Spielgeld ganz einfach fälschen. Man muss nur ein Stück Papier, wenn möglich ohne Linien, nehmen und eine beliebige Zahl und die Währung draufschreiben, wenn das nicht lustig genug aussieht, kann man noch ein Foto von sich draufkleben und- tärätätä!!! - fertig ist das Spielgeld! Wer zu faul ist kann es sich auch in einer real,--, LIDL-, netto- oder Kauflandbank abheben.