Kylie Ren

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kylie Ren ist eine Prinzessin aus dem Disney-Merchandise-Franchise-Universum.
Sie ist, wahrscheinlich wegen ihrem hübschen schwarzen Kleid, das neue Idol aller Mainstream- und Pastel-Gothics und tritt neben dem Disneyland auch auf dem Wave-Gothic-Treffen in Leibzig und auf dem M'era Luna-Festival auf.

Fiktive Biographie

Kylie Ren-Darstellerin Selena Gomez

Kylie Ren ist die Nichte des 2Tone-Musikers Luc Skawalker, der auch ihr Musiklehrer war. Vergeblich versuchte er, seiner Nichte diverse Dur-Tonleitern beizubringen, aber Kylie fühlte sich schon immer mehr zu Moll-Tonarten hingezogen. Reggae und Ska waren ihr ein Gräuel, da diese Musik viel zu fröhlich war, darum begann sie schon früh dem Black Metal, dem Doom und dem Gothic Rock zu frönen. Auch wechselte sie von der Gitarre, die sie seit ihrer musikalischen Früherziehung spielte, zum Bass.
Bei ihren Eltern handelte es sich um Charlene von Monaco und Ernst-August von Hannover. Gerüchten zufolge wurde sie bereits nach ihrer Geburt von Maleficent, der dunklen Fee, verhext oder vielleicht auch "nur" beeinflusst, indem diese ihr Stücke von Burzum und Mayhem vorgespielt hatte.

Star Wars Episode DCXVI

Gerüchten zufolge sollte Kylie Ren ihre eigene Star Wars-Episode bekommen, die voraussichtlich im Jahr 2398 gedreht werden wird.
Leider ist die ursprüngliche Darstellerin, Selena Gomez, dann zu alt. Darum läuft bereits ein Casting für eine neue Schauspielerin.
Die Handlung ist stark an die früheren Disney-Zeichentrickfilme wie z.B. Cinderella angelehnt. Darum wird sie wohl folgendermaßen verlaufen: Kylie Ren erwacht, nachdem sie von ihrem Traumprinzen geträumt hat. Kleinvieh wie Vögel, Eichhörnchen und Ähnliches helfen ihr anschließend beim Bett machen, der Morgentoilette und der restlichen Körperpflege. Daneben wird aber immer wieder ihr Hang zur Dunklen Seite sichtbar, vor allem, wenn sie ihren Frühstückstoast verbrennt.
Gerüchten zufolge taucht auch der Machtgeist von Meister Yoda wieder auf und hilft ihr bei der Ausbildung zur Hotelfachfrau. Außerdem outet sich Jar Jar Binks nun endgültig als der ultimative Bösewicht des Disney-Star-Wars-Universums und tritt als der Hauptantagonist in Erscheinung. Dieser hat dann große optische Ähnlichkeit mit Imperator Palpatine sowie Snoke, von dem noch immer niemand weiß, wer er eigentlich wirklich ist. Letzten Endes erträgt das Universum nicht mehr, was Disney aus der ursprünglichen Vision von George Lucas gemacht hat und annihiliert sich selbst. Die letzten Überlebenden sind Kylie Ren und ihr Traumprinz, der von Justin Bieber gespielt wird. Ach ja, und Benicio Del Toro hat einen Cameo-Auftritt als... nun ja, irgend eine Rolle wird sich schon finden.

Zukunft

Die Figur der Kylie Ren hat, ebenso wie die meisten neu eingefügten Star Wars Charakteren, keine Zukunft.
Das macht aber nichts, weil die neuen Episoden unsere Serienjunkie- und Wegwerfgesellschaft ausgezeichnet repräsentieren und die seichte Handlung schon sehr bald wieder in Vergessenheit geraten wird. Außer natürlich für die Produzenten, die die selbe Geschichte dann wieder zum gefühlten 30.000sten Mal auflegen werden. Natürlich mit neuen "Nachwuchs"-Schauspielern.