Deichgraf

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Titel Deichgraf bekommt eine Person, die entweder in einem Leuchtturm am Deich wohnt oder einen Deich besitzt. In Ostfriesland ist es eine große Ehre einen Deich zu besitzen, denn nicht jeder kann das Wasser der Nordsee oder der Ostsee aus seinen Garten fernhalten. Auch eine nützliche Idee gegen Hochwasser sind Leuchttürme, weil sie zu hoch sind, um vom Wasser erfasst zu werden.

Der Deichgrafen-Klan

  • Der Deichgrafenklan ist eine geheime Organisatsion, die im 8 1/2 Stundentakt die Gartenzwerge von den Nordsizilianischen Korea Stammeskriegern (Siehe Sizilien u. Nordkorea) klauen und in die Keller der Leuchttürme verschleppen.
  • Der Klan besteht seit der Gründung 1445 aus ca. 30.000 Ostfriesen. Die Zahlen der Mitgliederschaft steigt monatlich um fünf, aber die Ausbreitung bleibt im Rahmen des Möglichen, denn es treten monatlich auch fünf wieder aus. Denn es werden alle vier Wochen die verschleppten Gartenzwerge dem Heiligtum der Deichgrafen geopfert und das halten viele (in diesem Fall fünf) Mitglieder nicht aus und treten aus.

Das Heiligtum der Deichgrafen

Im Glauben der Deichgrafen werden für den einzigen und unersetzbaren Super Mario Gartenzwerge geopfert, weil es nur einen geben kann. Die Gartenzwerge werden geopfert, denn sie haben eine gewisse Ähnlichkeit zu Super Mario (sprich:Mütze oder Blaumann). Außerdem darf man sich kein Bild von Gott machen, und die Deichgrafen sorgen dafür, dass die Götzen sich nicht ausbreiten. Es hat den Schein als würden die Deichgrafen versuchen die Gartenzwerge auszurotten, aber sie wollen nur eine götzenfreie Welt.

Mitgliedschafftsbedingungen

  1. Man sollte Ostfriese sein.
  2. Man sollte nicht zögern, einem Gartenzwerg den Schädel zu zertrümmern.
  3. Man sollte über 18 sein, denn die Messen/Opferungen werden mit äußerster Brutalität durchgeführt.
  4. Man sollte diese bekloppten Regeln einhalten, weil man sonst wie ein Gartenzwerg behandelt wird.