Mondviech

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ob das wirklich ein Mondviech ist?

Mondviecher sind Lebewesen auf dem Mond, sie leben auf der erdabgewandte Seite und sind so nicht durch Teleskope erkennbar. Sie sind Photoscheu bemerken schnell, wenn ein Weltraumteleskop Bilder von der Rückseite des Mondes macht und vergraben sich rechtzeitig unter die Mondoberfläche damit sie nicht photographiert werden. Da sie noch nie photographiert wurden, gibt es offiziell auch keinen Beweiß für ihre Existenz. Es gab zwar Augenzeugen die auf dem Mond waren und welche gesehen haben, allerdings zweifelt jeder an deren Glaubwürdigkeit, weil sie keine Bilder und Videos als Beweiß liefern konnten.

Ernährung[Bearbeiten]

Da der Mond bekanntlich aus Käse besteht, ernähren sie sich weitgehend von Käse, das erklärt auch die ganzen Krater auf dem Mond, sie wurden nicht durch Einschläge von Kometen, Asteroiden etc. verursacht, sondern durch das Fressverhalten der Mondviecher. Nicht alle Mondviecher sind Vegetarier die sich von Käse ernähren es gibt auch Mondviecher, die sich von anderen Mondviechern oder Aas ernähren. Mondviecher neigen dazu immer auf die gleiche Stelle zu machen, das hat im Laufe der Jahrtausende zur Entwicklung von Bergen auf dem Mond geführt. Dieses Phänomen ist nicht ungewöhnlich, auch auf der Erde sind die Berge durch verhärteten Dinosaurierkot entstanden.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Die Fortpflanzung ist genauso uninteressant, wie die Fortpflanzung bei gewöhnlichen Tieren, nur Sodomisten können sich daran aufgeilen, da es allerdings noch keine Bilder von Mondviechern gibt, können Sodomisten damit auch nichts anfangen.

Arten[Bearbeiten]

vegetarische Mondviecher[Bearbeiten]

Die vegetarischen Mondviecher ernähren sich von der Mondoberfläche, welche aus Käse besteht. Es handelt sich hierbei meist um Mondratten oder Mondmäuse.

fleischfressende Mondviecher[Bearbeiten]

Die fleischfressenden Mondviecher sind meist katzenähnlich und ernähren sich von käsefressenden Mondratten und Mondmäusen.

aasfressende Mondviecher[Bearbeiten]

Es gibt auch Mondviecher die sich von Aas ernähren, die sogenannten Mondvögel, sie fliegen häufig die ganze erdabgewendete Seite des Mondes ab und halten Ausschau nach toten Mondviecher die am Boden vergammeln, oder Steaks die von den US Wissenschaftlern als nicht grillwert verurteilt wurden. Diese Steaks, meist vom Rind manchmal auch von anderen 4-Beinigen Kreaturen die sich der menschlichen Rasse unterordnen müssen und meist im Schlachthof verenden, wurden zu Versuchszwecken im Jahr 1995 ins Weltall geschossen um die von Pietro Lombardi aufgestellte Theorie zu beweisen, dass Fleisch welches durch Reibungshitze gar wird am besten schmeckt. Die amerikanischen Wissenschaftler, welche ja bekanntlich aus Affen bestehen, haben jedoch nicht bedacht das die dort heimischen Mondvögel diese Steaks fangen und verspeißen könnten was sie bis heute tun. Aus diesem Grund liegen immer noch keine Ergebnisse der planetarischen-Röstmöglichkeit vor und der Siegeszug des Grill ist nicht zu stoppen.

BSE-Kriese[Bearbeiten]

Da der Mond bekanntlich aus Käse besteht und der Käse von Mondkühen produziert wird, gab es auch auf dem Mond schon BSEkriesen. Einige Orte des Mondes sollen aus BSEkontaminierten Käse bestehen. Die Seuche hat sich rasant ausgebreitet, zuerst waren die käsefressenden Mondratten und Mondmäuse betroffen, danach hat es die fleischfressenden Mondviecher getroffen und zum Schluss auch noch die Aasfressenden Mondviecher. Um das Ausbreiten einzudemmen, wurden Raumschiffe zum Mond geschickt, welche die BSEverseuchten Regionen mit Atomwaffen wegsprengten. Als zweite Vorsichtsmaßnahme wurden Mondkühe auf BSE untersucht die betroffenden Mondkühe wurden in Krematorien pulverisiert. Nach diesen Maßnahmen gab es keine größeren BSE-Kriesen mehr. Obwohl es viele Augenzeugen für die Existenz von Mondviecher gab war das Videomaterial unbrauchbar, man vermutet das Mondviecher sich auf Video und Bildmaterial unsichtbar machen können.