Haggis

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein leckerer Haggis in seiner vollen Pracht.

Haggis ist eine Spezialität aus der Schottischen Küche und besteht aus dem Magen eines Schafes, Paunch genannt, der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllt wird.

Geschichte

Haggis ist seit Mitte des 15. Jahrhunderts nachgewiesen. Zu dieser Zeit hatten Metzger die Angewohnheit, Schlachtabfälle in Mägen zu verpacken, damit sie nicht so stark rochen und leichter zu transportieren waren. Vermutlich kam dann irgendein armer Müllschlucker auf die Idee, diesen Abfall zu kochen und erfand so diese ganz besondere Köstlichkeit. Spätere Versuche, den Fleischanteil mit Hafermehl und Zwiebeln zu strecken, führten dann zu dem Haggis, das heute in den schottischen Landen so gerne verzehrt serviert wird.

Zubereitung

(Zitiert aus der Deklaration der Menschenrechte der Vereinten Nationen , Artikel 5 (Verbot der Folter) / Abs. II "Die verwerflichsten Methoden"):

Zur Zubereitung besorge man sich zunächst die benötigten Innereien. Dann hänge man diese im Magen so lange an das Fenster, bis die gesamte Nachbarschaft mit Fackeln und Mistgabeln vor der Haustür erscheint. Nun koche man sie in Wasser, bis eine einheitlich rot-gelb-grün-graue Masse entstanden ist. Zum Schluss gebe man so lange Hafemehl und Zwiebeln hinzu, bis genug für alle da ist.

Wenn das Gericht aufgetragen ist, begebe man sich schnell in einen Staat, mit dem noch kein Ausliefungsabkommen abgeschlossen wurde.