Beta Antramorphi

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beta Antramorphi ist eine Dimension, die durch ein Dimensionsloch hinter Alpha Centauri zu erreichen ist.

Schematische Darstellung der einzelnen Möbelringe

Geografie (bzw. Kosmologie)

In dieser Dimension sind weder Planeten, noch Sonnen zu finden, sondern lediglich verschiedene Gartenmöbel, die durch die Dimension schweben. Die Dimension ist in vier Möbelringe (sogenannte Ontriden) und einen Kern (der sogenannte Porosus) aufgeteilt:

Ontrus Gesesus

Parkbank Ursus III wird von einem Astronautologen aufgesucht.

Der äußerste und außerdem größte Ring der Dimension. In ihm befinden sich verschiedene Stühle, Hocker und andere Sitzgelegenheiten. Der größte Körper des Ringes ist der elektrische Stuhl, der allerdings wenig mit dem Foltermittel der Menschen zu tun hat, sondern vielmehr die Dimension mit Elektrizität versorgt (eine Art mobiles Kraftwerk).

Ontrus Stellum

In diesem Ring befinden sich ausschließlich Tische. Die meisten sind mit Plastik-Tisckdecken belegt, um sie vor schwarzen Möbellöchern zu schützen. Die Möbelstücke in diesem Ring sind mit verschiedensten Gegenständen dekoriert, die allerdings meistens äußerst scheußlich sind (bspw. unechte Pflanzen, getrocknete Blätter, kleine Figuren oder Spitzendeckchen).

Ontrus Zwergius

Dies ist wohl der mit Abstand amüsanteste Teil der Dimension. Dieser Ring wird von unterschiedlichen Gartenzwergen durchquert. Die meisten sind recht klein, allerdings gibt es auch einige, die von stämmiger Statur sind, eine Glatze haben und Bomberjacken tragen. Es gibt jedoch Bemühungen, letztere Art auszurotten.

Ontrus Forosius

Der Forosius-Ring ist besonders dünn besiedelt. Die einzigen Gegenstände, die ihn bewohnen, sind sogenannte Forosien, eine Art Kreuzung aus Gartentoren und Blumentöpfen. Sie dienen lediglich dazu, dass dieser Ontrus nicht vollkommen leer ist und sollen auch den Touristen einige schöne Anblicke bescheren, was allerdings meist nicht klappt, da Besucher die Forosien oft zum Entleeren ihrer Blasen missbrauchen.

Porosus Pflanzium

Dies ist der Kern der Dimension, in dem auch die meisten Bewohner und Gegenstände existieren. Hier sind (neben den Antromorphien, siehe unten) nur Pflanzen zu finden. Dabei beschränkt sich die Artenvielfalt auf einige wenige Gattungen, wie z.B. Rosen, Tulpen oder Bambus-Bäume.

Bewohner der Dimension

Abgesehen von den Pflanzen des Porosus Pflanzium existieren auch lebendige, intelligente Wesen in der Dimension - die sogenannten Antromorphien. Ihre körperliche Gestalt gleicht der der Menschen. Sie kann aber einer Kreuzung aus Elefanten und Giraffen gleichen. Oder einem Hirschkäfer. Oder einer Kreuzung aus Ente und Biber. Oder einem Schnabeltier. Wichtig ist nur, dass sie ihre Gestalt ständig ändern können und es sehr selten geschieht, dass zur selben Zeit zwei Antromorphien dieselbe Gestalt annehmen.

Die Lebensweise der Antromorphien ist einfach: Sie vergnügen sich mit den Gegenständen, die die Dimension durchqueren: Sie ruhen sich darauf aus, pflegen sie, katalogisieren sie und lecken sie ab. Ernähren können sie sich von dem sogenannten Enialen Staub, der von den verschiedenen Gartenmöbeln produziert und ausgestoßen wird (erdische Wissenschaftler bezeichnen ihn auch als Kot der Gegenstände).

Erkundung und Entdeckung

Bisher konnte erst ein Forscher von der Erde in die fremde Dimension geschickt werden. Dies geschah mithilfe eines Ultra-Raumbootes, das innerhalb kürzester Zeit ein Dimensionsloch durchqueren kann. Die Reise zum Alpha Centauri konnte durch Hilfe seiner Bewohner bewerkstelligt werden, die dem Raumboot einige interalline Seile entgegenwarfen.

In der fremdem Dimension verbrachte der Wissenschaftler etwa zwei Wochen, was dort etwa einem Tag entspricht. Er dokumentierte die verschiedenen Gartenmöbel, Bewohner und deren Verhaltensweisen. Anfangs ergaben sich sprachliche Komplikationen, jedoch konnten diese mithilfe eines Laptops und dem Übersetzungsprogramm von Google überwunden werden.