Diverses:An das Sein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebes Sein!

Ich finde Dich wirklich sehr oberflächlich. Schau Dich doch nur mal an. Neulich bin ich Dir mal begegnet. natürlich nur oberflächlich, was auch sonst. Du standest da, in Form einer Yuccapalme, warst undekorativ und hast mein Wesen selbst oberflächlich nur gestreift. Leider wurdest Du vorher gegossen, sodass Du immerhin genug Tiefgang hattest, um mich bis unters T-Shirt zu durchnässen. Es war nicht das erste Mal, dass wir uns trafen. Mit Sicherheit erinnerst Du Dich, obwohl, vermutlich eher nicht, Du unpersönliches Ding, an die vielen weiteren Gelegenheiten, zu denen ich Dich bemerkte. Zum Beispiel, als ich betrunken ein Casino überfiel und plötzlich eine Wand da war, wo vorher keine war. Hätte mir jemand vorher gesagt, dass ich nur einen Karussellschaffner mit seinen Chips ausrauben würde, hätte ich das natürlich nicht getan. So kann ich jetzt aber die nächsten 200 Jahre täglich Karussell fahren. Auf jeden Fall: Da warst Du auch sehr oberflächlich. Voller jugendlichem Übermut (und Stress durch lautes Geschrei hinter mir) lief ich ungebremst, offen auf Dich zu und prallte an Deiner backsteinharten Oberfläche ab... Das nächste Sein, das ich dann sah, war ein Immigrant, der sich über mich beugte und "Ey, Leute, das Opfer ist mit seiner Fresse voll gegen die Mauer geklatscht!" rief. Dann wieder nichts. Mann, fühlte ich mich damals zurückgewiesen.
Sag mir doch mal: Wie kann ich zu Dir durchdringen? Ich würde Dich ganz gerne mal etwas näher kennenlernen. Jetzt nichts Größeres, aber warum nicht mal zusammen auf eine heiße Schokolade treffen? Ist das nichts? Dann könnten wir warten, bis es regnet und dann im Café zu zweit eine Achter-Sitzbank besetzen, direkt vor dem Fenster, und rausschauen, wie die Leute nass werden, weil sie keinen Platz mehr im Cafe haben. Darüber könnten wir dann tiefsinnig nachdenken und zum Schluss kommen, dass wir aufstehen sollten, weil unsere Parkplätze genauso viel kosten wie unsere Autos. Wir würden dann noch nicht einmal die Parkgebühren zahlen. Wer braucht schließlich schon ein Auto, wenn man sich gegenseitig hat? Dann würde ich Dich zum Bahnhof bringen, gemeinsam würden wir ab 18 Uhr auf den 17 Uhr-Zug nach Hilfsverbia warten. Dein geistig behinderter Sohn Tun darf schließlich nicht zu lange ohne Aufsicht bleiben, sonst hängt er sich plötzlich wieder an fremde Verben an. Irgendwann würden wir dann merken, dass wir Deinen Zug verpasst haben. Wir würden gemeinsam zu den Taxis gehen und so lange vermeintlich leise über die Taxifahrer lästern, bis alle zu uns sagen, sie hätten Pause aber der Kollege wär noch frei. Also würdest du dann gezwungenermaßen doch bei mir übernachten. Bei mir zu Hause würden wir uns dann einen Film angucken, einen mit Harrison Ford und so langsam würdest Du dann aufgehen, Dich von deiner Oberflächlichkeit abwenden. Wäre doch gar nicht so schwer, oder? Oder würdest Du schon beim Kakao kapitulieren? Sagen, dass es jetzt wirklich Zeit ist, gehen und mich mit der Rechnung zurücklassen? Ja, das sähe mehr nach dem aus, was ich von Dir kenne.
Ernsthaft, geh doch mal mehr auf mich ein! Ich bin doch auch nicht so. Siehst Du denn nicht, dass wir uns gegenseitig brauchen? Bin ich nicht ein Teil von Dir, ohne das Du geringer wärst?...
Und das alles nur wegen Jens Keller! Weißt Du noch? Wie er Schalketrainer wurde? Damit hat es begonnen. Wenn nicht sogar noch früher. Schließlich kenne ich Dich gar nicht anders. 1996, als ich geboren wurde, spielte er gerade den Anfang seiner zweiten Saison beim VFL Wolfsburg. Natürlich ist das kein Zufall. Natürlich ist unser gestörtes Verhältnis, Deine Oberflächlichkeit, Jens Kellers Schuld. Es ist immer Jens Kellers Schuld, daran gibt es nichts zu rütteln! Wenn wir also so schon nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen, lass uns wenigstens in dem Punkt einig sein: Wenn er wieder irgendwo Trainer wird, kommen wir zur Vertragsunterzeichnung und halten ein Plakat mit "Feuert die Pfeife!" hoch, noch bevor die Tinte trocken ist. Ich hoffe das klappt. Wir müssen uns ja mal näher kommen.

Liebe Grüße

Dein MiniLiter

Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

MiniLiter •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!