Smogfabrik

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die deutsche Firma Smog &CO.KG entstand 2007, und ist der führende Hersteller für Smog und andere diverse Schadstoffe.

Gründung

  • 12.01.37 Der damalige Deutsche Staatschef macht den ersten Spatenstich der in Berlin/Kreuzberg stationierten Smogfabrik.
  • 13.05.07 Erste Ideen und Wissenschafftlich logische Erklärungen, wieso die Welt eine Smog produzierende Firma
    benötigt werden dem UN Sicherheitsrat vorgelegt, sowie den europäischen
    und amerikanischen Umweltministerien und Finanzministerien.
  • 25.08.07 Alle Verträge sind unterschrieben worden danke Gewalt(igen Argumenten).
    Des weiteren wurde die Produktion in gang genommen, bis auf zwei Nebenträkte(je 200km²)
    da diese Gewisse Sicherheitsmängel aufwiesen, des Weiteren mussten die Hallen A und B(für Atom-und Sondermüll)
    5km weiter richtung Westen in ein Natur- und Wasserschutzgebiet ausweichen da sie sonst die Autobahn blockieren würden.

Standorte/Fläche

Der Hauptsitz ist nicht in Deutschland sondern auf Sylt, die Fläche des Hauptgebäudes dort beträgt 5 m², außerdem gibt es zwei außenstehende, aber zur Firma gehörende, Telefonzellen mit Kabel. Die größte Fabrik steht in Berlin/Kreuzberg mit einer Gesamtläche von lächerlichen 12200km². Tochterunternehemen liegen unter anderem in der Südeifel Taunus und Schwarzwald(Diverse Kurgebiete). Hauptsitz in der Eifel ist Bell,ein kleiner aber mächtiger Ort,der unter seinen Fassaden die zweitgrößte Smogfabrik Europas beherbergt. Zudem gibt es einen weiteren Standort in Goslar-Oker, die auch eine sehr große Smogfabrik beherbergt und damit für das verdreckte hübsche Aussehen der Stadt sorgt. Insgesamt besitzt die Firma eine Grundfläche von geschätzten 47679,9028371km²(aufgerundet) Weltweit.

Produkte und verwendete Nebenprodukte

Hauptprodukt ist das Weltweit sehr gefragte(vor allem in Amerika/Las Vegas) Naturgefährdende, TÜV- und Stiftung Warentest geprüfte Gasgemisch SMOG. Diesen gibt es in drei Ausfertigungen; Smog Zero, Smog light, Smog classic Nebenprodukte:

  • Spielzeug mit hohem Bleiwert von Hmattel
  • Atommüll (jap. Sushi)
  • Dreck
  • Maschinen die Flöte und auch Oboe spielen können
  • Weltraumaffen
  • Klone (eng. Clowns)
  • abgestorbene Körperteile
  • Kaffeesatz
  • Schreibfehler
  • Gebrauchte Kondome
  • Gewalt
  • Saurer Regen
  • Mauern um Städte
  • Und noch viele Gesundheits- und Umweltzerstörende Gifte und Alltagsgegestände

Tochterunternehmen

  • Legoland Deutschland; größter Bausteinlieferant und Bleiabnehmer
  • Kurgebiet Südeifel; Atom- und Sondermüllmüllentsorgung, Lieferant von totem Fleisch
  • Kurgebiet Schwarzwald; Atom- und Sondermüllmüllentsorgung, Lieferant von totem Fleisch
  • Thyssen Grupp; Führender Bleilieferant
  • Hmattel; Spielzeughersteller, Bleiabnehmer
  • Sushiblitz(Südafrika); Direktverbindung zur Sushiabnahme über ein Fließband(längstes Fließband der Welt) zur Größten zweigstelle in Berlin/Kreuzberg