Krawummium

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krawummium
Andere Namen Schnaps-Explodium (umgangsspr.)
Kurzbeschreibung Neomagnativer, bilasziv-hyperkorrumptaler Treibstoff für niedervibrale Raumschiffe
Herkunft synthetisch
CAS-Nummer 99971-00-4
Eigenschaften
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,380-1,420 kg/L (15 °C)
Siedebereich 65 - 220 °C
Flammpunkt < 0 °C
Zündtemperatur > 110 °C
Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I
Explosionsgefährlich Sehr giftig Umwelt gefährdend
(E) (T+) (N)
R- und S-Sätze R: 3-26/27/28-33-51/53
S: (1/2)-33-35-36/37-45-61
UN-Nummer 1337
Gefahrnummer 3
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Unter Krawummium versteht man einen Kraftstoff für niedervibrale Raumschiffe. Der vollständige chemische Name lautet 3-[3-(4'-Brom-bikrachyl-4-yl)-1,2,3,4-tetraglycero-naphth-1-yl]-4-hydroxy-thioexplodi-2-ethanol. Es wurde 2584 von dem ehemaligen Barbesitzer und jetzigen Bordingenieur Johann Waldmayr erfunden, angeblich als dieser mit Spirituosen und verschiedenen neomagnativen Kraftstoffen sowie Explodium experimentierte. Krawummium kann dazu verwendet werden, Unterlicht-Raumschiffen mit auf neomagnativem Treibstoff basierenden Antriebssystemen Reisen durch den Hyperraum zu ermöglichen. Dies wird allerdings bis jetzt nur von jenem Raumschiff durchgeführt, auf welchem der Erfinder des Krawummiums beschäftigt ist, da nicht bekannt ist, wie Krammium hergestellt wird und bei allen anderen Versuchen spontane Explosionen auftraten oder nur Teile des Raumschiffs in den Hyperraum eintauchten, was zu verheerenden Katastrophen führte.

Eigenschaften

Im Normalzustand ist Krawummium eine flüssige, farblose, durchsichtige und leicht ölige Substanz, deren Geruch an eine Mischung aus Seife, Obstschnaps und Motoröl erinnert.

Krawummium ist hochentzündlich und reagiert explosiv bei Kontakt mit Wasser. Um eine Explosion herbeizuführen, muss die Wassermenge mindestens 1,5 ml betragen, konzentriert auf ein Volumen von weniger als 4 cm3.

Krawummium kann gegenüber Wasser unschädlich gemacht werden, indem es mit einer Mischung aus Alkohol und mindestens 30 % Honig vermengt wird, wodurch es allerdings als Kraftstoff unbrauchbar wird. Dafür kann man es aber anschließend als Mitbringsel den Schwiegereltern mitbringen.