1 x 1 Bronzeauszeichnung von Cliffarm

Hauptschulrektorenkonferenz (HRK)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hauptschulrektorenkonferenz (HRK) ist ein Think-Tank, der vom Stultusministerium (SM), den Anonymen Kaffeetanten, dem Verein für altjüngferliche Zeitkritik und dem Verein zur Ausradierung der Flektion des deutschen Wortes ins Leben gerufen wurde. Vorsitzende sind Bushido und Tauchsiedo.

Aufgaben

Die HRK tut dieses und jenes. Im Zuge des nach der PISA-Studie entdeckten Bildungsdefizits beschloss das Stultusministerium, dass es doof sei, länger mit den Besten zu konkurrieren. Stattdessen will man nun erreichen, dass man das Schlusslicht der PISA-Studie wird, weil dies

  • a) leichter zu erreichen ist
  • b) lustiger ist
  • c) auf Zuspruch bei den Schülern stößt
  • d) sämtliche Diskussionen über Lehrpläne zum Papst jagt
  • e) voll phatt ist

Tätigkeiten in der jüngeren Vergangenheit

Die HRK gibt immer wieder Reformvorschläge für die aktuelle Politik, die meistens kritiklos in der CDU/CSU aufgenommen werden. Beispiele für ihr jüngsten Wirken sind:

  1. Abschaffung der Evolutionslehre: Die Arten stammen nicht alle irgendwie voneinander ab, sondern sind alle Söhne Mannheims. Das erste Wesen unter der Sonne und damit Krone der Schöpfung ist Xavier Naidoo.
  2. Alkohol am Steuer ist nicht schädlich. Weil nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen das Chaos der stabilste Zustand ist, führt eine Flasche Bacardi Breezer im Tank des Fahrers zu einer Harmonisierung des gesamten Straßenverkehrs.
  3. Dass die Quadratur des Kreises nicht möglich sei, ist eine böse Lüge der Griechen. In Quadrath-Ichendorf zum Beispiel ist die Quadratur mühelos gelungen: Der Quadratverkehr (früher: Kreisverkehr), der Quadratsaal (früher:Kreißsaal). Außerdem reist die Erde nicht um die Sonne, sondern die Sonne quadratet um die Erde (vgl. Die wahre Gestalt des Sonnensystems).
  4. Mangelhafte Rechtschreibung sollte in Unrechtschreibung umbenannt werden. Man sagt ja auch nicht: der Iran ist ein mangelhafter Rechtstaat, sondern ein Unrechtstaat.
  5. Prügelstrafe in der Schule zu unterlassen ist ein böser Fehler der Pädagogik. Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen, weswegen es die Pflicht des Lehrers ist, ab und zu mal mit Kreide, dem Schlüsselbund oder mit dem Pult zu werfen.
  6. Hip-Hopper sind nicht dumm, sondern mißverstanden. Ihr kreatives Potenzial wird völlig unterschätzt.
  7. Deklination und Konjugation sind voll schwul. Jeder, der dekliniert und konjugiert, gehört deswegen gedisst und abgezogen.

Erste Erfolge

Dank der Bemühungen der Hauptschulrektorenkonferenz hat die Lesefähigkeit der deutschen Schüler schon deutlich abgenommen, auch haben es die Schüler gut aufgenommen, Mannheim als den Ursprung der Arten zu akzeptieren. Da viele Schüler jetzt nur noch Egoshooter spielen oder fernsehen, bekommen sie auch zunehmend viereckige Augen, was die These stützt, dass die Quadratur des Kreises grundsätzlich möglich ist. Mit der Deklinationsreform von Bushido und Tauchsiedo ist auch ein weiterer Schritt in Richtung Entschwulung der Gesellschaft getan.

Weitere Reformen sind geplant.

Siehe auch